info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
beroNet GmbH |

bero*fix PCI-Express – Die beroNet Produkteinführung im Herbst 2009

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


bero*fix – PCI-Express - … the easiest migration since VoIP


Ein halbes Jahr nach der Markteinführung der bero*fix PCI-Karte erweitert die beroNet GmbH, Entwickler und Hersteller von VoIP Interfacekarten, das Produktportfolio um die brandaktuelle bero*fix PCI-Express Karte. Mit der bero*fix PCI-Express Karte, dem jüngsten Spross der erfolgreichen bero*fix-Familie, stellt die Hightech-Schmiede aus Berlin erneut ihre Kompetenz und Praxisnähe unter Beweis.

PCI-Express (Peripheral Component Interconnect Express), kurz "PCIe", ist eine PC-Schnittstelle, die die Kommunikation von Peripheriegeräten mit dem Hauptprozessor des PCs ermöglicht. Langfristig wird PCIe die PCI-Steckplätze im PC ersetzen. Die bero*fix PCI-Express Karte ermöglicht die Kompatibilität zu aktuellen Rechnersystemen, die nur noch den modernen PCI Express Standard unterstützen.

„bero*fix“ ist ein modulares System, das sich aus Basisboard und Schnittstellenmodulen zusammensetzt. Ein Basisboard kann bis zu zwei Module aufnehmen. Das Basisboard wird in drei verschiedenen Kanaldichten (4 bis 64 complex channels) als PCI wie auch als PCIe (PCI express) Variante angeboten. Welche Kanaldichte zur Anwendung kommt, hängt ganz von der geplanten Kombination der Module auf einem Basisboard ab.

Die bero*fix PCIe zeichnet sich wie ihr Vorgängermodell, die bero*fix PCI, durch ihr modulares Konzept aus, das enorme Flexibilität gestattet.
Mit der bero*fix Kartenserie bietet beroNet eine hoch flexible Hardwarelösung um ISDN (BRI/PRI)-, und GSM-Umgebungen in nahezu jedes SIP basierte VoIP-System zu integrieren. bero*fix ist kein Media-Gateway und keine Standard PCI/PCIe Karte bei der propieätere Treiber installiert werden müssen. Man kann die bero*fix Karte auch als "Gateway-Karte" bezeichnen. Aufgrund des speziellen Hardwaredesigns wird bero*fix vom Betriebssystem als klassische Netzwerkkarte erkannt. Dies ermöglicht der Treiber eines bekannten Netzwerkchipsatzes, welcher in nahezu jedem relevanten Betriebsystem verfügbar ist.

Der zum Betrieb dieser Karten notwendige Treiber wird vom Betriebssystem automatisch geladen und bereitgestellt. Somit kann bero*fix unter nahezu jedem Betriebssystem verwendet werden.

Die bero*fix PCIe Karte von beroNet ein Erfolg versprechendes Konzept: Modularität und Kompatibilität in neuester Technologie.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Serpil Burczynski, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 287 Wörter, 2297 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: beroNet GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von beroNet GmbH lesen:

beroNet GmbH | 29.09.2011

beroNet & AereA NetworX vereinbaren Technologie Partnerschaft

Berlin, 29.09.2011 - Der VoIP-Spezialist aus Berlin, die beroNet GmbH, und die AereA NetworX aus Thüringen, Hersteller des namhaften IP-Telekommunikationssystems Phonalisa, geben die Technologie Partnerschaft bekannt. Die Technologie-Partnerschaft u...
beroNet GmbH | 17.06.2011

beroNet and pascom bilden Technologie-Partnerschaft

Zukünftig wollen beide VoIP-Spezialisten ihre Zusammenarbeit in der Integration beider Produkte noch verstärken. Dadurch wird sichergestellt, dass der Kunde die bestmögliche End-To-End Lösung erhält und garantiert dem Kunden die technische Unter...
beroNet GmbH | 11.11.2008

beroNet kündigt die neue Interfacekarten-Generation BEROFIX an

Berlin, 11.11.2008 – Die beroNet GmbH aus Berlin hat eine neue Generation von VoIP Interfacekarten entwickelt. Anstoß für diese Entwicklung waren fehlende Funktionalitäten der bisherigen Kartengeneration BNXS0 und BNXE1 im Zusammenhang mit der Op...