info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NetAcad GmbH |

Providermanagement - Anforderungen an eine effiziente Providersteuerung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Neue Konzepte und Instrumente zur Kostensenkung


Die NetAcad GmbH veranstaltet am 26. und 27. Januar 2010 in Frankfurt den Fachkongress zum Thema Providermanagement. Innovative Konzepte und Instrumente zur Kostensenkung durch ein effizientes Providermanagement werden u.a. von Experten der Porsche AG, T-Systems Enterprise Services GmbH und der RWE IT GmbH präsentiert. Am 28. Januar 2010 findet ein Intensivseminar zum Thema Providermanagement statt.

Die Zusammenarbeit mit externen Beratern und Dienstleistungsunternehmen ist ein wichtiger Bestandteil vieler erfolgreicher Unternehmensstrategien. Diese gestaltet sich jedoch schwierig, wenn die Zahl der externen Partner zu groß wird. Hierbei spielt ein effizientes Providermanagement eine wichtige Rolle, das die Leistungsmessung und –steuerung übernimmt und die Schnittstelle zwischen „Demand“ und „Supply“ gestaltet.

Wesentliche Bestandteile eines effizienten Providermanagements sind beispielsweise klare Kriterien für die Auswahl der bevorzugten Partner und deren Bewertung. Service- und Service-Level-Management und genau definierte Service-Level-Agreements (SLAs) sind Grundlage für eine transparente Providersteuerung. Neben diesen Merkmalen ist aber auch eine deutliche Zuweisung der Verantwortungsbereiche zwischen IT und Einkauf für die Qualitätssicherung eines guten Providermanagements unerlässlich.

Unter der fachlichen Leitung von Dr. Andrea Marlière, Geschäftsführerin Netco Consulting, bietet dieser Providermanagement Kongress den Teilnehmern eine Plattform sich über die neuesten Entwicklungen und Erfahrungen mit Experten aus der Praxis und Fachkollegen auszutauschen.

Folgende Unternehmen werden aus der Praxis berichten:

Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, HSH Nordbank AG, RWE IT GmbH, Allianz Shared Infrastructure Services SE, Netco Consulting GmbH, Lenroxx GmbH, Clifford Chance, Allianz Handwerker Services GmbH, Primondo Operations GmbH, Equens SE, Union IT-Services GmbH, Arcor AG & Co. KG, Mondial Assistance Deutschland GmbH, T-Systems Enterprise Services GmbH, Bilfinger Berger Facility Services GmbH, Deutsche Lufthansa AG.

Im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung stehen die Themen strategische und operative Providersteuerung, neue Konzepte zur Kostensenkung als auch Bewertungskriterien und –Instrumente für ein wirkungsvolles Providermanagement.
Jürgen Binder, Projektleiter im Einkauf der Porsche AG, berichtet am ersten Kongresstag über die Vorgehensweise zur Auswahl des Logistik-Dienstleisters für das Montagewerk des Cayenne/Panamera in Leipzig. Praxisnah erläutert er, wie das Knowhow zur Auswahl von Fahrzeugteilelieferanten auch für die Umsetzung der gemeinsamen Aufgabenstellung mit Dienstleistern genutzt und adaptiert werden kann.

Zum Themenschwerpunkt strategische und operative Providersteuerung berichten Stefan Kaiser von T-Systems Enterprise Services GmbH und Oliver Staudenmayer, Lenroxx GmbH mit einem Vortrag über die Industrialisierung in der Dienstleistungsbeschaffung am Beispiel des Global Players T-Systems. Wie eine Multiprovidersteuerung im Betrieb von komplexen IT-Systemen bei der Deutsche Lufthansa AG funktioniert erklärt Julian Fuchs, Teamleiter HR Web Solutions.

Über den Vergleich von Preismodellen spricht Lars Tolksdorf, Leiter Providermanagement der HSH Nordbank. Er berichtet insbesondere über das Preis- und Artikelmodell im IT-Outsourcing.
Stefan Endres, Providermanager der Equens SE, erläutert die Vorteile eines Multi-Sourcing-Vendor-Modells durch einen strukturierten Ansatz der Providersteuerung. In seinem Vortrag zeigt er anhand von Praxisbeispielen, dass Multi-Sourcing nicht nur für Großunternehmen sondern auch im Mittelstand sinnvoll sein kann.

Am zweiten Kongresstag stehen das Thema Gestaltung von effizienten Dienstleistungsverträgen und Service Level Agreements als Instrument zur Providersteuerung im Mittelpunkt. Thomas Reinsch, Leiter Providermanagement berichtet über Logistik-Dienstleistungsverträge bei der Primondo Operations GmbH. Wie man Service Level Agreements effizient umsetzt erläutert Georg Linde, Partner bei der Rechtsanwaltskanzlei Clifford Chance.

Neben den Anforderungen an einen Provider sowie an die Rolle eines Providermanagers wird die Rolle von ITIL und ISO 20000 bei der Providersteuerung von den Experten Dr. Patrick Heiliger, Abteilungsleiter Providermanagement, Union IT-Services GmbH und George Bellamy, Bereichsleitung TF, IT Betrieb und Internet Dienste, Arcor AG & Co. KG, dargestellt.

In einer Podiumsdiskussion am ersten Kongresstag können die Kongressteilnehmer mit den Referenten über das Thema Kostensenkung und Leistungsoptimierung durch Providermanagement diskutieren.

Durch branchenübergreifende Praxisberichte bietet die Veranstaltung den Teilnehmern neue Lösungsansätze für eine effizientere Providersteuerung und Beispiele zur Verbesserung der bisher bestehenden Providermanagement Strukturen im Unternehmen.

Am 28. Januar 2010 findet ein Intensivseminar zum Thema „Providermanagement: Rollen, Prozesse und Instrumente“ statt.

Veranstaltungsdatum: 26. und 27. Januar 2010
Veranstaltungsort: Frankfurt
Preis: ab 1.080,- €
Pressekontakt:

NetAcad GmbH
Telefon 069 94 94 29 20
eMail: marketing@net-acad.de


Web: http://www.net-acad.de/pdf/nak0724-1001w_ks_26-01-2010.pdf


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Ebinger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 557 Wörter, 4831 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NetAcad GmbH lesen:

NetAcad GmbH | 13.07.2010

Positionierung und Implementierung einer Arbeitgebermarke

Jedes Jahr fehlt Unternehmen, Konzernen, aber auch dem Mittelstand, tausende Fach- und Führungskräfte. Sogar in der Wirtschaftskrise sind Spezialisten aus bestimmten Bereichen, zum Beispiel aus technischen Berufen, Marketing und Verkauf, rar. Sich ...
NetAcad GmbH | 10.09.2008

Software-as-a-Service (SaaS) Kongress - SaaSKon 2008 am 11. und 12. November in Stuttgart

Software as a Service (SaaS) – einer der wichtigsten und allgegenwärtigsten Technologie-Trends: Experten u.a. von Google Germany GmbH, Adobe Systems Inc., IBM Deutschland GmbH Salesforce.com, SAP AG - berichten am 11. und 12. November 2008 auf dem...