info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Topcall |

Planmäßiger Aktienrückkauf der TOPCALL International AG

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


TOPCALL schließt Aktienrückkaufprogramm per 28.2.2003


Die TOPCALL International AG hat ihr am 19.12.2002 begonnenes Aktienrückkaufprogramm per 28.2.2003 planmäßig abgeschlossen. In diesem Zeitraum wurden durch das Unternehmen 128.867 eigene Aktien zu einem Durchschnittskurs von 2,17 € zurückgekauft. Somit hält die TOPCALL Internatio-nal AG nunmehr 384.867 eigene Aktien, was 3,66 % des Grundkapitals der Ge-sellschaft entspricht. Vor Beginn des Aktienrückkaufprogramms verfügte die Ge-sellschaft über 256.000 eigene Aktien (2,44 % des Grundkapitals).

Christoph Stockert, CFO der TOPCALL International AG, kommentiert: „Wir sind mit dem Ergebnis des nunmehr abgeschlossen Aktienrückkaufprogramms außerordent-lich zufrieden. So konnten wir in diesem Zeitraum unseren Anteil am Grundkapital der Gesellschaft um 1,23 % auf 3,66 % erhöhen. Durch diese sorgsam durchgeführte Maßnahme ist es uns gelungen, den Aktienkurs der TOPCALL International AG an der Wiener Börse zu stabilisieren ohne den Markt zu behindern.“

Die wöchentlich aktualisierten Daten zum Aktienrückkaufprogramm können auf der TOPCALL-Homepage:

http://www.topcall.com/at/invest/reports.html

unter dem Menüpunkt: „Aktienrückkaufprogramm" abgerufen werden.

TOPCALL (Wiener Börse und NASDAQ Europe: TOPC) ist ein weltweit tätiger An-bieter von geschäftskritischen Kommunikationslösungen (Unified Communication, UC). Diese Kommunikationslösungen unterstützen Unternehmen bei der besseren Nutzung ihrer bestehenden IT-Umgebungen (z.B. ERP- oder CRM-Systeme), bei der Vereinfachung oder Beschleunigung von Geschäftsprozessen und bei der Erzielung besserer Ergebnisse sowie eines raschen ROI. TOPCALL ist in diesem Geschäftsfeld seit 25 Jahren tätig und zählt den Großteil der “Fortune 500”-Unternehmen zu seinen Kunden. Auf Basis dieser Erfahrungen ist TOPCALL heute in der Lage, alle Medienty-pen in alle IT-Umgebungen zu integrieren und dadurch Geschäftsprozesse über Kommunikation zu optimieren. Bisher wurden über 4.000 UC-Lösungen weltweit instal-liert und durch TOPCALL’s weltweite Support- und Consulting-Services unterstützt. TOPCALL ist mit 24 Niederlassungen und 18 dedizierten Vertragspartnern weltweit präsent. Das Unternehmen ist unter dem Börsenkürzel TOPC im Segment Prime Mar-ket an der Wiener Börse (seit 19. Dezember 2002) als auch an der NASDAQ Europe (seit 11. Juli 1997) notiert. Die ISIN-Nummer lautet: AT0000848809. Der Unterneh-menssitz befindet sich in Wien, Österreich. Weitere Informationen sind unter http://www.topcall.at verfügbar.

Weitere Informationen:

TOPCALL International AG
Christoph Stockert, CFO
Talpagasse 1, A - 1230 Wien
Tel.: +43 (1) 863 53 - 0
Fax: +43 (1) 863 53 – 8103
Email : christoph.stockert@topcall.com

http://www.topcall.com/at/



Web: http://www.sprengel-pr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, asig, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 270 Wörter, 2257 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Topcall lesen:

Topcall | 09.10.2003

ad hoc: In der außerordentlichen Hauptversammlung vom 17. Dezember 2002 wurde ein Aktienrückkaufprogramm bis 10% der eigenen Aktien durch die TOPCALL International AG beschlossen.

Im Zuge des ersten Teils des Aktienrückkaufprogramms (19.12.2002 bis 28.2.2003) wurden durch das Unternehmen 128.867 eigene Aktien zurückgekauft. Der Vorstand der TOPCALL International AG beabsichtigt nun in Fortsetzung dieses Programms weitere...
Topcall | 26.09.2003

ConfigWorks gewinnt mit der CW Advisor SuiteÔ den TOPCALL

„Gute Verkäufer sind rar gesät“, meint ConfigWorks Geschäftsführer Christian Russ. Daher hilft das Klagenfurter Unternehmen seinen Kunden mit webbasierten Lösungen die Fähigkeiten ihrer besten Verkäufer über die verschiedenen Vertriebskanä...
Topcall | 25.09.2003

TOPCALL steckt sich hohe Ziele und setzt die „Vision 2007“ um

Im September 1978 mieteten zwei Studenten ein Büro in der Papierfabrik Eugen Dahm im niederösterreichischen Traiskirchen. Unter dem Namen Eugen Dahm Electronics GmbH (EDE Elektronik) erhielten die beiden von der Wiener TOPCALL GmbH den Auftrag, ein...