info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Netegrity |

Netegrity bringt neue Identity Management-Lösung auf den Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Durch integrierte Funktionen für Zugangskontrolle und Benutzerverwaltung hilft IdentityMinder Kosten zu sparen


Neu-Isenburg, 28. Februar 2003 – Netegrity erweitert sein Produkt-Portfolio mit IdentityMinder um eine neue Softwarelösung für das Identity Management. IdentityMinder liefert umfassende Funktionen für die Erstellung und die Verwaltung von Anwenderprofilen sowie die Zuweisung von Rollen und Berechtigungen. Mit dieser Lösung lässt sich der gesamte Benutzer-Zyklus vom Erstellen einer neuen Anwenderidentität bis zum Löschen eines verfallenen Accounts zuverlässig abwickeln. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich ein Benutzer innerhalb oder außerhalb der Firmengrenzen befindet. Unternehmen können durch IdentityMinder also maßgeblich zur Verbesserung ihrer Informationssicherheit beitragen.

Basierend auf der Sicherheitstechnologie von Netegrity kombiniert IdentityMinder umfassende Funktionen für die Authentifizierung und Autorisierung mit leistungsstarker Benutzerverwaltung. Mit dieser Softwarelösung lassen sich Informationen zu den Berechtigungen und den Profilen der einzelnen Anwender unternehmensweit verwalten. Die wichtigsten Features sind im einzelnen:

·Delegation auf mehreren Ebenen – Mit IdentityMinder können Unternehmen die Zuständigkeit für die Verwaltung der Anwenderprofile und der damit zusammenhängenden Zugriffsrechte an die einzelnen Geschäftsbereiche und Abteilungen delegieren. Auf diese Weise reduziert sich der Aufwand, den eine zentrale Administration der Benutzerdaten verursachen würde, ganz erheblich. Besonders große Unternehmen, die oft eine Unmenge an Anwenderinformationen zu verwalten haben, können ihre Benutzerverwaltung so straffer organisieren und wesentlich zeitnäher agieren.
·User Self Service – Die Lösung stellt sogenannte Self-Service-Funktionen für die Registrierung und die Verwaltung von Passwörtern zur Verfügung, mit deren Hilfe Benutzer ihre Accounts bis zu einem gewissen Grad selbst pflegen können. Unzufriedene Benutzer, die mehrere Tage auf die Freischaltung ihres Accounts warten müssen, gehören somit der Vergangenheit an. Außerdem wird auf diese Weise sichergestellt, dass Benutzerprofile aktuellere Informationen enthalten, als das bei zentraler Datenerfassung der Fall wäre. Nicht zuletzt werden Help Desk-Mitarbeiter, die häufig einen Großteil ihrer Zeit darauf verwenden, Mitarbeitern vergessene Passwörter herauszusuchen, erheblich entlastet.
·Integrierter Workflow – durch die Definition voll integrierter und flexibel anpassbarer Prozessabläufe unterstützt IdentityMinder die weitgehende Automatisierung bestimmter Geschäftsprozesse. So sind zum Beispiel bestimmte Workflow-Parameter für das Anlegen neuer Organisationseinheiten, das Hinzufügen eines Benutzers zu einer Gruppe oder die Zuweisung einer Rolle in der Lösung bereits vorstrukturiert. Administratoren erhalten zum Beispiel per E-Mail Nachricht über anstehende Freigaben und können Verwaltungsaufgaben so Punkt für Punkt abarbeiten. Gleichzeitig werden die Benutzer über ihren aktuellen Anwenderstatus, die Zuweisung von Rollen und der damit verbundenen Rechte in Kenntnis gesetzt.

IdentityMinder von Netegrity ist ab sofort erhältlich und wird demnächst um ein Modul für Provisioning erweitert. Mit Provisioning-Software lässt sich der gesamte Anwenderzyklus von der Zuweisung, der Änderung bis zum Entzug von Berechtigungen zur Benutzung von IT-Systemen automatisieren.

