info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pylon Performance Fonds I |

Pylon Performance Fonds I: Höhere Rendite bei Zeichnung bis Ende 2009

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Emissionszeit des US Öl- und Gasfonds bis zum 31. Dezember 2010 verlängert


Karlsruhe, 10. Dezember 2009. In Kürze wird sich der Pylon Performance Fonds I (PFF I) an zwei weiteren, überdurchschnittlich profitabel produzierenden Quellen beteiligen. Aufgrund der starken Nachfrage der Anleger wird die Emissionszeit des geschlossenen Öl- und Gasfonds PFF I um ein Jahr bis zum 31. Dezember 2010 verlängert. Wer noch bis Ende dieses Jahres zeichnet, kommt bereits in den Genuss der ersten Quartalsausschüttung.

Der Öl- und Gasfonds PPF I wurde im Frühjahr 2009 neu aufgelegt und ist bereits an drei äußerst ertragreich produzierenden Quellen in den USA beteiligt. Für seine vorbildliche und nachhaltige Konzeption in einem nicht risikoarmen Segment bewertete Scope Analysis den PPF I Anfang Oktober mit dem sehr guten Investment-Rating von „BBB+“. Ebenso schnitt das Management der Pylon Emissionshaus GmbH überdurchschnittlich gut ab. Aufgrund der aussichtsreichen Projektpipeline und der anlegerfreundlichen Konzeption des geschlossenen Fonds verzeichnet der Vertrieb eine anhaltend starke Nachfrage der Anleger. „Die Einstiegsoptionen, um in Öl und Gas zu investieren, sind derzeit wegen der niedrigen Bohrkosten besonders günstig“, unterstreicht Dr. Rolf Schröder. „Diese Chance wollen wir den Anlegern zugänglich machen. Deshalb schließen wir den Fonds jetzt erst Ende 2010.“

Investition in neue Projekte
Demnächst wird sich der PPF I an zwei weiteren, überdurchschnittlich profitablen Ölquellen mit jeweils 50 Prozent beteiligen: an „Livings#1“ (eine Bohrung im Vatican Project) in Lafayette Parish, Louisiana, sowie an „United#1“ (eine Bohrung im Choupique Projekt) in Calcasieu Parish, Louisiana. Die beiden Projekte wurden von unabhängigen Geologen des Öl- und Gas-Consultingunternehmens Subsurface Consultants & Associates, LLC, (SCA) überprüft und freigegeben. Die Bohrung „Livings#1“ wurde bereits begonnen. Die kalkulierten Reserven von „Livings#1“ werden auf rund 950.000 Barrel Öl geschätzt. Dies würde bei aktuellen Preisen einem Wert von rund 17 Millionen US-Dollar nach Steuern und Abgaben entsprechen. Damit läge der Kapitalrückfluss aufgrund der ermittelten Reserven bei mehr als sieben zu eins nach allen direkten Steuern, Kosten und Abgaben. Das Potenzial von „United#1“ wird auf 163.000 Barrel Öl geschätzt, deren Wert sich auf knapp fünf Millionen US-Dollar beläuft. Dieses Projekt erwirtschaftet nach Schätzung der Experten einen Kapitalrückfluss aufgrund der ermittelten Reserven von mehr als zwei zu eins nach allen direkten Steuern, Kosten und Abgaben.

Weitere Produktionskäufe
Die Quelle „Sankt Martin Land#A-3“, die von SCA bereits freigegeben wurde, wird aktuell mit fünf Prozent vom Fonds angekauft. Sie läuft stabil mit einer Produktion von 1100 mcf pro Tag und enthält in den oberen Zonen auch erhebliche Ölreserven. Der zweite große Multi-Quellen-Produktionskauf (productions package 2) ist aktuell in der Bewertung und soll dieses Jahr noch vollzogen werden. In beiden Fällen garantiert Cypress, dass der vertragliche Produktionsübergang für den Fonds auf den 1. November 2009 zurück datiert wird. Das bedeutet, dass Einnahmen für den Fonds ab diesem Zeitpunkt entstehen.

Insgesamt soll das Portfolio des PPF I bis Ende des ersten Quartals 2010 bereits etwa acht bis zehn produzierende Quellen enthalten. Um die Profitabilität des Fonds für die Anleger transparent zu machen, wird die Geschäftsleitung sobald die Fonds-Abrechnung für den Dezember vorliegt, Anfang 2010 zum ersten Mal den Stand der Erlöse aus der Produktion als konsolidierten Bericht darstellen.

Öl- und Gaspreise machen Beteiligung besonders attraktiv
Ein zusätzlicher Anreiz, in Öl und Gas zu investieren, ist die aktuelle Marktsituation:
„Die attraktiven Öl- und Gaspreise bieten derzeit hervorragende Bedingungen, um zu zeichnen,“ sagt Rüdiger Esslinger, Geschäftsführer der Pylon Performance Fund Management GmbH. „Mit der Laufzeitverlängerung um ein Jahr ermöglichen wir den Anlegern, von dieser Situation zu profitieren.“ Denn langfristig sind sich alle Experten einig: Öl wird bereits im kommenden Jahrzehnt und Gas nur wenig später knapp werden. Bei beiden Rohstoffen wird der Förderhöhepunkt überschritten. Das garantiert auf lange Sicht steigende Preise. Der PPF I nutzt diese Entwicklung mit einer Laufzeit von zwölf Jahren.

Schnell zeichnen zahlt sich aus – Stichtag 31. Dezember 2009
Ein wichtiges Datum für alle interessierten Anleger ist der 31. Dezember 2009. An diesem Stichtag werden die letzten Zeichner akzeptiert, die noch direkt und ungeschmälert in den Genuss der seit Juni 2009 ansteigenden ersten planmäßigen Ausschüttungen aus Produktionserlösen im April 2010 kommen wollen. Ab dem
1. Januar 2010 wird eine Ausschüttungssperre von jeweils einem vollen Quartal für Spätzeichner eingeführt, um die frühen Zeichner des Jahres 2009 nicht zu benachteiligen.


---
Der Öl- und Gasfonds Pylon Performance Fonds I
Der Pylon Performance Fonds I (PPF I) ist ein geschlossener, auf Sachwerten basierender Öl- und Gasfonds. Er zeichnet sich durch ein anlegerfreundliches, US-amerikanisches Operator-Modell aus. Basis bildet ein durchdachtes Konzept, bei dem die Anleger direkt und schnell von der gesamten Produktionskette von der Bohrung über die Förderung bis hin zum Handel mit Öl und Gas profitieren. Um eine deutliche Risikostreuung zu sichern, beteiligt sich der Fonds an einer Vielzahl von Öl- und Gasquellen mit unterschiedlichen Risikograden sowie am Handel mit Land Leases. Das Portfolio des PPF I umfasst bereits einige ertragreich produzierende Quellen mit hohem Cash-Flow für den Fonds. Fortlaufend kommen neue Projekte hinzu. Beteiligungen sind ab einer Summe von 10.000 US-Dollar möglich. Bereits neun Vorgängerprojekte des PPF I sind im September 2009 erfolgreich geschlossen und investiert worden.

Der ausführliche Emissionsprospekt zum Pylon Performance Fonds I kann unter folgender Adresse angefordert oder online bestellt werden:

Pylon Performance Fund Management GmbH
Erbprinzenstraße 29
76133 Karlsruhe
Tel. +49 (721) 16 08 95 66
Fax +49 (721) 16 08 95 70
Mail: info@pylonfonds.de
Web: www.pylonfonds.de

Ansprechpartner für die Presse:
Publik. Agentur für Kommunikation GmbH
Dr. Eva Pinter
Rheinuferstraße 9
67061 Ludwigshafen/Rhein
Tel. +49 (621) 96 36 00 23
Fax +49 (621) 96 36 00 50
Mail: e.pinter@agentur-publik.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Saskia Höhne, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 808 Wörter, 6016 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pylon Performance Fonds I lesen:

Pylon Performance Fonds I | 17.02.2010

Pylon Performance Fonds I: US Öl- und Gasfonds erwirbt fünf neue Quellenbeteiligungen

Bei seinem zweiten großen Multi-Quellen-Kauf (productions package 2) hat der PPF I weitere, überdurchschnittlich profitable Ölquellen erworben. Es handelt sich sowohl um Quellen, an denen der PPF I bereits Anteile hält, etwa Sankt Martin #A-1, ab...