info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sputnik Engineering AG |

Hans-Georg Schweikardt leitet Produktmanagement der Sputnik Engineering AG

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Biel, 1. Dezember 2009.
Hans-Georg Schweikardt leitet ab heute Sputniks Produktmanagement am Firmenhauptsitz in Biel. Seit 2004 war Schweikardt bei der deutschen Niederlassung des Schweizer Solarwechselrichterherstellers Sputnik Engineering GmbH zunächst als Vertriebsingenieur, dann als Vertriebsleiter tätig. „Mit dem Wechsel in die Zentrale kann ich nun verstärkt zukünftige Produktentwicklungen beeinflussen und hierfür auch meine langjährige Markterfahrung einbringen“, sagt der 30-Jährige, der sich auf die neue Herausforderung freut. Internationales Produktmanagement war bereits der Schwerpunkt seines Studiums zum Wirtschaftsingenieur.

Bisher war Sputniks Produktmanagement der Marketingabteilung unterstellt. Mit dem Arbeitsbeginn von Schweikardt gliedert Sputnik diesen Bereich nun aus und gibt ihm mehr Gewicht. Das Produktmanagement ist künftig direkt der Geschäftsleitung unterstellt. „Mit einem starken Produktmanagement werden wir unsere Marktposition weiter ausbauen“, erklärt Sputnik-Geschäftsleiter Christoph von Bergen. „Hans-Georg Schweikardt bringt ein ausgezeichnetes Markt- und Produktwissen mit. Ich bin davon überzeugt, dass er als Leiter unseres Produktmanagements unser Ziel, neue, erfolgreiche Produkte zügig auf den Markt zu bringen, nachhaltig unterstützen wird.“

Über die Sputnik Engineering AG

Die Sputnik Engineering AG wurde 1991 von Christoph von Bergen und Philipp Müller gegründet und konzentriert sich seitdem ausschließlich auf die Entwicklung, den Vertrieb und die Wartung von Wechselrichtern für netzgekoppelte Photovoltaikanlagen. Mit der SolarMax-Baureihe bietet das Unternehmen mit Hauptsitz in Biel (Schweiz) eine breit gefächerte Produktpalette aus Strangwechselrichtern für´s Einfamilienhaus und Zentralwechselrichtern für Solarkraftwerke an. Dank der langjährigen Erfahrung und der steten Optimierung zeichnen sich die Geräte durch modernste Technologie, hochwertige Qualität, Zuverlässigkeit, maximale Erträge und ein sehr gutes Preis-/ Leistungsverhältnis aus.

Sputnik Engineering beschäftigt derzeit rund 230 Mitarbeiter am Schweizer Firmenhauptsitz sowie in den Tochterfirmen in Neuhausen (Deutschland), Madrid (Spanien), Mailand (Italien) und Paris (Frankreich).

Herausgeber
Sputnik Engineering AG
Höheweg 85
CH-2502 Biel / Bienne
Tel.: +41 (0) 32 346 5600
Fax. +41 (0) 32 346 5609
info@solarmax.com
www.solarmax.com

Pressekontakt
Pressebüro Krampitz
Dillenburger Straße 85
51105 Köln
Tel. +49 (0) 221 91249949
Fax +49 (0) 221 91249948
info@pr-krampitz.de

Abdruck honorarfrei, um ein Belegexemplar wird gebeten. Weiteres Bildmaterial senden wir Ihnen gern zu. Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Pressebüro Krampitz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 332 Wörter, 2773 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Sputnik Engineering AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sputnik Engineering AG lesen:

Sputnik Engineering AG | 16.12.2011

SolarMax Wechselrichter erfüllen Nieder- und Mittelspannungsrichtlinie

Biel, 15.12.2011: Um die Photovoltaik in Deutschland weiterhin sicher auszubauen, spielt die Netzintegration von Solarstrom eine erhebliche Rolle. Aktuell speisen etwa 80 % aller deutschen Solaranlagen ihren Strom in das Niederspannungsnetz, d. h. au...
Sputnik Engineering AG | 02.11.2011

MaxMonitoring – Die SolarMax App zur Darstellung der Anlagenleistung

Biel, 02.11.2011: MaxMonitoring für iPhone und iPad sowie ab Ende des Jahres auch für Android-Smartphones erhältlich, kann Daten von insgesamt 15 Anlagen mit jeweils bis zu zehn SolarMax Wechselrichtern verwalten. Die Leistungsdaten sind übersich...
Sputnik Engineering AG | 18.08.2011

SolarMax 330TS-SV erhält BDEW-Einheitenzertifikat

Biel, 18.08.2011: Netzgekoppelte Wechselrichter, die über eine direkte Mittelspannungsanbindung verfügen und in Deutschland neu in Betrieb genommen werden, müssen über ein Einheitenzertifikat nachweisen, dass sie mit der Richtlinie „Erzeugungsan...