info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PDF/A Competence Center |

PDF/A-Einführungsseminar in Wien ausgebucht

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


80 Teilnehmer mit überaus positivem Fazit


(Berlin) Vor vollen Reihen referierten die Spezialisten des PDF/A Competence Center im Rahmen des PDF/A-Einführungsseminars, das vor wenigen Tagen in Wien stattfand. Mit dem Themenbogen von Möglichkeiten und Anwendungsgebieten bis hin zu technischen Anforderungen und Fragen der konkreten Umsetzung von PDF/A in der Langzeitarchivierung erfüllten die Vorträge voll und ganz die Erwartungen der Teilnehmer. Dies geht aus einem ersten Feedback hervor: Sowohl Vertreter der Wirtschaft als auch der öffentlichen Verwaltung sahen ihre unterschiedlichen Anliegen abgedeckt. Für den lokalen Bezug sorgten die Referenten österreichischer Organisationen, die auf landesspezifische Besonderheiten eingingen.

„Unser Einführungsseminar zu PDF/A in Wien kann als voller Erfolg verbucht werden“, stellt Michael Herdy, Geschäftsführer der X.Key GmbH und Moderator der Veranstaltung, fest: „Als relevantes Thema stößt die Langzeitarchivierung mit PDF/A auch in Österreich auf großes Interesse. Entsprechend hoch ist folglich der Informationsbedarf, insbesondere, wenn es um Gesetzeskonformität und die praktische Umsetzung geht.“

In zehn Vorträgen erfuhren die Teilnehmer alles über den ISO-Standard für Langzeitarchivierung, seine Einsatzgebiete und Vorteile. Als Redner hatte das PDF/A Competence Center u.a. Dipl.-Ing. Michael M. Freitter aus dem Bundeskanzleramt Österreich gewinnen können. Sein Thema lautete: „Digitale Langzeitarchivierung betrifft viele, den Staat aber besonders.“ Wolfgang May vom österreichischen Mitglied May Computer führte in den PDF/A-Standard ein. Im Anschluss informierte das PDF/A Competence Center unter anderem, wie Metadaten und elektronische Signaturen für PDF/A-Dokumente genutzt werden. Weitere Themen waren das Konvertieren von papierbasierten und elektronischen Dokumenten – auch E-Mails und Webseiten – in das PDF/A-Format sowie die Nutzung des Formates innerhalb einer SAP-Umgebung. Aus der PDF/A-Praxis bei WienIT berichteten die Projektverantwortlichen Karl Weintögl, it20one GmbH, und Peter Sekora, WienIT. Die WienIT ist der zentrale und universelle EDV-Dienstleister des Wiener Stadtwerke Konzerns. Christian Dlapka, Pentadoc, berichtete zum Seminarabschluss über die Integration von PDF/A im ECM-Umfeld.

Über PDF/A

PDF/A ist der ISO-Standard 19005 für die Langzeitarchivierung im PDF-Format. Es stellt eine eingegrenzte Variante von PDF dar, ein standardisiertes Profil zur Verwendung von PDF in der Langzeitarchivierung. Der Standard schreibt detailliert vor, welche Inhalte erlaubt sind und welche nicht. Durch diese und andere Vorschriften soll eine langfristige Lesbarkeit der Dokumente garantiert sein – und zwar unabhängig davon, mit welcher Anwendungssoftware und auf welchem Betriebssystem sie ursprünglich erstellt wurden. Die Vorteile von PDF/A, wie zum Beispiel die Fähigkeit zur Volltextsuche, machen es zu einem bevorzugtem Archivierungsformat, das bei zahlreichen internationalen Behörden und Unternehmen das TIFF-Format inzwischen verdrängt hat.

Über das PDF/A Competence Center

Das PDF/A Competence Center wurde 2006 als internationaler Verband gegründet. Ziel des Verbandes ist die Förderung des Informations- und Erfahrungsaustausches auf dem Gebiet der Langzeitarchivierung gemäß ISO 19005: PDF/A. Der Vorstand setzt sich aus Führungskräften der Unternehmen callas software GmbH, Compart AG, intarsys consulting GmbH, LuraTech Europe GmbH, PDF Tools AG (CH), PDFlib GmbH und der SEAL Systems AG zusammen. Innerhalb von weniger als drei Jahren traten über 100 Unternehmen und diverse Experten aus ca. 20 Ländern dem PDF/A Competence Center als Mitglied bei. Vorstandsvorsitzender ist Harald Grumser, CEO der Compart AG. Dr. Hans Bärfuss, CEO der PDF Tools AG, Schweiz, ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

Ihre Redaktionskontakte:

PDF/A Competence Center
c/o LuraTech Europe GmbH
Thomas Zellmann
Kantstr. 21
D-10623 Berlin
Telefon: +49 30 394050-0
Telefax: +49 30 394050-99
info@pdfa.org
www.pdfa.org

PR-Agentur:
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
pdfa@goodnews.de
www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marleen Schendel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 437 Wörter, 3521 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PDF/A Competence Center lesen:

PDF/A Competence Center | 04.05.2010

PDF/A Competence Center lädt zur vierten internationalen PDF/A-Konferenz in die „ewige Stadt“ Rom

Teilnehmer der vierten internationalen PDF/A-Konferenz erwartet wieder ein vielseitiges Programmangebot, das unterschiedliche Aspekte des PDF/A-Formats in Theorie und Praxis beleuchtet. Sowohl Vorträge, die den Einstieg in das PDF/A-Thema erleichter...
PDF/A Competence Center | 14.04.2010

PDF/A in Bibliotheken mit Barrierefreiheit

Das Interesse an PDF/A im Bibliotheksbereich ist groß. Aus diesem Grund führt das PDF/A Competence Center erstmals in Leipzig einen Intensiv-Workshop zum Thema PDF/A und Barrierefreiheit durch. Die Teilnehmer werden vormittags in den Standard einge...
PDF/A Competence Center | 15.01.2010

CeBIT: PDF/A Competence Center zeigt Wege zur sicheren Langzeitarchivierung auf

Das PDF/A Competence Center fördert als internationaler Fachverband den Informations- und Erfahrungsaustausch rund um das PDF/A-Format. Dazu stellen über 100 Mitglieder ihr Know-how und ihre Projekterfahrungen zur Verfügung. Einen Ausschnitt desse...