info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BarCamp Rhein Main |

BarCamp Mainz wird BarCamp Rhein-Main

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


BarCamp Orga-Team plant regelmäßige Events in der Rhein-Main-Region

Mainz, 8. Dezember 2009 - Vor gut einer Woche fand das erste BarCamp Mainz statt. Mit rund 300 Teilnehmern aus ganz Deutschland war es ein großer Erfolg. Grund genug, dass nun eine Ausweitung des BarCamps auf die Rhein-Main-Region geplant ist. Künftig soll das Event regelmäßig abwechselnd in den Städten Wiesbaden, Frankfurt, Darmstadt und Mainz stattfinden. Die Non-Profit-Veranstaltung für die Internet-Community wurde von freiwilligen Organisatoren und mit Hilfe von Sponsoren auf die Beine gestellt. Einer der Hauptinitiatoren des BarCamps, Darren Cooper, hat ein besonderes Ziel vor Augen: "Wir wollen die Internetkultur nachhaltig in der Rhein-Main-Region verankern. Wir streben einen Brückenschlag an zwischen den Generationen, zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Wir wollen die verbindende Wirkung des Mediums Internet nutzen." Cooper vergleicht die Funktion der BarCamps gerne mit "Wikipedia". Während dieses Wissenskonstrukt jedoch nur virtuell im Internet erschaffen wird, bieten BarCamps Experten, Nutzern und Interessierten die Möglichkeit, mit anderen über Themen rund um das Internet zu diskutieren und neue Erkenntnisse und Ergebnisse zu erarbeiten. Typisch für ein BarCamp ist, dass alles sehr demokratisch abläuft. Es wird auch als "Un-Konferenz" bezeichnet, denn es gibt keine vorgegebene Agenda. Jeder kann und soll Themen vorschlagen. Welches Thema dann in einer so genannten Session diskutiert wird, entscheiden die Teilnehmer durch Abstimmung. Dem Leiter des Mainzer Instituts für Informatik, Professor Herbert Göttler, in dessen Räumen das BarCamp Mainz stattfand, gefällt die Idee dieser Veranstaltung gut. In einem Interview erklärte er, dass er sich vorstellen könnte, das Prinzip des BarCamps auf wissenschaftliche Seminare zu übertragen. Nicht der Dozent, sondern die Studenten entscheiden selbst in einem offenen Austausch miteinander, über welche Themen sie referieren wollen.
Darren Cooper und das Team der freiwilligen Organisatoren machen sich unterdessen bereits an die Planung für das nächste BarCamp im kommenden Jahr. Denn selbst wenn ein BarCamp ohne Programm auskommt, die Veranstaltung selbst bedarf doch weiterhin der Organisation, um erneut ein großer Erfolg zu werden. Wer sich informieren möchte, findet einen Rückblick auf das vergangene BarCamp und eine Vorausschau auf das kommende unter: www.barcamp-rheinmain.de



BarCamp Rhein Main
Reto M. Kiefer
c/o Coded Culture GmbH, Luisenstr.6
65185 Wiesbaden
0611 / 450 30-572

www.barcamp-rheinmain.de



Pressekontakt:
Liepolt Public Relations & Investor Relations
Sylke Lehnberg
Lorscher Straße 1
68623
Hüttenfeld (Lampertheim)
info@liepolt.de
06256 / 8590-24
http://www.liepolt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sylke Lehnberg, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 354 Wörter, 2735 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema