info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LATTAL DynamicCoaching© Systemische Beratungspraxis für Persönlichkeitsentwicklung & Nutzenbieten-Coaching |

Finanzamt bezahlt Coaching mit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Unter bestimmten Voraussetzungen kann Coaching steuerlich geltend gemacht werden. Dipl.-Kfm. Jörn D. Schulz, Steuerberater und Rechtsbeistand aus München sagt was zu beachten ist. Von Felix Maria Arnet

(LATTAL) Viele Unternehmen und Menschen in Führungspositionen lassen sich heute von einem professionellen Coach in beruflichen Dingen unterstützen. "Dabei geht es oft um Performancesteigerung und den Ausbau von sozialen Kompetenzfähigkeiten" meint Felix Maria Arnet, Business Coach aus Wiesbaden. Diese Entwicklungen sind immer ein Gewinn für das gesamte Team und für jeden Einzelnen. In Deutschland arbeiten ca. 30.000 Berater und Coaches auf diesem Gebiet, da fällt die Wahl nicht leicht. Dazu kommen noch unterschiedliche Stundensätze, die in der Regel zwischen 150,- Euro bis 600,- Euro tendieren. Wer hier in die eigen Tasche greifen muss, kann aber das Finanzamt zur Hilfe holen. Steuerberater Schulz sagt dazu: "Die Ausgaben für Coaching-Leistungen lassen sich steuerlich geltend machen". Für ein Unternehmen ist es ein ganz normaler Einkauf von Dienstleistung oder Beratung. Hierbei können auch Coaching-Leistungen für die Angestellten geltend gemacht und als Betriebsausgaben abgesetzt werden.

Angestellte können Freibetrag nutzen

Wird der Coach aus eigener Tasche gezahlt, so kann der Angestellte die Kosten bei seiner Einkommenssteuer einbringen. Bei Coaching-Rechnungsbeträgen von bis zu 920,- Euro im Jahr greift der Arbeitnehmer-Freibetrag. Geht es über den Freibetrag hinaus, so können die weiteren Coachingkosten als Werbungskosten angesetzt werden. "Diese mindern auf alle Fälle die Steuerbeiträge an das Finanzamt", so Steuerberater Schulz.
(www.hallo-steuerberater.de)

Infokasten

§ 9 Abs 1 Satz 1 EStG: Werbungskosten sind Aufwendungen zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung der Einnahmen.

Abschnitt 33 Abs 1 Satz 1 LStR: Zu den Werbungskosten gehören alle Aufwendungen, die durch den Beruf veranlasst sind.

Was sagt der Bundesfinanzhof dazu

28.11.1980: Eine berufliche Veranlassung setzt voraus, dass objektiv ein Zusammenhang mit dem Beruf besteht und in der Regel subjektiv die Aufwendungen zur Förderung des Berufs gemacht werden.
1.10.1982: Ein Zusammenhang mit dem Beruf ist gegeben, wenn die Aufwendungen in einem wirtschaftlichen Zusammenhang mit der auf Einnahmeerzielung gerichteten Tätigkeit des Arbeitnehmers stehen.




LATTAL DynamicCoaching© Systemische Beratungspraxis für Persönlichkeitsentwicklung & Nutzenbieten-Coaching
Felix Maria Arnet
Webergasse 7
65183 Wiesbaden
01703564760

www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=1100



Pressekontakt:
LATTAL DynamicCoaching© Systemische Beratungspraxis für Persönlichkeitsentwicklung & Nutzenbieten-Co
Felix Maria Arnet
We
65183
Wiesbaden
info@lattal.de
01703564760
http://www.lattal.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Felix Maria Arnet, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 315 Wörter, 2659 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LATTAL DynamicCoaching© Systemische Beratungspraxis für Persönlichkeitsentwicklung & Nutzenbieten-Coaching lesen:

LATTAL DynamicCoaching© Systemische Beratungspraxis für Persönlichkeitsentwicklung & Nutzenbieten-Coaching | 06.11.2009

Die Chemie muss stimmen - Coaching Heute

(LATTAL-Wiesbaden) Wer im Internet bei Google den Suchbegriff "Coaching" eingibt, wird mit rund 59 Millionen Einträgen erschlagen. Wie aber findet man in diesem unübersichtlichen Angebot den für sich richtigen Coach? Noch vor zehn Jahren war es sc...