info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Briggs & Stratton |

Briggs & Stratton: Und sie drehen sich noch

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Generator mit umweltfreundlicher LPG-Technik seit 18.000 Betriebsstunden im Einsatz


Viernheim, 15. Dezember 2009 – Der britische Generatoren-Hersteller Harrington Generators International (HGI) setzt zur Energieversorgung von Funkmasten in der rauen Umgebung Schottlands seit nunmehr über zwei Jahren Vanguard™-LPG-Motoren von Briggs & Stratton ein. Dabei erreichen die ersten Einheiten bereits 18.000 Betriebsstunden, zahlreiche andere Aggregate sind seit über 10.000 Stunden im Einsatz – und das ohne einen einzigen Ausfall.

Ursprünglich als Notstromaggregat geplant, dienen die Vanguard™-betriebenen Generatoren jetzt als Haupt-Energiequelle – vor allem an schwer zugänglichen ländlichen Standorten, wo der Anschluss an ein Versorgungsnetz zu aufwendig ist. Der Einsatz von Propangas-Tanks erlaubt HGI hingegen eine umweltgerechte Lösung. Auch im Betrieb zeichnet sich der Vanguard™ durch geringen Schadstoffausstoß bei gleichzeitig hoher Performance und Verlässlichkeit aus.

„Vor allem die geringen Emissionen des Vanguard™ 570cc LPG V-Twin-Motors waren ein Schlüsselkriterium bei der Auswahl“, erklärt Mat Boulton, Projektmanager bei HGI. „Die Vorteile dieses Aggregats gegenüber Diesel-Modellen liegen vor allem auch im deutlich geringeren Wartungsaufwand und den niedrigeren Betriebskosten. Die kompakten Abmessungen und das geringe Gewicht des Motors tragen dazu bei, dass die Aggregate mit geringen Aufwand vor Ort zu bringen sind und die Installation für unsere Techniker sich vereinfacht – das spart Zeit und Geld.“

Der Vanguard™ 570cc LPG V-Twin-Motor wurde speziell für die hohen Ansprüche im kommerziellen Umfeld entwickelt. Durch die kompakte Bauweise („Small Block“) kann er ideal in teil- oder voll gekapselten Bauräumen integriert werden. In den HGI-Aggregaten sind die Motoren rund um die Uhr bei optimaler Drehzahl im Einsatz. „Für den Gasbetrieb ausgelegte hochwertige Zündkerzen, voll synthetisches HD-Motoröl sowie ein Öl Make-up-System reduzieren den Wartungsaufwand erheblich“, erklärt Thomas Holzhüter, Sales Director Commercial Power Europe bei Briggs & Stratton. „Zylinderköpfe mit speziell legierten Ventilen und optimierter Brennraumgestaltung sorgen dafür, dass unsere Motoren wirkungsvoll, sauber und mit niedrigem Kraftstoffverbrauch bei höchster Zuverlässigkeit arbeiten. So erklären sich auch die extrem langen Laufzeiten. Vergleicht man den Generator, der bereits 18.000 Stunden im Einsatz ist, mit einem Auto, das mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit ca. 80 Stundenkilometer fährt, ergibt sich eine zurückgelegte Strecke von sage und schreibe 1,5 Millionen Kilometern.“

Briggs & Statton auf der bauma 2010: Halle A3, Stand 463/562


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Layer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 283 Wörter, 2197 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Briggs & Stratton lesen:

Briggs & Stratton | 12.03.2010

Briggs & Stratton: Preisgekrönt zur bauma 2010

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, da sie uns zeigt, dass unser Ansatz, bereits bei der Entwicklung sehr eng mit unseren OEM-Kunden und den großen Vermietern zusammenzuarbeiten, der richtige Weg ist“, sagt Thomas Holzhüter, Director S...
Briggs & Stratton | 24.04.2007

Briggs & Stratton: Mit neuer Motorenpower volle Kraft voran

Die neuen Vanguard-Motoren gibt es in drei Leistungsstufen: 5,5 und 6,5 PS bei einem Hubraum von 205 cm³ bzw. 9 PS bei 305 cm³. „Im Vergleich zu den bisherigen Motoren haben die neuen Modelle dank des größeren Hubraums mehr Leistung und höhere ...
Briggs & Stratton | 01.12.2006

Briggs & Stratton für einen glatten Schnitt

Seit über 60 Jahren ist Agria einer der Pioniere bei Maschinen für die Boden- und Grünflächenbearbeitung. Der stärkste Agria Geräteträger, der 5900 Taifun, wird von den 22 PS und 18 PS starken Vanguard V-Twin Motoren von Briggs & Stratton ange...