info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wilhelm Büchner Hochschule |

Telekommunikationsmarkt erfordert Umdenken in der Hochschulausbildung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Wilhelm Büchner Hochschule integriert neueste Trends in ihre Curricula

Pfungstadt bei Darmstadt, 17. Dezember 2009 - Der Wechsel zur paketorientierten Datenvermittlung stellt die größte Veränderung in der Telekommunikation seit ihren Anfängen dar. Sie ist die Voraussetzung, um den rasanten Anstieg des Internetverkehrs bewerkstelligen zu können. "Der IP-basierte Internetverkehr und die einhergehende Konvergenz unterschiedlicher Telekommunikationsnetzwerke erfordert innovatives Wissen", so Dr. Wolfgang Frohberg, Professor an der Wilhelm Büchner Hochschule. "Um dieses Wissen bereitstellen und weiterentwickeln zu können, müssen die Informationstechnologie und die Kommunikationstechnologie noch stärker zusammenwachsen. Für die akademische Ausbildung erfordert dies ein fundamentales Umdenken."


Diese Ansicht vertrat Professor Dr. Frohberg als Spezialist für Telekommunikation bei einem Vortrag an der Technical Academy von Alactel-Lucent am indischen Hauptstandort in Gurgaon bei New Delhi. Er plädierte dafür, dass für Studiengänge in der Informatik und Elektrotechnik integrierte Curricula entwickelt werden.



Wahlmodule an der Wilhelm Büchner Hochschule

Die Wilhelm Büchner Hochschule wird im kommenden Jahr die neuesten Trends auf dem Telekommunikationsmarkt in Form von Wahlmodulen in ihre Studieninhalte integrieren. Dies betrifft die Studiengänge Elektro- und Informationstechnik mit Vertiefungsrichtung Telekommunikation und Technische Informatik mit Vertiefungsrichtung Kommunikationstechnik. Die Teilnehmer dieser Studiengänge sowie die Studierenden sämtlicher Bachelor-Studiengänge sollen zudem die Möglichkeit erhalten, ein mehrwöchiges Praktikum in ICT-Unternehmen zu individuell abgestimmten Themen in internationalem Umfeld zu absolvieren.




Wilhelm Büchner Hochschule
Corainna Scheer
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157 806-932
+49 (0) 6157 806-400
www.wb-fernstudium.de



Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Deil-Frank Emma
Kirchenstraße 15
81675
München
emma.deil@maisberger.com
+49 (0) 89 419599-72
http://www.maisberger.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Deil-Frank Emma, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 217 Wörter, 2067 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Wilhelm Büchner Hochschule


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wilhelm Büchner Hochschule lesen:

Wilhelm Büchner Hochschule | 08.09.2011

gutefrage.net: Erstmals Experten-Sprechstunde mit der Wilhelm Büchner Hochschule zum Fernstudium

Pfungstadt bei Darmstadt, 08. September 2011 - Viele technische Fachkräfte möchten sich durch ein berufsbegleitendes Fernstudium neue Karrierechance eröffnen. Doch wie kann ein Fernstudium in den Berufsalltag integriert werden? Am 14. September be...
Wilhelm Büchner Hochschule | 06.09.2011

Wilhelm Büchner Hochschule: 92 Prozent der Absolventen empfehlen ihren Studiengang weiter

Bei einer Entscheidung für ein Produkt oder eine Dienstleistung ist oft eine persönliche Empfehlung ausschlaggebend. "Geht es um ein berufsbegleitendes Fernstudium, ist die Meinung ehemaliger Studierender besonders gefragt", so Thomas Kirchenkamp, ...
Wilhelm Büchner Hochschule | 22.08.2011

Aus erster Hand: Technisches Fernstudium führt zu besseren Jobs und mehr Gehalt

Wer Chancen wahrnimmt, wird mit Erfolg belohnt. Zu diesem Schluss kommt die Wilhelm Büchner Hochschule nach einer Absolventenbefragung im Frühjahr 2011. Denn 84 Prozent der Teilnehmer gaben an, sich durch ihr Fernstudium an der Wilhelm Büchner Hoc...