info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Echelon Corporation |

Jüngste Installation eines intelligenten Straßenbeleuchtungsnetzes mit Echelon-Technologie spart 35 % Energie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


San Jose, Kalifornien (USA) – 10. Dezember 2009 – Die Echelon Corporation (NASDAQ: ELON) gab heute bekannt, dass die Verwaltung von Sénart en Essonne (Frankreich) dank ihres neuen vernetzten Straßenbeleuchtungssystems auf Basis der LonWorks®-Technologie von Echelon ihren Energieverbrauch um 35 Prozent senken konnte. Das Netzwerk aus über 3100 Straßenlaternen kann während Zeiten mit geringem Verkehrsaufkommen segmentweise selektiv gedimmt werden, wodurch die Stadt Energie spart und ihren jährlichen Kohlendioxidausstoß um schätzungsweise durchschnittlich 300 Tonnen reduzieren kann.

Die Verwaltung von Sénart en Essonne, einem vier Städte umfassenden Bezirk ca. 35 km südlich von Paris, unterzeichnete eine Vereinbarung mit SPIE, einem der größten Anbieter für Straßenbeleuchtungswartung Frankreichs. SPIE nutzt die Technologie von Echelon, um sämtliche 3100 energieeffizienten Straßenlaternen des Bezirks in Rekordzeit installieren und per Fernzugriff konfigurieren und programmieren zu können. Dies ermöglicht deutlich niedrigere Installationskosten im Vergleich zu Konkurrenzlösungen. SPIE teilt sich die Einsparungen bei Energieverbrauch und Wartung im Rahmen einer gewinnbringenden und nachhaltigen Zusammenarbeit mit der Bezirksverwaltung.
„Das Projekt von Sénart en Essonne ist ein echter Erfolg. Wir haben die Lösung in Rekordzeit bereitgestellt und damit gezeigt, wie einfach die Installation unserer auf LonWorks basierenden Lösung ist. So tragen wir zu einer nachhaltigen Entwicklung bei, indem wir den Energieverbrauch um 35 Prozent senken. Gleichzeitig können wir bestimmte Probleme erkennen und ihnen entgegenwirken, bevor die Bürger sie überhaupt bemerken“, so Daniel Labanowski, Director of Business Development bei SPIE.
„Städte, die in intelligente Steuertechnologie investieren, um ihre Straßenbeleuchtung effizienter zu machen, erzielen echte, messbare Einsparungen. Durch die per Fernzugriff erfolgende Bedienung lassen sich die Energiekosten erheblich senken, wobei die zusätzlichen Vorteile eines solchen Netzwerks wie optimierte Prozesse, geringere Wartungskosten, verbesserte Sicherheit, weniger Lichtverschmutzung und aufgewertete städtische Umgebungen letztlich sogar noch wichtiger als die Energieeinsparung sein können“, so Anders Axelsson, Senior Vice President of LWI Sales and Market Development bei Echelon.

Über die Lösung
Die Verwaltung von Sénart en Essonne hat SPIE, einen der größten Anbieter für Straßenbeleuchtungswartung in Frankreich, mit der Installation und Wartung des neuen Straßenbeleuchtungsnetzes beauftragt. Die Lösung umfasst sowohl OLCs (Außenleuchtencontroller, Outdoor Luminaire Controller) als auch elektronische dimmbare Treiber von Philips Lighting. Die OLCs sind mit einem Echelon Powerline-Transceiver integriert und können Fehler erkennen, Alarme auslösen sowie Echtzeitmessungen zu Energieverbrauch, Betriebsstundenanzahl, Spannung, Strom, Leistungsfaktor und Leistungsnutzung durchführen. Die OLCs sind mit einem Netzwerk aus Echelon i.LON® SmartServern verbunden, um den Betrieb des gesamten Netzes namens CityNetworks von SPIE zu steuern.
Mit der Software zur Straßenbeleuchtungsüberwachung von Streetlight.Vision kann SPIE einfach und schnell Tausende von Straßenlampen konfigurieren, installieren und programmieren sowie deren Daten erfassen und automatisch Berichte über Lampenausfälle sowie Energieanalysen und Echtzeitsteuerung bereitstellen. Durch das System erhält SPIE einen Überblick über das Straßenbeleuchtungssystem und kann problemlos dessen Betrieb verwalten.
Weitere Information zu verwalteten Straßenbeleuchtungsnetzen finden Sie unter http://www.echelon.de/solutions/streetlight/.

Über die Echelon Corporation
Die Echelon Corporation (NASDAQ: ELON) ist ein führendes Unternehmen bei der weltweiten Umgestaltung des Stromnetzes zu einem intelligenten, kommunizierenden Energienetzwerk, das Versorgungsunternehmen mit ihren Kunden verbindet, die Vernetzung von Geräten des täglichen Gebrauchs ermöglicht und die Wohn- und Arbeitsstätten der Kunden so gestaltet, dass sie auf die jeweiligen Auslastungsbedingungen im Stromnetz reagieren.
Das Messsystem Networked Energy Services (NES) von Echelon – das Rückgrat des intelligenten Stromnetzes – wird von Versorgungsunternehmen verwendet, um damit herkömmliche Stromzähler zu ersetzen und so eine offene, kostengünstige, verlässliche und bewährte Netzwerkinfrastruktur zu errichten. Mit dem NES-System können Versorgungsunternehmen effektiver konkurrieren, ihre Betriebskosten senken, ihr Leistungsangebot erweitern und den Energieverbrauchern dabei helfen, ihren Energieverbrauch zu verwalten und ihren Gesamtbedarf zu senken. Die LonWorks® Infrastruktur-Produkte von Echelon erweitern das intelligente Netz, indem sie Millionen Elektrogeräte von Tausenden von Herstellern über das Stromnetz miteinander, und mit dem Internet verbinden. LonWorks-basierte Produkte kommunizieren miteinander, um den Energieverbrauch zu überwachen und zu senken. Sie reduzieren dadurch die Kosten und steigern Produktivität, Service, Qualität, Sicherheit und Benutzerkomfort. Und dies in Netzwerken von Versorgungsunternehmen, städtischen Einrichtungen, Gebäuden, in der Industrie, im Transportbereich und auch bei Heimnetzwerken.
Weitere Informationen zu Echelon finden Sie unter www.echelon.de.


Pressekontakte:
Julia O’Shaughnessy
Echelon Corporation
+1 (408) 938-5357
julia@echelon.com

Ulrike Meinhardt / Simone Gier
OnPR GmbH
Grasserstraße 10
80339 München
+49 89 3090 51610
ulrikem@onpr.com / simoneg@onpr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Darina Gugleva, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 584 Wörter, 5066 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Echelon Corporation lesen:

Echelon Corporation | 07.05.2010

Echelon Mitglied der Handelsdelegation von US-Handelsminister Gary Locke in Indonesien

„Indonesien steht stellvertretend für die Länder, die eine massive Industrialisierung erleben, wobei es zu einem enormen Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage im Energiesektor kommt. Dadurch bietet Indonesien ein gewaltiges Marktpotenzial...
Echelon Corporation | 10.03.2010

2 Millionen Zähler des Echelon-Systems für intelligente Stromnetze verkauft

„Dänemark ist dafür bekannt, stark auf Technologien zur Förderung der Energieeffizienz zu setzen. Dänemark ist der weltweit führende Produzent von Windenergie, und nun bauen wir ein wirklich intelligentes Stromnetz auf, um Energie besser nutzen...
Echelon Corporation | 25.01.2010

Echelons neues Solutions Partner Program unterstützt Energieeffizienz

Das neue Solutions Partner Program bietet Marketing-Unterstützung, Schulung und Verkaufsanreize, um Teilnehmern dabei zu helfen, ihre Präsenz im schnell wachsenden Energieeffizienz- und -steuerungsmarkt auszubauen. Es nutzt Echelons Expertise bei d...