In der Studie IAM Study Findings vom November 2002 unterstreicht Gartner die wachsende Bedeutung von Identity- und Access Management-Lösungen für die Einsparung von Kosten in Unternehmen. So beläuft sich in einem Beispiel der Return of Investment (ROI) für ein Unternehmen mit 50.000 externen Benutzern auf 375 Prozent innerhalb von drei Jahren bei gleichzeitiger Einsparung von 24.000 Stunden Sicherheits-Administration sowie 17.800 Stunden Help Desk Support.

„In der gegenwärtigen wirtschaftlichen Situation haben nur solche IT-Projekte eine Chance auf Realisierung, bei denen sich der geldwerte Nutzen klar nachweisen lässt. Mit unserer Studie treten wir den Beweis an, dass sich mit Identity Management-Lösungen hohe Einsparungen realisieren lassen“, unterstreicht Roberta Witty, Research Director bei Gartner.

Über Netegrity

Netegrity ist ein Hersteller von Softwarelösungen für Benutzerverwaltung und Zugangskontrolle (Identity und Access Management). Mit seinen Produkten bietet Netegrity umfassende Funktionen für die Authentifizierung, Autorisierung sowie die Verwaltung von Benutzerprofilen – und das unabhängig davon, ob sich ein Teilnehmer innerhalb oder außerhalb der Firmengrenzen befindet. Der gesamte Anwender-Zyklus vom Erstellen einer neuen Benutzeridentität, der Zuweisung von Rollen und Berechtigungen bis zum Löschen eines verfallenen Accounts lässt sich auf diese Weise zuverlässig abwickeln. Der kontrollierte Zugang zu Applikationen sowie der besondere Schutz sensibler Informationen garantieren Unternehmen ein hohes Maß an Informationssicherheit.
Unterstützt von mehr als 200 Technologiepartnern setzen mehr als 700 Kunden weltweit mit insgesamt mehr als 250 Millionen Anwender-Lizenzen auf die E-Business-Lösungen von Netegrity, darunter Unternehmen wie Alte Leipziger, American Express, Axa, Bayer, BNP Paribas, British Telecom, Commerce One, Credit Suisse First Boston, Decathlon, E*Trade, France Télécom, General Electric, Kone, Motorola, Telecom Italia Lab, T-Info, Visa und Volvo. Der internationale Hauptsitz von Netegrity ist in Waltham, Massachusetts, USA. Darüber hinaus hat das Unternehmen zahlreiche Niederlassungen in Europa und Asien. Weitere Informationen finden Sie unter www.netegrity.com.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Netegrity GmbH

Jason Goode
Dornhofstraße 34
63263 Neu-Isenburg
Tel: 06102 - 812 230
Fax: 06102 - 812 235
Email: jgoode@netegrity.com
Internet: www.netegrity.com

Herald Communications

Robert Belle / Christine Wildgruber
Mittererstraße 3
80336 München
Tel: 089 - 230 31 627
Fax: 089 - 230 31 631
Email: rbelle@heraldcommunications.com
www.heraldcommunications.com


Web: http://www.netegrity.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Robert Belle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 633 Wörter, 5374 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Netegrity lesen:

Netegrity | 02.11.2004

Access Management im Praxistest: SiteMinder von Netegrity auf bis zu 100 Millionen Anwender skalierbar

Access Management-Lösungen bilden einen wesentlichen Grundbestandteil umfassender IT-Sicherheits-Infrastrukturen. Ziel der über einen Zeitraum von drei Monaten durchgeführten Testreihe war es, Unternehmen Empfehlungen für die optimale Auslegung u...
Netegrity | 04.10.2004

Neue Version von Netegrity TransactionMinder unterstützt WS-Security 1.0

München, 4. Oktober 2004 - Netegrity, Hersteller von Softwarelösungen für Identity und Access Management, bietet Unternehmen mit der neuen Version 6.0 von TransactionMinder erweiterte Funktionen für die Zugriffskontrolle bei Web Services. D...
Netegrity | 09.08.2004

British Telecom entscheidet sich für Identity und Access Management-Lösungen von Netegrity

München, 9. August 2004 – British Telecom BT, ein weltweit führender Anbieter von Telekommunikationsdienstleistungen, setzt unternehmensweit auf Identity und Access Management-Lösungen von Netegrity. Auf Grundlage der Softwareprodukte SiteMinder,...