info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ThinPrint AG |

32-bit Druckertreiber auch unter 64-bit weiter nutzen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mit virtuellen Druckertreibern von ThinPrint sind Drucker ohne 64-bit-Druckertreiber auch unter Windows Server 2008 R2 einsetzbar

(Berlin, 8. Dezember 2009) ThinPrint, führender Anbieter von Druck-Lösungen für Citrix XenApp, Citrix XenDesktop, MS Remote Desktop Services (Microsoft Terminal Services), VMware View, weitere VDI-Umgebungen sowie andere verteilte Netzwerke, bietet virtuelle Druckertreiber an, die es ermöglichen, Drucker mit 32-bit-Druckertreibern auch unter 64 bit weiter zu nutzen. Die Lösungen heißen ThinPrint Output Gateway und V-Layer und sind als Kerntechnologien in die .print-Produktfamilie integriert.

Spätestens seit Windows Server 2008 R2 ist die Entwicklung nicht mehr aufzuhalten: 64-bit findet Einzug in den Unternehmen. Doch hierbei gibt es ein Dilemma. Für viele Drucker ist kein 64-bit-Treiber erhältlich und eine Entwicklung seitens der Druckerhersteller ist nicht in Planung. Wer sich die Investition in neue Hardware sparen will, kann zwei virtuelle Druckertreiber von ThinPrint nutzen: das ThinPrint Output Gateway (DRIVER FREE PRINTING) und den ThinPrint V-Layer. Beide Lösungen sind Kerntechnologien der ThinPrint .print Produktfamilie.

Eine Möglichkeit ist, den virtuellen Druckertreiber ThinPrint Output Gateway auf dem Server und die 32-bit-Originaldruckertreiber auf einem 32-bit-Desktop zu installieren. Dieser Desktop übernimmt dann die Aufbereitung des Druckauftrags und die Übermittlung an den Drucker. Alternativ ist auch der Einsatz eines Thin Clients mit embedded XP möglich, auf dem der 32-bit-Druckertreiber installiert wird.

Sollen alle Druckertreiber auf einem zentralen Druckserver verwaltet werden - ein sehr effizienter Weg zur Vereinfachung der Systemadministration - sorgt der ThinPrint V-Layer dafür, dass auch Drucker mit 32-bit-Treibern weiter genutzt werden können. Auf einem 32-bit-Druckserver werden der V-Layer sowie die 32-bit Hersteller-Druckertreiber hinterlegt. Druckaufträge werden dann automatisch mit dem richtigen Druckertreiber verarbeitet. Drucker mit 32-bit Treibern müssen nicht ersetzt werden.

"In großen Umgebungen geht es schnell um fünfstellige Beträge, wenn Dutzende von Druckern ausgetauscht werden müssen. Abgesehen davon wäre es eine verantwortungslose Verschwendung von Ressourcen, wenn man Drucker nur wegen fehlender Treiber ausrangieren würde", so Charlotte Künzell, Vorstandsmitglied bei ThinPrint. "Hier zeigt sich wieder einmal deutlich, dass Lösungen zur Druckoptimierung einen entscheidenden Beitrag zur Kostensenkung leisten."

Auf der Website des Herstellers können unter www.thinprint.de/demo kostenlose, 30 Tage gültige Demoversionen zum Citrix Drucken, Remote Desktop Drucken (Terminal Services Drucken), Remote Drucken und Virtuellen Drucken heruntergeladen werden.

Diese Presseinformation ist unter www.thinprint.de/presseinfos, Pressefotos sind hier verfügbar: www.thinprint.de/pressefotos.



ThinPrint AG
Silke Kluckert
Alt Moabit 91a/b
10559
Berlin
silke.kluckert@thinprint.com
030-39493166
http://www.thinprint.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silke Kluckert , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 349 Wörter, 2954 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ThinPrint AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ThinPrint AG lesen:

ThinPrint AG | 02.08.2011

ThinPrint AG wird Cortado AG

(Berlin, 2. August 2011) Die 1999 mit Druckoptimierungs-Lösungen gestartete ThinPrint AG gibt bekannt, dass sie sich mit Wirkung zum 1. August dieses Jahres in Cortado AG umbenennt. Die Umbenennung ist Konsequenz eines bereits seit mehreren Jahren e...
ThinPrint AG | 28.06.2011

Die neue ThinPrint Engine 8.6 sorgt für Druckoptimierung und mehr Mobilität

Berlin, 28. Juni 2011 - ThinPrint, führender Anbieter von virtuellen Desktop-Prozessen für den Zugriff, das Betrachten, Drucken und Arbeiten mit Geschäftsdokumenten, gibt die Verfügbarkeit der ThinPrint Engine 8.6 bekannt. Die neue Version des Un...
ThinPrint AG | 01.02.2011

ThinPrint steigt in den Secure-Printing-Markt ein

(Berlin, 1. Februar 2011) ThinPrints erste Secure-Printing-Lösung .print Personal Printing Essentials ist verfügbar. Das jüngste Produkt der .print-Produktfamilie ist ThinPrints Einstieg in den Secure-Printing-Markt. Die Lösung ermöglicht sicher...