info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mansystems Deutschland GmbH |

Aktion zur Klimakonferenz: Green IT: Mansystems fordert neue Leistungsindikatoren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Aufruf zur Diskussion auf OpenSource Plattform opendcme.org

Saarbrücken, 09. Dezember 2009 - Im Rahmen des OpenSource Forums opendcme.org ruft Mansystems CIOs, Green-IT-Spezialisten und IT-Manager dazu auf, alle gängigen Kennzahlen für die Messung der Energieeffizienz in Rechenzentren kri-tisch zu hinterfragen und an der Entwicklung neuer und unabhängiger Standards mitzu-arbeiten. Der Hintergrund: Kennzahlen wie die Data Centre Infrastructure Efficiency (DCiE) oder die Power Usage Effectiveness (PUE) erfüllen, den Experten von Man-systems zufolge, die Anforderungen an präzise Effizienzmessungen nur unzureichend. Sie beziehen sich auf Leistung, anstatt auf Energie und vernachlässigen individuelle Faktoren wie beispielsweise jahreszeitbedingte Temperaturschwankungen bzw. tages-zeitabhängiges Lastverhalten.

"Gerade bei der Energieeffizienz ist Zusammenarbeit gefragt, denn CO2-Einsparungen und Klimaschutz lassen sich letztlich nur durch kollektives Handeln umsetzen. Auf der Web-Plattform legt Mansystems deshalb die Key Performance Indikatoren seines um-fassenden Messmodells OpenDCME als Diskussionsgrundlage für neue Effizienzkrite-rien offen", erklärt Paul Poetsma, Moderator von opendcme.org und Green-IT Experte bei Mansystems.

Einheitliche Kennzahlen werden in Zukunft immer wichtiger und sind die Basis für die standardisierte Bewertung der Energieeffizienz in Rechenzentren. Auf EU-Ebene wird beim Energieverbrauch in Rechenzentren mit dem European Code of Conduct (CoC) derzeit noch auf freiwillige Selbstverpflichtung gesetzt. Dem CoC können sich Unter-nehmen anschließen, die freiwillig den Energieverbrauch ihrer Produkte oder Rechen-zentren im Rahmen vereinbarter Ziele senken möchten. Die Initiative wurde Anfang 2007 ins Leben gerufen. Auch auf der nationalen Ebene existieren verschiedene Initiati-ven die darauf abzielen, die Unternehmen mittel- bis langfristig in die Pflicht zu nehmen. In Holland gilt der MJA, eine mehrjährige Vereinbarung der holländischen Regierung mit der IT-Industrie zur Erhöhung der Energieeffizienz, die mit Steuererleichterungen Anrei-ze zum Energiesparen schaffen soll. In England wird derzeit am CRC (Carbon Reducti-on Committment) gearbeitet. Mit in Kraft treten der "CO2 Emission Rights" werden dann die Energiekosten erhöht, um die Motivation für nachhaltigeres Wirtschaften zu steigern. Mit etwas Optimismus könnten diese Ansätze bald schon weitere und bindende Verbrei-tung finden. Am 07. Dezember findet in Kopenhagen der Weltklimagipfel statt. Dort soll der Nachfolger des Kyoto-Protokolls auf globaler Ebene ausgehandelt werden. Ausgang offen.
###



Mansystems Deutschland GmbH
Anke Quinten
Science Park 2
66123 Saarbrücken
+31-(0)342-404800
+31-(0)342-404826
http://www.mansystems.de



Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Heidemarie Isele
Kirchenstraße 15
81675
München
heidemarie.isele@maisberger.com
089-419599-28
http://www.maisberger.com


Web: http://www.mansystems.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heidemarie Isele, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 330 Wörter, 2904 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema