info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Siebert Luftfahrtbedarf GmbH |

Kollisionsgefahr in der Luft wirksam verrringen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ein tragbares Warngerät kann lebenswichtig sein


Plötzlich festzustellen, dass man sich auf Kollisionskurs mit einem anderen Flugzeug befindet, gehört zu den Albtraum-Vorstellungen jedes Piloten: Schon bei elektronischer Hilfe ist dies eine Grenzsituation, in der jede Aktion sehr konkret über das eigene Leben entscheidet. Ohne Warngerät jedoch, wenn die Gefahr erst durch Sichtkontakt zu erkennen ist, verschärft sich die psychische Anspannung abermals. Nach solchen Situationen schwören sich Betroffene: Nie mehr ohne Warngerät. Mit einem solchen Hilfsmittel gewinnen Piloten massiv an Sicherheit.

Das PCAS XRX ist unter den tragbaren Warngeräten einzigartig.

Eine gute Wahl ist hier das bisher einzige tragbare Kollisionswarngerätes, das Transpondersignale anderer Flugzeuge nach deren Richtung auswertet: Das PCAS XRX warnt Piloten akustisch und optisch, wenn sie sich auf Kollisionskurs befinden – 1.498 €, die das Gerät im Handel bei Siebert Luftfahrtbedarf (www.siebert.aero) kostet, können sich in kritischen Situationen als absolut lebensrettend erweisen.

Präzise Technik und einfache Handhabung gewährleisten Sicherheit

Das beleuchtete Display des PCAS XRX zeigt erfasste Flugzeuge mit relativer Richtung in 45-Grad-Quadranten, relativer Höhe, Entfernung sowie Steig- oder Sinkflug-Indikator an. Bis zu zehn Luftfahrzeuge werden gleichzeitig verfolgt, die drei nächsten werden auf dem Display mit allen Informationen dargestellt. Darüber hinaus warnt das Gerät Piloten auch akustisch. Es kann zudem an einen externen Lautsprecher oder ein Headset angeschlossen werden. Neben seiner technischen Präzision überzeugt das nur 239 Gramm leichte Gerät auch mit seiner praktischen Handhabung: So ist weder eine aufwändige Montage, noch eine externe Antenne erforderlich. Das PCAS XRX wird einfach auf dem Panel platziert. Es wird mit einem Adapter für den Zigarettenanzünder sowie einem Audio-Kabel geliefert.



Kontakt für Rückfragen:
Siebert Luftfahrtbedarf GmbH
Rektoratsweg 40
D-48159 Münster

Telefon: +49-251-92459-3
Telefax: +49-251-92459-59

E-Mail: info@siebert.aero
www.siebert.aero



Pressekontakt:
QvorQ GmbH & Co. KG
Am Hohen Weg 10
27313 Dörverden

Tel.: +49 (0) 4234 - 94136
Fax: +49 (0) 4234 - 94137

E-Mail: info@joomlapur.com
Web: www.joomlapur.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Siebert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 206 Wörter, 1730 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Siebert Luftfahrtbedarf GmbH

Mit 8 Vollzeitmitarbeitern und ca. 20.000 ausgehenden Sendungen pro Jahr zählt die heutige Siebert Luftfahrtbedarf GmbH zu den führenden Anbietern von Luftfahrtzubehör in Deutschland und dem umliegenden Ausland.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Siebert Luftfahrtbedarf GmbH lesen:

Siebert Luftfahrtbedarf GmbH | 08.12.2010

JeppView: Digitales IFR- und VFR-Flugplatz-Handbuch: digital und schnell programmiert - ideal und aktuell informiert

Für immer aktuelle Anflugkarten ohne Papierstau im Cockpit und ohne Zeitaufwand für Revision und Berichtigung sorgt die elektronische Version der Jeppesen IFR- und VFR-Manuals. Die im Online-Shop von Siebert Luftfahrtbedarf erhältlichen, digitalen...
Siebert Luftfahrtbedarf GmbH | 08.12.2010

Lightspeed Headset Sierra: aktive Lärmkompensation für effektive Kommunikation

Siegreich im Kampf gegen störenden Lärm bleibt das Lightspeed Headset Sierra durch Active Noise Reduction und sorgt für neue Maßstäbe bei der Geräuschunterdrückung und für eine ungestörte Kommunikation über einen weiten Niederfrequenzberei...
Siebert Luftfahrtbedarf GmbH | 25.11.2010

Funksprechgerät Becker AR 6201 "Reden ist unser Privileg."

An der technischen Seite des drahtlosen Übertragens von gesprochenen Informationen sollen Kommunikationsprobleme zwischen Bodenfunkstelle und Piloten über Sprechfunk mit dem Funksprechgerät Becker AR 6201 nicht liegen. Das im Onlineshop www.sieber...