info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LISCON Informationstechnologie GmbH |

Support vom ersten Moment an: LISCON Thin Clients unterstützen neuen VMware View 4.0 Client mit PCoIP-Protokoll

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Klagenfurt, 24.11.2009 - Kaum auf dem Markt, schon einsetzbar: Als erster Thin-Client-Hersteller überhaupt kündigt LISCON (www.liscon.com) volle Unterstützung der neuen Virtualisierungssoftware VMware View 4.0 für ausgewählte LISCON Thin Clients auf Linux-Basis an.

Mit dem in Kürze erscheinenden neuen Release von LISCON OS wird VMware View 4.0 demnächst auch für den Software-Client LISCON Managed Desktop (LMD) und die meisten der Linux-basierten Thin Clients erhältlich sein.

Vom Tag der offiziellen Veröffentlichung an können Interessierte unter www.liscon.com/lmdeval eine LMD-Testversion herunterladen, die bereits VMware View 4.0 beinhaltet und so die neuen Features ausprobieren. Zu den Highlights von VMware View 4 zählt unter anderem die Einbindung des Protokolls PCoIP (PCoverIP), das es möglich macht, den LISCON Thin Client auch für Anwendungen zu nutzen, die traditionellerweise einen PC erfordern. Im virtuellen Desktop werden zukünftig Mediastreaming für Multimedia-Anwendungen, Plug&Play zum Anschluss von Peripheriegeräten und Realtime für Applikationen wie Videochats zur Verfügung stehen.

Gleichzeitig gibt LISCON bekannt, dass die Software LISCON Managed Desktop (LMD) die offizielle VMware-Ready-Zertifizierung erhalten hat. LMD ermöglicht den Betrieb und die zentrale Verwaltung von bestehenden PCs als Thin Clients. Unternehmen können ältere PCs, die aufgrund ihrer Hardwareleistung erneuert werden müssten, dadurch zu sehr geringen Kosten weiter einsetzen. LISCON Managed Desktop (LMD) und ein Großteil der LISCON Thin Clients werden nach der VMware View 4.0 Zertifizierung auch auf der Hardware Compatibility List (HCM) des Virtualisierungsspezialisten erscheinen.

"VMware View 4 wird aus unserer Sicht ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einer einfacheren Desktop-Virtualisierung sein", erklärt Emanuel Pirker, Geschäftsführer der LISCON Informationstechnologie GmbH. "Die exzellente und enge Partnerschaft mit VMware als Mitglied im TAP (Technology Alliance Partner) Programm gibt uns die Möglichkeit, neue Entwicklungen von VMware bereits in einem frühen Stadium zu testen und unsere Lösungen dazu parallel zu entwickeln. Dies sichert LISCON seine Position als technischer Vorreiter in Sachen Virtualisierung und bietet unseren Kunden den Vorteil, die neue Software vom ersten Moment an testen und einzusetzen zu können."


LISCON Informationstechnologie GmbH
Silke Telsnig
Kohldorfer Str. 98
9020 Klagenfurt
+43-(0)463-890-298
+43-(0)463-890-298-99
http://www.liscon.com



Pressekontakt:
FX Kommunikation / Felix Hansel PR-Beratung
Felix Hansel
Stuhlbergerstr. 3
80999
München
hansel@fx-kommunikation.de
089-6230-3490
http://www.fx-kommunikation.de


Web: http://www.liscon.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Felix Hansel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 323 Wörter, 2752 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LISCON Informationstechnologie GmbH lesen:

LISCON Informationstechnologie GmbH | 01.06.2010

Fit für neueste Virtualisierungslösungen: LISCON bringt Thin-Client-Software auf den neuesten Stand

Klagenfurt, 01.06.2010 - Der österreichische Thin-Client-Spezialist LISCON (www.liscon.com) kündigt die neue Version 2.28.3d seiner Softwarelösung LISCON OS an. Als einer der ersten Anbieter überhaupt wird LISCON mit dem Release des Betriebssyste...
LISCON Informationstechnologie GmbH | 10.03.2010

Neue Software-Releases von LISCON

Klagenfurt, 10.03.2010 - Der österreichische Thin-Client-Spezialist LISCON (www.liscon.com) hat neue Versionen seiner Softwarelösungen LISCON OS (Thin-Client-Betriebssystem) und LISCON Management Console/LMC (Administrationssoftware) veröffentlich...