info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Infinera Corporation |

Photonische Integration als Antwort auf die boomende Bandbreitennachfrage

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Dr. Dave Welch von Infinera mit einer Grundsatzrede auf der Konferenz "Photonics in Communications"

Infineras (Nasdaq: INFN) Mitbegründer, Chief Marketing und Strategy Officer Dr. Dave Welch hielt auf der Konferenz "Photonics in Communication" in Santa Clara, Kalifornien eine wegweisende Grundsatzrede. In seiner Rede beschrieb Welch die Schlüsselrolle, die die photonische Integration spielen wird, um wachsende Internetkapazitäten in den kommenden Jahren zu ermöglichen und damit kommende Bedürfnisse an boomenden Bandbreiten zu befriedigen. Das Wachstum ist darauf zurückzuführen, dass eine große Vielzahl an Internetanwendungen wie HD-Inhalte via IPTV zukünftig zur Verfügung gestellt werden.

Die Konferenz "Photonics in Communication" wurde von der Optoelectronic Industry Development Association (OIDA) veranstaltet und fand am 1. und 2. Dezember in Santa Clara, Kalifornien statt. Die Konferenz brachte Unternehmen aus der optischen Technologiebranche, Telekommunikationsanbieter sowie Internet Provider zusammen und diente als Plattform für den Erfahrungsaustausch und zur Diskussion von Herausforderungen und Möglichkeiten optischer Kommunikation. Gastredner auf der diesjährigen Konferenz waren u.a. AT&T, Facebook, Google, Intel, NYSE Euronext, Sun Microsystems und Verizon.

Treibende Kräfte sind für die stetig wachsende Nachfrage an Bandbreite ausschlaggebend. Die Gründe dafür sind u.a. zunehmend steigendes Interesse an Social-Networking-Webseiten mit Einbindung von Video- und anderen bandbreithungrigen Applikationen. Auch Cloud Computing und der damit verbundene Bedarf, Rechenzentren miteinander zu vernetzen und eine Anbindung in die Cloud zu ermöglichen, wird immer mehr zum Thema. Darüber hinaus sieht Dr. Welch eine große Nachfrage an Netzwerken mit hohen Bandbreiten und geringen Latenzzeiten auch im Finanzsektor, um Massentransaktionen in Echtzeit zu unterstützen. Um den wachsenden Breitbandaufkommen der kommenden Jahre gerecht zu werden, misst Dr. Welch in seiner Rede der photonischer Integration eine hohe Bedeutung bei. Er erläuterte die Herausforderungen bei Skalierbarkeit, Effizienz sowie optischer Netzwerkübergänge von 40 GB/s auf 100 GB/s Wellenlängen und legte zudem dar, wie die Bemühungen der Industrie in photonischer Integration Lösung zu diesen entscheidenden Herausforderungen aussehen werden.

Bereits 2004 lieferte Infinera als Pionier hochskalierbarer photonischer Integeration optische Systeme mit einer Bandbreite von 100 GBits/s auf einem einzigen Chip aus. Seitdem konnte Infinera mehr als 1 Milliarde US-Dollar Umsatz im Verkauf von Infinera"s optischem System "DTN" erzielen. Und weiter: Letzten Monat auf der Super Computing 2009 im Oregon Convention Center demonstrierte Infinera einen Prototyen eines 100-Gigabit-Ethernet-Moduls, das erwartungsgemäß zum Hauptbestandteil bei Konnektivität in hochskalierbaren Rechenzentren gehören wird. Infinera ist der Ansicht, dass der Fortschritt der Technologie photonischer Integration die Bandbreitenkapazität von photonisch integrierten Schaltkreisen (PICs) alle drei Jahre verdoppeln wird.

"Viele andere technologische Entwicklungen, mit denen sich die Branche optischer Kommunikation auseinander setzen, verbessern die Leistung der Bandbreite kurzzeitig. Häufig sind bei der Umsetzung auch hohe Kosten verbunden", kommentiert Dr Welch. "Bei der photonischen Integration können Kapazitäten ständig hinzugefügt werden und ermöglichen auch weitere Vorteile wie Kostenreduzierung, Zuverlässigkeit oder Platzverbrauch."

Weitere Informationen zum Forum "OIDA Photonics in Communication" finden Sie unter: http://www.oida.org/events/forum09



Infinera Corporation
Jeff Ferry
169 Java Drive
CA 9408 Sunnyvale
+1 (408) 572-5213
+1 (408) 572-5454
www.infinera.com



Pressekontakt:
Trademark PR GmbH
Berk Kutsal
Goethestr. 66
80336
München
infinera@trademarkpr.eu
+49 89 444 467-461
http://www.trademarkpr.eu


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Berk Kutsal, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 456 Wörter, 3881 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Infinera Corporation


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Infinera Corporation lesen:

Infinera Corporation | 09.08.2011

Rekord! Erstmals Daten mit 500 Gbit/s in einem Glasfasernetzwerk übertragen

Sunnyvale, CA / München - 09. August 2011 - Zum ersten Mal gelang es SEACOM, einem afrikanischen Telekommunikationsanbieter, mit der Unterstützung von Infinera fünf optische kohärente 100 Gbit/s Signale über eine Distanz von 1.732 km zu übertra...
Infinera Corporation | 05.07.2011

Nach dem Erdbeben in Japan: Infinera repariert in Rekordzeit größtes asiatisches Netzwerk von Pacnet

Sunnyvale, CA / München - 05. Juli 2011 - Nach dem verheerendem Erdbeben und der Tsunami-Flutwelle, die den Nordosten Japans verwüsteten, hat Infinera sich an der schnellen Wiederherstellung der beschädigten Unterwasser- und terrestrischen Netzwer...
Infinera Corporation | 08.06.2011

Ex-Cisco-Michael Capuano neuer Vice President of Corporate Marketing bei Infinera

Sunnyvale, CA / München - 08. Juni 2011 - Ab sofort verstärkt Michael Capuano als Vice President of Corporate Marketing das Team von Infinera. Mit der Bestellung von Michael Capuano möchte das Unternehmen die Markenbekanntheit ausbauen, seine Netz...