info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Genode Labs |

Genode 9.11: Sicherheits-Architektur goes Web

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


- Portierung des Light-weight IP Stacks mit Anbindung an Gerätetreiber erlaubt fortan Kommunikation mit dem Internet - Linux-Anwendungen lassen sich neben nativen Mikrokern-Anwendungen ausführen - Portierung des QT Webkit ermöglicht künftige Integration von Webanwendungen

Genode Labs gibt heute als Hauptentwickler und Dienstleister für das Open-Source-Projekt "Genode" die Version 9.11. frei. Eine wichtige Neuerung der Architektur für minimale und sichere Betriebssysteme ist die Unterstützung von paravirtualisiertem Linux. Damit lassen sich unmodifizierte Linux-Anwendungen in Genode integrieren.

Weitere wichtige Neuerung: Dank des neuen Packet-Streaming-Interface können ab sofort Daten über Prozesse hinweg effizient ausgetauscht werden. Die Nutzung des Interface wird in der Version 9.11 erstmals durch die Portierung des Light-weight IP Stacks (LwIP) bei der Kommunikation mit Netzwerkgerätetreibern demonstriert. Genode-Anwendungen sind damit künftig in der Lage mit der Netzwerk-Außenwelt zu kommunizieren.

Zudem wurde das QT Webkit auf Genode verfügbar gemacht und erweitert damit die Optionen für Webanwendungen beträchtlich.

Vollständige Release-Notes:
http://genode.org/documentation/release-notes/9.11

Die wichtigsten Neuerungen von Genode 9.11 im Überblick
- LwIP Stack
- Linux Netzwerk-Gerätetreiber mittels Device Driver Environment
- QT Webkit
- Linux Anwendungs-Container (paravirtualisiertes Linux)
- USB-Storage
- Ada/Spark runtime environment



Genode Labs
Jan Eppers
Dammweg 2
01097 Dresden
0351/56 33 87-0

http://genode-labs.com/



Pressekontakt:
Agentur Frische Fische
Jan Eppers
Priessnitzstrasse 7
01099
Dresden
jep@frische-fische.com
0351/5633870
http://www.frische-fische.de


Web: http://genode-labs.com/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jan Eppers, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 148 Wörter, 1497 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema