info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FBDI e.V. |

FBDI präsentiert Traceability-Leitfaden für Distribution

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Reine Distributionsversion erfüllt spezifische Anforderungen


Neufahrn, 18. November 2009 – Der Fachverband Bauelemente Distribution (FBDI e.V.) präsentiert einen speziell auf die Anforderungen der Distribution und ihrer Kunden abgestimmten Leitfaden „Traceability und Produktidentifikation“ mit Relevanz für die gesamte Liefer- und Wertschöpfungskette der Elektronik-Industrie. Mit dieser Handlungsrichtlinie können Distributoren ein durchgängiges Traceability-Konzept erstellen, das die eindeutige Identifikation und Verfolgbarkeit von allen elektronischen Bauteilen ermöglicht. Der mit 27 Seiten sehr schlanke Leitfaden (zzgl. Anhang mit Begrifflichkeiten und Definitionen) entstand in enger Kooperation mit dem ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.). Indem er klar zwischen Traceability und Supply Chain Optimierung abgrenzt, klammert er zum einen die Produktion aus, zeigt klar die für Traceability notwendigen Informationen auf und fokussiert auf die spezielle Situation der Distribution. Zu Grunde liegt das gemeinsame Verständnis beider Verbände für die externe Traceability (Rückverfolgbarkeit). Auch für die Zukunft plant der FBDI Kooperationen mit dem ZVEI und der Industrie bei ähnlichen Themen.

Das Ziel des FBDI Leitfadens ist die industrieweite Harmonisierung der externen Traceability unter Berücksichtigung von distributionsspezifischen Traceability-Gegebenheiten (interne Verfolgbarkeit). „Wir haben den FBDI Leitfaden als Teilmenge in den ZVEI Leitfaden eingebracht, um Konsistenz zu wahren. Unser Leitfaden beschränkt sich jedoch auf das Erforderliche und Mögliche für die Distribution und ihre Kunden“, so Georg Steinberger, Vorsitzender FBDI. „Damit vermeiden wir zeitaufwändige Bürokratie und garantieren eine einfache Handhabung.“ So ist die FBDI-Kennzeichnungsmatrix - welche Informationen sind auf welcher Ebene erforderlich? - identisch mit der ZVEI-Matrix. Das kommt der Vereinheitlichung der Sprache zu Gute und erleichtert den Austausch, zeigt aber auch die Grenzen des Möglichen auf. „Mit diesem übersichtlichen Leitfaden bietet der FBDI nicht nur eine gelungene Handlungsrichtlinie für unzählige Marktteilnehmer, sondern schafft eine gemeinsame Basis für die Traceability-Diskussion der Distributoren mit Herstellern und Kunden.“

Der FBDI-Leitfaden in der Druckversion ist ab sofort zu einem Kostenbeitrag von 30€ verfügbar, pdf-Lizenzen sind in Arbeit. Eine nationale und internationale Ausbreitung ist durch den FBDI an weitere Distributionsverbände (z.B. AFDEC, ASSODEL) sowie auch Komponentenhersteller vorgesehen.

# # #

Über den FBDI e. V. (www.fbdi.de)
Der Fachverband der Bauelemente Distribution e.V. (FBDi e.V.) mit Sitz in Neufahrn bei Freising ist seit 2004 eine etablierte Größe in der deutschen Verbandsgemeinschaft und repräsentiert einen Großteil der in Deutschland vertretenen Distributionsunternehmen elektronischer Komponenten.
Neben der informativen Aufbereitung und Weiterentwicklung von Zahlenmaterial und Statistiken zum deutschen Distributionsmarkt für elektronische Bauelemente bildet das Engagement in Arbeitskreisen und die Stellungnahme zu wichtigen Industriethemen (u. a. Ausbildung, Haftung & Recht, Umweltthemen) eine essenzielle Säule der FBDI Verbandsarbeit. Zu den aktuellen Schlüsselthemen zählen u. a. die marktgerechte Umsetzung von RoHS, WEEE und REACH. Der FBDi ist Mitglied im Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft.

Die Mitgliedsunternehmen (Stand November 2009):
Acal, AMS Technologies, Arrow Central Europe, Avnet EM EMEA (Avnet Abacus, EBV, Silica und Avnet-Memec), Beck Elektronische Bauelemente, Channel Microelectronic, CODICO, Conrad Electronic SE, Ecomal Deutschland, Endrich Bauelemente, EVE, Farnell GmbH, Future Electronics Deutschland, JIT electronic, Memphis Electronic, MEV Elektronik Service, MSC Gleichmann,
Nu Horizons Electronics, RS Components, Rutronik Elektronische Bauelemente, Schukat electronic, Distrelec Schuricht, setron, TTI Europe.
Fördermitglieder: Bourns, EPCOS, FCI Electronics


Pressekontakt:
FBDI e. V., Wolfram Ziehfuss, Geschäftsführer, Sankt Margaretenweg 9, 85375 Neufahrn; Tel. +49 (0) 8165/670233, E-Mail: w.ziehfuss@fbdi.de

PR Agentur:
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Landshuter Straße 29, 85435 Erding; Tel: +49 8122 55917-0, www.lorenzoni.de; Beate Lorenzoni-Felber, beate@lorenzoni.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susan Bürger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 375 Wörter, 3181 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FBDI e.V. lesen:

FBDI e.V. | 09.03.2010

HY-LINE Holding neues Mitglied im FBDi

Der FBDI veröffentlicht regelmäßige Distributionsmarkt-Statistiken und versteht sich als Interessensvertreter und einheitliches Sprachorgan, insbesondere bei der marktgerechten Umsetzung von Umweltrichtlinien innerhalb der EU (z.B. RoHS, REACH, Ba...
FBDI e.V. | 23.06.2009

FBDi begrüßt Nu Horizons Electronics als neues Mitglied

„Die unzähligen immer neu auftretenden Vorschriften und Regularien erschweren das Tagesgeschäft eines Distributors, insbesondere in punkto Umwelt. In diesem Zusammenhang betrachten wir die Aktivitäten des FBDi als richtungsweisend“, so Thomas Re...
FBDI e.V. | 04.06.2009

FBDi unterstützt Unternehmen mit REACH XML Transfer Tool

Ab sofort stellt der FBDi (Fachverband der Bauelemente Distribution e.V.) das REACH XML Transfer Tool zur Übertragung der SVHC (Substances of Very High Concern) als Download auf seiner Homepage (www.fbdi.de) bereit. Dieses einheitliche Datenaustausc...