info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Theobald Software GmbH |

Theobald Software veröffentlicht neues Tool zur Integration von SAP-Daten in QlikView-Business Intelligence-Anwendungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Xtract QV sorgt für eine optimale, stabile und performante Datenschicht zwischen SAP und QlikView


Stuttgart, 25.11.2009: Theobald Software gibt die sofortige Verfügbarkeit einer neuen Middleware-Komponente für die Integration von SAP-Daten in QlikView-BI-Anwendungen bekannt.
Xtract QV ermöglicht es, Daten aus SAP-Systemen zu extrahieren, um sie in QlikTech's speicherbasiertem Analyse- und Reportingtool QlikView wie jede andere Datenquelle mittels eines entsprechenden Scripts weiterzuverarbeiten.
Durch acht unterschiedliche Schnittstellentechnologien können neben SAP-Tabellen und BW-Queries auch eine Vielzahl anderer Objekte extrahiert werden.

Dazu gehören

SAP-Tabellen und Views: Mit beliebigen Where-Statements können die Daten je nach Wunsch eingeschränkt werden. Auch dynamische SQL-Statements unter Einbeziehung von Variablen werden unterstützt.

SAP-Queries: Mit einer grafischen Oberfläche und voller Metadatenunterstützung ist das Ergebnis binnen weniger Sekunden zur Weiterverarbeitung verfügbar. Wie bei jeder SAP Query können Varianten angewendet werden. Alternativ oder zusätzlich ist es möglich, das Selektionsbild mit eigenen Einschränkungen zu füllen. Die Angabe der Variante sowie aller Selektionsparameter kann dynamisch über Variablen erfolgen.

RFC-Funktionsbausteine und BAPIs: Skalare Import- und Exportparameter werden aus statischen Werten oder Variablen befüllt. Eine oder mehrere Tabellen können dann in den Datenstrom umgewandelt werden.

ABAP-Reports: Bestehende Logik muss nicht nachgebaut sondern kann wieder verwendet werden. Die Anwendung von Varianten sowie komplexe Reports auf Basis des ALV-Grids sind möglich. Extrem lange laufende Reports werden durch asynchrone Techniken unterstützt (Kein RFC-Timeout).

BW-Queries: Die zu übertragenden Dimensionen, Kennzahlen und Eigenschaften können einfach via Drag & Drop in die Ergebnismenge gezogen werden. Auf diese Art werden aus komplexen, kubischen Datenstrukturen relationale Daten, die sich einfach handhaben lassen.
Open Hub Services: Unterstützt werden alle Möglichkeiten, die die OHS-Extraktion von Haus aus bietet. Dazu gehören die Verarbeitung auch extrem großer Datenmengen durch Paketierung und asynchrone Hintergrundprozesse, Delta-Extrakte, Cubes, InfoObjects, ODS-Objekte und Texte sowie die Definition der Extraktion mit Hilfe von InfoSpokes (BW 3.5) oder Data Transfer Processes (BI 7.0).

Hierarchien: Die Open Hub Services unterstützen zwar die Extraktion aus allen gängigen Objekten, nicht jedoch SAP BI Hierarchien. Um diese Einschränkung zu umgehen, bietet Xtract QV eine separate Komponente für die Hierarchie-Extraktion.

BW-Extraktoren: Die Extraktor-API des SAP R/3 lässt sich direkt ansteuern, so dass exakt die Funktionalität genutzt werden kann, mit der auch BW-Systeme ihre Datenversorgung aus dem Produktionssystem sicherstellen. Übertragen werden nur geänderte Daten (echte, transaktionssichere Delta-Übertragung). Unterstützt werden alle Stamm- und Bewegungsdaten einschließlich eigener, generischer Extraktoren und Hierarchien. Eine Installation im SAP ist nicht nötig. Sämtlicher Business-Content steht sofort zur Verfügung, ohne, dass applikationsspezifisches Wissen (z.B. über die Tabellenstruktur) erforderlich ist.

Sämtliche Extraktionstypen erhalten durch den Xtract QV Designer eine grafische Schnittstelle und können somit auch von Nutzern ohne Programmierkenntnisse einfach angewendet werden.
Sowohl die Server- als auch die Designer-Komponente von Xtract QV laufen auf allen Windows-Betriebsystemen ab Windows 2000 (32- oder 64-Bit).
Die Lizenzierung erfolgt grundsätzlich pro Kundenstandort, unabhängig von der Zahl der Nutzer, Entwickler oder eingesetzter SAP-Systeme. Die Kosten liegen bei 7.900 EUR pro Kundenstandort inkl. sechs Monate Wartung.

Weitere Informationen sowie eine kostenlose vollständige Demoversion stehen unter www.theobald-software.com zur Verfügung.

Über Theobald Software GmbH
Die Theobald Software GmbH hat sich auf die Konzeption und Entwicklung von Schnittstellen zwischen SAP- und nicht-SAP-Systemen spezialisiert. Das Unternehmen bietet ein breites Angebot an Standard-Produkten und individuellen Dienstleistungen für die nahtlose Verbindung zwischen Microsoft-Produkten (SQL-Server, Office, SharePoint, usw.) sowie QlikView-Anwendungen mit SAP-Lösungen. Derzeit werden vom Standort Stuttgart aus weltweit mehr als 650 Unternehmen unterschiedlichster Größe aus nahezu allen Branchen betreut. Weitere Informationen stehen unter www.theobald-software.com zur Verfügung.

Alle anderen Marken gehören den jeweiligen Rechteinhabern.


Web: http://www.theobald-software.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andrea Fischedick, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 538 Wörter, 4590 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema