info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SAS Institute GmbH |

SAS Financial Management Solutions liefern umfassendes Bild von der finanziellen Performance eines Unternehmens

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Erfolgreiche strategische Steuerung durch fundierte Planung und Analyse – vielfältige Reportingmöglichkeiten – automatisierte Konsolidierungsprozesse

SAS Deutschland stellt seine Financial Management Solutions vor: Die Lösungen verschaffen Finanzabteilungen ein umfassendes und valides Bild von der Performance des Unternehmens. Sie ermöglichen den Finanzexperten damit eine schnelle und fundierte Planung und Analyse sowie ein komfortables Reporting. Auf diese Weise unterstützen die Lösungen Unternehmen bei der erfolgreichen strategischen Steuerung. Zudem können Finanzrisiken frühzeitig identifiziert und bewertet werden, so dass sie sich optimal steuern lassen. Zu den Lösungen gehören SAS Planning und SAS Consolidation and Reporting.

SAS Financial Management Solutions berücksichtigen sowohl traditionelle Bilanzierungsgrößen wie die Gewinn- und Verlustrechnung als auch qualitative Messgrößen wie den Wert und die Rentabilität von Kunden und Produkten oder die Beziehungen zu Mitarbeitern und Lieferanten. Herkömmliche Lösungen für das Finanzmanagement versagen bei dieser Aufgabe, weil sie nur historische, monetäre Daten heranziehen.

SAS Planning ermöglicht Unternehmen eine strategische Finanzplanung, die mit der übergreifenden Unternehmensstrategie verknüpft ist. Dabei lassen sich alle Aspekte des Budgetierungsprozesses berücksichtigen – auf der Ebene des Gesamtunternehmens genauso wie im operativen Geschäft. So wird der Planungsprozess deutlich vereinfacht. Durch das Planungsprozessmanagement bleibt der Planungsstatus jederzeit im Blick, so dass die Finanzexperten auch kurzfristig Maßnahmen ableiten können. Die Mitarbeiter greifen über das Web schnell und komfortabel auf die für sie relevanten Planungs- und Budgetierungsdaten zu.

Mit SAS Consolidation and Reporting sind Unternehmen in der Lage, die immer komplexeren gesetzlichen Anforderungen an Berichte und Bilanzen schnell und umfassend zu erfüllen. Der gesamte Konsolidierungsprozess lässt sich automatisiert abwickeln. Dabei stellt ein leistungsstarkes Datenmanagement den problemlosen Zugriff auf sämtliche Datenquellen sicher. Innovative Analysewerkzeuge erlauben CFOs, Controllern und Analysten, die Daten aus verschiedenen Perspektiven auszuwerten. Mit den vielfältigen Reporting-Funktionalitäten können die Finanzexperten sowohl Finanzberichte gemäß US-GAAP und IAS als auch individuelle Managementreports erstellen.

SAS Financial Management Solutions lassen sich problemlos in Anwendungen für die Leistungsbewertung des ganzen Unternehmens – SAS Strategic Performance Management – integrieren: Damit wird es möglich, fundierte Strategien in allen Unternehmensbereichen zu entwickeln – vom Management der Kunden- und Lieferantenbeziehungen bis hin zu den HR-Prozessen.

Durch die Integration von SAS Activity-Based Management können Unternehmen die Kosten ihrer Geschäftsprozesse identifizieren. Die ursachengerechte Verteilung dieser Kosten auf die einzelnen Produkte und Dienstleistungen liefert maximale Transparenz und Genauigkeit in der Kosten- und Leistungsrechnung. So lassen sich Wertschöpfungsprozesse optimieren und verborgene Gewinnpotenziale identifizieren.

circa 3.000 Zeichen

Diesen Text können Sie von http://www.haffapartner.de oder http://www.sas.de herunterladen.

Über SAS

Gegründet im Jahr 1976, ist SAS heute der weltweit führende Anbieter von Business-Intelligence-Lösungen und -Services, die Unternehmen befähigen, aus Geschäftsdaten wertvolles Wissen für strategische Entscheidungen zu gewinnen. Die SAS Lösungen helfen Unternehmen, die Beziehungen zu ihren Kunden und Lieferanten sowie die internen Geschäftsprozesse zu optimieren. Weltweit arbeiten mehr als 40.000 Unternehmen und Organisationen mit Software von SAS - darunter 90 Prozent der globalen Fortune 500-Unternehmen. Als einziger Business-Intelligence-Anbieter integriert SAS modernste Data-Warehousing-Technologien, komplexe analytische Verfahren und BI-Anwendungen. Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina (USA). SAS Deutschland hat seinen Sitz in Heidelberg.

Weitere Informationen unter http://www.sas.de

Weitere Informationen:

SAS Institute GmbH
In der Neckarhelle 162
D-69118 Heidelberg
Fon +49 (0)62 21 / 415-0
Fax +49 (0)62 21 / 415-140
http://www.sas.de
Petra Moggioli
Fon +49 (0)62 21 / 415-12 15
Petra.Moggioli@ger.sas.com

Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner
Public Relations GmbH
Burgauerstraße 117
D-81929 München
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0
Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99
http://www.haffapartner.de
Barbara Wankerl
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-40
sas@haffapartner.de
Sebastian Pauls
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-46
sas@haffapartner.de


Web: http://www.sas.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Wankerl, Sebastian Pauls, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 527 Wörter, 4617 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SAS Institute GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SAS Institute GmbH lesen:

SAS Institute GmbH | 22.02.2013

SAS ist "Leader" bei Big Data Analytics

Heidelberg, 22.02.2013 - Heidelberg, 22. Februar 2012 ---- SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, wurde als Leader im Report "The Forrester Wave: Big Data Predictive Analytics Solutions, Q1 2013" (http://www.forrester.com/pimages/rws/reprin...
SAS Institute GmbH | 18.02.2013

SAS ist "Leader" im Magic Quadrant für BI- und Analytics-Plattformen

Heidelberg, 18.02.2013 - - SAS unterstreicht starke Position im Big-Data-Markt- Analysen im Hauptspeicher sparen Zeit- Eine Milliarde Datensätze in neun Sekunden analysierenSAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, wird vom Marktforschungsunt...
SAS Institute GmbH | 06.02.2013

Forsa-Umfrage: Sicherheit ist deutschen Bankkunden wichtiger als hohe Zinssätze

Heidelberg, 06.02.2013 - Den deutschen Bankkunden geht es bei der Geldanlage vor allem darum, dass die Banken vorsichtig mit ihrem Geld umgehen. Für ein solches Risikobewusstsein sind 84 Prozent der Bevölkerung sogar bereit, niedrigere Zinsen bei k...