info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Netcordia |

Netcordia nimmt am Technology Alliance Partner Programm von VMware teil

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Als Virtual Appliance von VMware bietet NetMRI 4 umgehenden Zugriff auf die nächste Generation der Network Management Software

ANNAPOLIS, MD (4. November 2009) - Netcordia, der führende, unabhängige Anbieter von Network Configuration & Change Management (NCCM) Lösungen, gab heute seine Teilnahme am Technology Alliance Partner (TAP) Programm von VMware bekannt. Das TAP-Programm von VMware unterstützt Technologiehersteller mithilfe der Virtualisierungssoftware von VMware bei der Integration ihrer Produkte und der Bereitstellung zeitnaher, gemeinsamer Lösungen für gemeinsame Kunden.

Die Kunden von Netcordia können die leistungsstarken Fähigkeiten von NetMRI 4 für die Verwaltung von Netzwerken jetzt fast augenblicklich erleben - und müssen das Tool dazu nur als Virtual Appliance von VMware herunterladen. Software, Betriebssystem und Datenbank sind dabei so verpackt und abgestimmt, dass der Einsatz in weniger als 30 Minuten möglich ist. Die Kunden können die VMware-Plattform wirksam einsetzen, um NetMRI ohne zusätzliche Hardware-Anforderungen in Betrieb zu nehmen und die Vorteile einer Virtualisierung mit VMware sowie die modernste Netzwerkverwaltung von Netcordia zu nutzen. Für Kunden, die NetMRI nicht in einer virtuellen Umgebung einsetzen möchten, bietet Netcordia weiterhin eine Physical Appliance an.

"Unsere Kunden können die Leistungskraft von NetMRI jetzt ganz einfach in ihrer eigenen Umgebung mit ihren eigenen Daten erleben. Die Zusammenarbeit mit VMware bedeutet, dass unsere Kunden jetzt Best-in-class-Möglichkeiten für das Download und den Betrieb eines leistungsstarken Tools für die Verwaltung von Netzwerken haben - und bei Ausweitung der Bedürfnisse eine einfache Skalierung der Nutzung von NetMRI mit zusätzlichen Lizenzen vornehmen können - ohne dabei an eine Physical Appliance gebunden sein zu müssen", erklärt Don Pyle, CEO von Netcordia. "Der Zustand des Netzwerkes verbessert sich schon innerhalb von 20 Minuten nach dem Download von NetMRI. Wenn das kein schnelles Erfolgserlebnis ist!"

"Wir freuen uns, Netcordia als jüngstes Mitglied im TAP-Programm begrüßen zu dürfen", meint Bernie Mills, Senior Director, Alliance Programs von VMware. "Das TAP Programm von VMware bietet Unternehmen wie Netcordia die Hilfsmittel und Ressourcen, die sie für die Entwicklung hochwertiger Lösungen benötigen, um die Bedürfnisse unserer gemeinsamen Kunden erfüllen."

Das TAP Programm von VMware hat mehr als 1.200 Mitglieder auf der ganzen Welt, arbeitet mit Best-of-Breed-Technologiepartnern zusammen und stellt umfassende technische Leistungen, Marketingleistungen, Support, Tools und Fachwissen von VMware zur Verfügung, um damit eine Wertsteigerung für gemeinsame Kunden zu ermöglichen.

Download der kostenlosen, 30-tägigen Testversion der VMware Virtual Appliance von NetMRI: http://netmri.netcordia.com/.



Netcordia
Yama Habibzai
2431 Solomons Island Road
21401 Annapolis Maryland
+1-410.266.6161
+1-410.573.9774
www.netcordia.com



Pressekontakt:
HBI Helga Bailey GmbH
Stummer Martin
Stefan-George-Ring 2
81929
München
martin_stummer@hbi.de
089 99 38 87 0
http://www.hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stummer Martin, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 378 Wörter, 3065 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema