info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NeueNachricht |

Kommunizieren wie die Großen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Ein paar Mausklicks genügen und schon verwandelt sich ein Standard-PC in ein Telekommunikationssystem. Die Software Aastra 800 ermöglicht nach Angaben des Anbieters Unternehmen eine professionelle Kommunikation, für die früher eine umfangreiche, spezielle Hardware notwendig gewesen ist. Mit dem Release 9 bringt Aastra nun die zweite Version seines Call-Managers mit erweiterten Funktionen auf den Markt. Wichtigste Neuerung ist der so genannte Aastra Mobile Client (AMC), der das Zusammenwachsen von Fest- und Mobilfunknetzen ermöglicht (Fixed Mobile Convergence, FMC). „Ist der Aastra Mobile Client auf dem Handy installiert, verhält es sich wie ein normales Endgerät der Aastra 800. Die Mitarbeiter sind stets über ihre gewohnte Büronummer erreichbar - egal, ob gerade der Schreibtischanschluss oder das Handy griffbereit ist. Sie können außerdem mit ihrem Mobiltelefon über die Festnetznummer ihres Unternehmens telefonieren. Es gibt eine Nummer für alle Telefone einer Person, deshalb sprechen wir von einem One-Number-Concept", erklärt Thomas Stephan, Leiter des Aastra-Produktmanagements für kleine und mittlere Unternehmen. Der Mobile Client eigne sich besonders für Mitarbeiter, die im Außendienst sind oder von zu Hause arbeiten.
Mit entsprechenden Basisstationen könne man auf Firmengeländen zusätzlich mit schnurlosen Endgeräten (DECT) mobil telefonieren. Diese Lösung biete sich besonders für Branchen wie dem Handel an, in denen Telefonie außerhalb des Büros zum Alltag gehört. Komfortabel ist dabei die neue TAKE-Funktion der Aastra 800: Wer Anrufe mit seinem Handy oder DECT-Telefon annimmt, könne die Gespräche per Tastendruck auf sein Tischtelefon holen und dort ohne Unterbrechung weiterführen. Umgekehrt lassen sich auf Festapparaten begonnene Telefonate unterbrechungsfrei auf mobile Geräte übertragen. Stehen beispielsweise Außentermine an, kann man Telefongespräche ohne weiteres in Ruhe unterwegs zu Ende führen. Aastra 800 ist ein Call-Manager für bis zu 200 Teilnehmer, der speziell auf die Anforderungen kleinerer und mittlerer Betriebe zugeschnitten ist. Als hardwareunabhängige Telefon-Software wird sie einfach auf einem PC installiert. „Das ist einer der großen Vorteile der Aastra 800 im Vergleich zu anderen Lösungen. Die Installation auf dem Standard-Windows-PC ist in weniger als einer Minute erledigt, die weitere Konfiguration nimmt nur wenige Minuten pro Benutzer in Anspruch", sagt Thomas Stephan.

Web: http://www.ne-na.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gunnar Sohn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 333 Wörter, 2479 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: NeueNachricht


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NeueNachricht lesen:

NeueNachricht | 23.11.2011
NeueNachricht | 02.11.2011

Warteschleifen-Tohuwabohu: Gesetzgeber muss nachbessern – Call Center kundenfreundlicher gestalten

Berlin/Bonn - Mit der Novelle des Telekommunikationsgesetzes dürfen Hotline-Anbieter in Zukunft keine Entgelte für die Zeit mehr verlangen, die ihre Kunden bei einem Anruf in einer Warteschleife verbringen. Der Bundestag beschloss vergangene Woche ...
NeueNachricht | 02.11.2011

Steve Jobs und der Bauhaus-Stil: Plädoyer für ein Leben ohne Bedienungsanleitung

Berlin/Bonn - Immer wieder scheitert der Mensch an der Bedienung elektronischer Geräte. Diagnose: menschliches Versagen. Als Höchststrafe drohen das stundenlange Studium unverständlicher Bedienungsanleitungen und Hotline-Anrufe mit Warteschleifen-...