info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
F5 Networks |

F5 BIG-IP ermöglicht Service Providern die transparente Skalierung und Erweiterung mobiler Dienste

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mit neuen Features hilft BIG-IP® Version 10.1 den Carriern, mobile Infrastrukturen zu skalieren und Netzwerke für die Skalierung auf LTE und 4G-Traffic zu rüsten

München, 18.11.2009, F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), kündigt verbesserte Lösungen an, mit denen Service Provider die wachsende Nachfrage nach mobilen Diensten effizient erfüllen können. F5® BIG-IP® Release 10.1 bringt ein neues Konzept für die Skalierung mobiler Infrastrukturen mit und verleiht Service Providern und Systemintegratoren die Fähigkeit, für ihre AAA-Infrastruktur (Authentication, Authorization, Accounting) vom Layer 7 Traffic Management zu profitieren, ohne bestehende AAA-Server mit hohem Zeit und Kostenaufwand ersetzen zu müssen.
Da die Mobilfunk-Teilnehmer immer mehr Dienste nutzen, werden die bestehenden AAA-Server zunehmend überlastet und können den Traffic nur schwer bewältigen. Mit BIG-IP v10.1 können Service Provider ihre Dienste vor ungeplanten Ausfällen schützen, und die Carrier haben die Möglichkeit, den Traffic-Durchsatz auf ihren aktuellen AAA-Servern zu optimieren, was neben einer besseren Ressourcennutzung zu einer höheren Verfügbarkeit führt. Nicht zuletzt verleiht BIG-IP den Carriern die nötige Flexibilität für die Aufrechterhaltung und Skalierung bestehender Dienste, während gleichzeitig die Voraussetzungen für das erhöhte Traffic-Aufkommen der nächsten Mobilfunk-Generation mit Long-Term Evolution (LTE) und 4G geschaffen werden.
Dies sind die entscheidenden Vorteile, die BIG-IP v10.1 für Service Provider und Systemintegratoren zu bieten hat:
- Unterstützung für das Diameter und das RADIUS-Protokoll. Neue Traffic-Profile und Monitore speziell für RADIUS und Diameter-Traffic geben Service Providern Gelegenheit, für ihre AAA-Infrastruktur die Vorteile des Layer 7 Traffic-Managements zu nutzen - vom Load Balancing über Inspektion, Umleitung und hohe Verfügbarkeit bis zur vereinfachten Skalierung.
- Bedarfsgerechte Kapazität für ein maximales Traffic-Niveau. Um den Carriern bei der Abwicklung eines erheblichen Aufkommens an umsatzbringendem Traffic zu helfen, stellt F5 die PB-200-Einschübe für sein VIPRION®-Chassis vor. Zusammen unterstützen VIPRION und PB-200-Einschübe den heute benötigten Durchsatz und bieten gleichzeitig eine einfache Möglichkeit, die Kapazität bedarfsentsprechend aufzustocken, um die Carrier-Infrastruktur für die Zukunft zu rüsten.
- Verfügbarkeit auf Carrier-Niveau mit Fast-Failover-Fähigkeit. Neue Failover-Methoden nutzen eine Kombination verschiedener Parameter, um den richtigen Zeitpunkt für das Umschalten auf die in Bereitschaft stehende Einheit zu bestimmen und die Failover-Zeit auf Sekundenbruchteile zu verkürzen. Mit Fast Failover im Verbund mit neuen Monitoren und carrier-tauglicher Hardware lassen sich die Stillstandszeiten deutlich verkürzen.
- Reibungslose Strategie zur Vorbereitung der Netzwerk-Migration angesichts des zunehmenden IPv6-Traffics. Das BIG-IP® IPv6 GatewayTM von BIG-IP® sichert die Fähigkeit des Carriers, die Skalierbarkeit von IPv6 für alle seine mobilen Geräte zu nutzen, ohne die Anbindung an vorhandene Netzwerke in alter IPv4-Technik aufzugeben.
- Umfassende Traffic-Kontrolle mit iRules. Die leistungsfähige eventgetriebene Programmiersprache iRules? von F5 ermöglicht Systemintegratoren die Einbindung von BIG-IP in ihre übrige Gesamtlösung. Dabei steht ein anspruchsvolles, individuell zugeschnittenes Traffic Management beispielsweise mit Policy-basierter Traffic-Lenkung zur Verfügung.

Verfügbarkeit
BIG-IP Version 10.1 und sämtliche zugehörigen Produktmodule sind ab Dezember lieferbar. Weitere Informationen über die neue BIG-IP-Release gibt es unter: www.f5.com/products/big-ip.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Scaling Mobile Infrastructures with BIG-IP Solutions

Message-Based Load Balancing: Scaling Diameter, RADIUS, and Message-Oriented Protocols


F5 Networks
Natascha Wilhelm
Einsteinring 35
85609 München-Dornach
089/94 383-220

www.f5networks.de



Pressekontakt:
HBI PR&MarCom GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929
München
corinna_voss@hbi.de
089/993887-30
http://www.hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Corinna Voss, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 463 Wörter, 4119 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: F5 Networks


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von F5 Networks lesen:

F5 Networks | 26.07.2011

F5 Networks bringt BIG-IP v11 Software auf den Markt

München, 26.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), bringt heute die BIG-IP® Version 11 Software mit Erweiterungen für seine Applikations- und Datensicherheitslösungen auf den Markt. ...
F5 Networks | 21.07.2011

F5 Networks veröffentlicht Resultate des dritten Quartals im Fiskaljahr 2011

München, 21. Juli 2011 - F5 Networks, weltweit führend im Application Delivery Networking, gibt heute Erträge von 290,7 Millionen US-$ im dritten Quartal des Fiskaljahres 2011 bekannt, 4,7% mehr als die 277,6 Millionen US-$ im vorherigen Quartal u...
F5 Networks | 14.07.2011

Filevirtualisierung in kleinen und mittelständischen Unternehmen profitiert von F5s neuen ARX-Plattformen

München, 14.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), bringt heute neue Hardware-Plattformen der F5® ARX® Dateivirtualisierungs-Lösung auf den Markt. F5s ARX1500 und ARX2500 bieten Un...