info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sony Business Europe |

Unkomplizierte Migrationslösungen auf AIT-Produkte markieren das Ende der Weiterentwicklung des DDS-Formats bei Sony

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


München / Weybridge, Mai 2001 — Sony Core Technology & Network Company Europe (CNCE) gibt seine Pläne bekannt, keine weiteren DDS-Produkte (Digital Data Storage) auf den Markt zu bringen. Nach Aussagen von Sony ist die AIT-Technologie (Advanced Intelligent Tapeä) mit ihrer langjährigen, hohen Marktakzeptanz und der hervorragenden Skalierbarkeit für zukünftige Anforderungen die ideale Lösung zur Migration von DDS. Neben einer vergleichbaren 3,5-Zoll-Bauweise wird eine höhere Zuverlässigkeit und umfassende Unterstützung für automatisierte Archivierungs- und Backup-Funktionen geboten. Ende März 2001 befanden sich weltweit bereits mehr als 200.000 AIT-Laufwerke im Einsatz.

Trotz der bereits 10-jährigen Erfolgsgeschichte der DDS – Technologie ist laut Sony, einem der beiden Lizenzhalter, die Einführung weiterer DDS-Formate angesichts der notwendigen Investitionen und zu erwartenden Entwicklungszeiträume nicht mehr zu vertreten. Das Ende der DDS-Produktpalette wird durch das 1999 eingeführte Format DDS-4 markiert, das eine native Speicherkapazität von 20 GB bietet. Die DDS-4-Laufwerke von Sony sind bis hin zur ersten Generation der DDS-1 Medien (60 Meter Bandlänge, 1,3 GB Kapazität) mit allen früheren DDS-Generationen vollständig abwärtskompatibel. Obwohl die AIT-Produktfamilie eine ideale Alternative darstellt, wird Sony weiterhin den Anforderungen seiner DDS-Kunden in vollem Umfang gerechtwerden. “Wenn sich die Kunden entschließen, von DDS auf ein anderes Format umzustellen, sollten neben der Forderung nach höherer Kapazität und Leistung auch das Design und die Skalierbarkeit für zukünftige Anforderungen zu den Entscheidungskriterien zählen. Als Lösung bietet sich AIT-1 an, denn neben hoher Kapazität und Leistung verfügt dieses Format über eine kompakte 3,5”-Bauweise und gehört zu einer skalierbaren Produktfamilie, die sich durch hohe Zuverlässigkeit und Robustheit zu einem attraktiven Preis auszeichnet“, erklärt Mark Lufkin, General Manager der Abteilung Storage Solutions Marketing bei CNCE.
“Die DDS-Produktfamilie ist bei unseren ProLiant Serverkunden sehr beliebt und wir werden ihnen entsprechend den Anforderungen in diesem Marktsegment die Gelegenheit zur Migration auf die robuste und skalierbare AIT-Familie geben”, so Rusty Smith, Director von Nearline Storage, Compaq Computer Corporation’s Enterprise Storage Group. “Wir betrachten AIT als unsere bevorzugte Technologie für den Midrange-Bereich und werden außerdem auch in Zukunft AIT-Geräte in automatisierte Lösungen integrieren und diese Technologie weltweit über unser Vertriebsnetz anbieten.”

Mit einer Kapazität von bis zu 35 GB und Datentransferraten von bis zu 4 MB/s sind die Sony AIT-1-Laufwerke der ideale Einstiegspunkt in die AIT-Technologie. Bereits im dritten Quartal 2001 wird die Sony AIT-Technologie mit dem AIT-3-Format eine Speicherkapazität von bis zu 100 GB pro Cartridge ermöglichen. Noch in diesem Jahrzehnt wird sogar eine Kapazität von 800 GB angestrebt. Die hohe Akzeptanz von AIT auf dem Markt für automatisierte Bandbibliotheken ist ein weiteres gutes Beispiel für die Skalierbarkeit, da selbst für Kunden, die sehr hohe Speicherkapazitäten benötigen, passende Lösungen verfügbar sind.

Sony liefert seine AIT-Laufwerke mit der Software TapeCopy von NovaStor aus. Damit wird DDS-Anwendern die Migration ihrer Backup-Bänder auf das AIT-Format erheblich erleichtert ohne hohen finanziellen und zeitlichen Aufwand.

