info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AutoScout24 GmbH |

Der TruckScout24-Markenreport 2009: Der Stern aus Stuttgart glänzt wieder - Mercedes-Benz steigert Beliebtheit bei Gebraucht-LKW

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


- Auch Scania legt in der Publikumsgunst zu - Bindung an die Hersteller wächst erneut

München, 25. November 2009 - Mercedes-Benz behauptet seine Pole Position bei den gebrauchten Nutzfahrzeugen und ist in diesem Jahr erneut beliebtester Markenhersteller. Dies ist das Ergebnis des TruckScout24-Markenreports 2009, der zum fünften Mal das Suchverhalten der rund 1,3 Millionen monatlichen Besucher auf www.truckscout24.de ausgewertet hat. Nach zwei verlustreichen Jahren in der Beliebtheitsskala kann der Branchenprimus aus Stuttgart seine Marktführerschaft bei LKW und Sattelzugmaschinen deutlich ausbauen und den Abstand auf den Zweitplatzierten MAN wieder vergrößern. Eine Überraschung gibt es für die Volkswagen-Tochter Scania, die sich sowohl in der Kategorie LKW als auch bei den Sattelzugmaschinen in der Publikumsgunst steigern kann. Weiteres Ergebnis des Markenreports: Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten suchen die Käufer Orientierung und Verlässlichkeit. Der Hersteller ist demnach bei Online-Käufen eindeutig das wichtigste Kriterium für die eigene Fahrzeugsuche, übrigens weit vor dem jeweiligen Aufbautyp, dem Alter oder Preis eines Fahrzeugs.

Die Top 10 der LKW-Marken
Bei den Gebraucht-LKW kann Mercedes-Benz seinen Vorsprung auf MAN stark ausbauen. Suchten im vergangenen Jahr noch 36 Prozent aller Online-Besucher auf www.truckscout24.de nach einem Mercedes-LKW, sind es 2009 mehr als 39 Prozent - eine Steigerung um über 3 Prozent binnen einen Jahres. MAN hingegen muss leichte Verluste hinnehmen und fällt auf den Beliebtheitsstand von 2007 zurück. Auch der Vorjahres-Dritte Iveco muss 2009 einen Verlust von 0,6 Prozentpunkten hinnehmen. Einzig Scania kann neben Mercedes in der Publikumsgunst zulegen und verdrängt im Marken-Ranking Volvo vom vierten Platz. Weitere Überraschung am Ende der TopTen-Liste: Magirus-Deutz schafft wieder den Sprung unter die besten Zehn und schiebt Ford aus den Beliebtheits-Charts.

Einen starken Anstieg verzeichnet der Markenreport bei der Herstellerbindung. War im vergangenen Jahr für 48 Prozent der Fahrzeugsucher der Hersteller das wichtigste Auswahlkriterium, steigert sich dieser Wert 2009 um 3 Prozentpunkte auf nun 51 Prozent. Das heißt, mehr als die Hälfte der Nutzer suchen bevorzugt nach dem Hersteller und nicht nach dem Aufbautyp, Preis oder Alter eines Fahrzeugs.

Die Top 10 der LKW-Marken

Platzierung, Hersteller, Nachfrage 2009 in Prozent*, (Nachfrage 2008 in Prozent)

1. Mercedes-Benz: 39,1% (36,0%)
2. MAN: 20,9% (21,5%)
3. Iveco: 10,1% (10,7%)
4. Scania: 6,3% (6,2%)
5. Volvo: 6,2% (6,5%)
6. DAF: 5,2% (5,3%)
7. Renault: 3,0% (3,7%)
8. VW: 1,5% (1,8%)
9. Mitsubishi: 0,9% (1,0%)
10. Magirus Deutz: 0,8% (0,9%)

* Quelle: www.truckscout24.de, Fahrzeugsuchen in %, Zeitraum Januar bis November 2009

Die Top 10 der Sattelzugmaschinen-Marken
Eine dynamische Entwicklung gibt es bei den Sattelzugmaschinen. Hier können die ersten Drei ihre Beliebtheit innerhalb des Marken-Rankings zum Teil deutlich steigern. So gewinnt Mercedes-Benz mehr als 2,5 Prozentpunkte hinzu, MAN 0,3 Prozent und der Drittplatzierte Scania knapp einen halben Prozentpunkt. Deutliche Verluste hingegen müssen DAF, Iveco und Renault hinnehmen, die in der Beliebtheit zwischen 0,7 und 0,9 Prozentpunkte einbrechen.
Noch wichtiger als bei den LKW ist bei den Sattelzugmaschinen die Herstellerbindung. So suchen aktuell 76 Prozent der Kaufinteressenten bei TruckScout24 zielgerichtet nach einem klar definierten "Wunschhersteller" - eine weitere Steigerung gegenüber dem Vorjahr um stolze drei Prozent. Damit verlieren andere Suchkriterien wie Alter oder Preis weiter an Bedeutung.

Die Top 10 der Sattelzugmaschinen-Marken

Platzierung, Hersteller, Nachfrage 2009 in Prozent*, (Nachfrage 2008 in Prozent)

1. Mercedes-Benz: 20,9% (18,3%)
2. MAN: 17,2% (16,9%)
3. Scania: 16,5% (16,0%)
4. Volvo: 14,5% (14,7%)
5. DAF: 10,9% (11,8%)
6. Iveco: 6,8% (7,6%)
7. Renault: 6,3% (7,0%)
8. Kenworth: 2,1% (2,1%)
9. Freightliner: 1,6 (1,6%)
10. Peterbilt: 1,4 (--)

* Quelle: www.truckscout24.de, Fahrzeugsuchen in %, Zeitraum Januar bis November 2009

Den TruckScout24-Markenreport zu Transportern sowie Baumaschinen finden Sie in unserem TruckScout24-Pressebereich zum Download:
http://about.autoscout24.com/de-de/au-press/au-press-news/au-press-news-ts24.aspx


AutoScout24 GmbH
Rahel Raum
Rosenheimer Str. 143 b
81671 München
+49 (0)89 450 990-892
+49 (0)89 450 990-889
www.autoscout24.com



Pressekontakt:
ADD PR Jorzik & Ruisinger GbR
Oliver Jorzik
Gartenstr. 3
10115
Berlin
o.jorzik@add-pr.de
+49.(0)30.20 21 53 33
http://www.add-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Oliver Jorzik, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 560 Wörter, 4596 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: AutoScout24 GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von AutoScout24 GmbH lesen:

AutoScout24 GmbH | 13.09.2012

Studie zeigt: Deutsche wollen auch in Zukunft nicht auf das eigene Auto verzichten

(prmaximus) (ddp direct) München, 13. September 2012 ? In diesem Feriensommer hat der Benzinpreis ein neues Rekordhoch erreicht. Dennoch will die Mehrheit der Deutschen auch in Zukunft nicht auf das eigene Auto verzichten. 63 Prozent wünschen sich,...
AutoScout24 GmbH | 09.03.2010

Die TruckScout24 Europa-Analyse: Konstant hohes Interesse aus dem europäischen Ausland

Welche Länder sind für den Export gebrauchter Nutzfahrzeuge besonders wichtig? Wie entwickelt sich das Fahrzeugangebot im internationalen Vergleich? Im Rahmen einer Europa-Analyse hat TruckScout24 das Besucherverhalten auf www.truckscout24.com unt...