“Die Integration der Vollversion von TapeCopy in die AIT-Kits zeigt, welchen hohen Stellenwert die Kundenzufriedenheit für Sony hat.” so Brian Dickman, Vice President Marketing der NovaStor Corporation.

Die optimierten AIT-1 LVD-Laufwerke werden von Sony seit Januar diesen Jahres als OEM-Versionen und unter dem eigenen Namen angeboten. Der Einstiegspreis liegt bei 1.550 Euro.

Hintergrundinformationen:

Die Sony Corporation ist weltweit ein führender Hersteller von Audio-, Video-, Telekommunikations- und IT-Produkten für den Verbrauchersektor und professionelle Anwendungen. Dank der vielfältigen Aktivitäten in den Bereichen Musik, Film, Computerunterhaltung und Online-Business ist Sony eines der führenden vernetzten Unternehmen im Breitbandzeitalter des 21. Jahrhunderts. In Europa verzeichnete Sony für das zum 31. März 2000 endende Geschäftsjahr einen Konzernumsatz von annähernd EUR 14,42 Mrd. Sony Europe, mit Hauptsitz im Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin, zeichnet für das Elektronikgeschäft des Unternehmens in Europa verantwortlich und erwirtschaftete für das zum 31. März 2000 endende Geschäftsjahr einen Jahresumsatz von annähernd EUR 8,50 Mrd.

Sony Core Technology & Network Company Europe (CNCE) mit Hauptsitz in Weybridge, UK, vertreibt optische und magnetische Speicherlösungen und Speichermedien, visuelle Lösungen sowie Halbleiter und Komponenten. Der Vertrieb erfolgt über OEM-Kunden und Systemintegratoren sowie Distributoren, Corporate Reseller und Einzelhändler. Sony ist Erfinder bzw. Mitentwickler einer Reihe digitaler Speicherstandards. Hierzu gehören 3,5" Floppy Disk, Audio-CD, CD-ROM, CD-R, CD-RW, DVD, DDS (Digital Data Storage) und AIT (Advanced Intelligent Tape). Durch die langjährige Erfahrung im Bereich visueller Technologien konnte Sony CNCE seine Produktpalette durch Notebook-Kameras und Geräte zur Fingerabdruckerkennung ergänzen.

Besuchen Sie uns im Internet unter www.sony-cp.com (Hardware) und www.sony-europe.com/media (Speichermedien).

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Sony CNCE
Sony Europe
Corporate Communications
Matthias Colli

Tel. +49 (0) 30 / 2575 - 5158
Fax +49 (0) 30 / 2575 - 5174

email: matthias.colli@eu.sony.com

Jürgen Rast
Harvard Public Relations
Tel.+49 (0) 89 - 53 29 57-0
Fax +49 (0) 89 - 53 29 57-888
email: JRast@Harvard.de
Um Pressefotos in druckbarer Auflösung herunterzuladen, besuchen Sie bitte http://www.sony-cp.com/_E/News/Index.html. Oder fordern Sie diese einfach per email bei jrast@harvard.de an.

Web: http://www.sony-cp.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Rieß, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 677 Wörter, 5387 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sony Business Europe lesen:

Sony Business Europe | 17.06.2003

Sony präsentiert neue PetaSite-Band-Libraries

Die für das Content-Management, das Daten-Backup und die professionelle High-End-Datenspeicherung entwickelte neue PetaSite S Series setzt mit einer nativen Kapazität von bis zu 250 Terabyte (TB) pro Quadratmeter Stellfläche neue Standards bei der...
Sony Business Europe | 26.02.2003

Neues AIT-Laufwerk mit USB-/i.LINK-Schnittstelle eröffnet Marktchancen

München/Weybridge, 26. Februar 2003 – Die Storage Solutions Division von Sony Business Europe hat heute die Erweiterung ihres StorStation Produktportfolios um das Bandlaufwerk StorStation AITe90-UL bekannt gegeben. Das mit USB1.1/2.0- und i.LINK (I...
Sony Business Europe | 16.12.2002

Sony liefert S-AIT-Evaluierungs-Laufwerke

München, 16. Dezember 2002 - Die Storage Solutions Division von Sony Business Europe gibt heute bekannt, dass Sony mit der Auslieferung von Evaluierungs-Exemplaren seiner ersten Generation von Super Advanced Intelligent Tape™ (S-AIT) Laufwerken und...