info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Siemon |

Siemon-Steckverbinder verhindern die Korrosion von Verkabelungen unter widrigen Umgebungsbedingungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Siemon Kabel kommen weiteren aktuellen Standardisierungs-Initiativen der Industrie entgegen


Frankfurt, 25. März 2003 – The Siemon Company, führender Hersteller aus dem Bereich Netzwerke und Infrastruktur-Verkabelungssysteme, entwickelt robuste Steckverbinder für Einsatzorte, die mit Staub, Chemikalien, Vibrationen oder Wasser konfrontiert werden. Die RJ-45-Stecker und ?Buchsen von Siemon besitzen eine äußere Schutzhülle mit Bajonettverschluss, die ausgezeichneten Schutz gegen Feuchtigkeit und Flüssigkeiten bietet

Bei der Installation von Verkabelungs-Systemen unter widrigen Umgebungsbedingungen mit Feuchtigkeit, Vibrationen und hohen Temperaturen ergeben sich verschiedene Schwierigkeiten. An Kupfer? oder Glasfaser-Steckverbindern, die im normalen Büroeinsatz jahrelang problemlos ihren Dienst tun, kommt es unter diesen Bedingungen zu Korrosion, Übertragungsproblemen und schließlich zum Ausfall, was dem Anwender frustrierende und kostspielige Probleme beschert.

Da der Stecker durch seine besondere Konstruktion außerdem in der Buchse fixiert wird, ergibt sich ein zusätzlicher Schutz gegen schädliche Auswirkungen von Vibrationen. Die Bauweise des RJ-45-Steckverbinders entspricht der Schutzart IP67 (Beständigkeit gegen Staub und kurzzeitiges Eintauchen in Wasser) und kommt damit den aktuellen Standardisierungs-Initiativen der Industrie entgegen.

Peter Breuer, General Manager, Central EMEA erläutert: “Die meisten Steckverbinder-Produkte sind für einen Temperaturbereich von ?10 bis +60 °C ausgelegt. Dies reicht zwar für den Büroeinsatz und einfache industrielle Anwendungen aus, doch unter widrigen Umgebungsbedingungen ist es üblich, dass die Temperaturen diesen Bereich kurzzeitig oder auch über längere Zeiträume hinweg überschreiten, was Übertragungsstörungen und Zuverlässigkeitsprobleme nach sich zieht.”

Überaus schädliche Auswirkungen ergeben sich ebenfalls, wenn Steckverbinder-Produkte extremen Vibrationen oder korridierenden Gasen und Flüssigkeiten ausgesetzt werden. Für Umgebungen mit einem hohen Aufkommen an elektromagnetischen Störungen kann Siemon außerdem eine geschirmte Version des Steckverbinders anbieten, die einen zusätzlichen Beitrag zur Integrität der Datensignale leistet. Geschirmte Kabel und Steckverbinder eignen sich ideal für Einsatzorte, in denen Datenleitungen in der Nähe von elektrischen Anlagen oder Elektrokabeln verlaufen. Sie zeichnen sich durch eine hohe Abschirmwirkung und einen niedrigen Übertragungswiderstand aus.

The Siemon Company:
The Siemon Company fertigt bereits seit 1903 passive Komponenten für Telekommunikationssysteme. Weltweit liefert Siemon umfassende Komplettlösungen für strukturierte Verkabelungssysteme in den Bereichen CAT 5e, 6 und 7. Diese Systeme sind in geschirmter und ungeschirmter Technik erhältlich.
Das Unternehmen mit dem Hauptsitz in Watertown, Connecticut (USA) bietet ein breites Spektrum von Fiber Optic Produkten an, wie auch zusätzliche Services wie Trainings, Consultant-Schulungen und Projektunterstützung. Siemon besitzt die Zulassung gemäß ISO9001, 9002 und 14001. Der Certified-Installer-Lehrgang des Unternehmens wird bei der BICSI RCDD Zulassung anerkannt. Siemon ist weltweit in Amerika, EMEA und Asia Pacific vertreten und verfügt über 1100 Mitarbeiter.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

The Siemon Company
Peter Breuer
Regional Director Central EMEA
Tel: 069 / 971 68 184
Fax: 069/ 971 68 304
Peter_Breuer@siemon.co.uk

HBI GmbH (PR-Agentur)
Yael Rachel Weiner
Account Manager
Tel.: 089 / 993887-41
Fax:089 / 930 24 45
yael_weiner@hbi.de


Web: http://www.hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Yael Weiner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 365 Wörter, 3116 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Siemon lesen:

Siemon | 08.03.2010

Für Rechenzentrumsumgebungen mit hoher Packungsdichte bringt Siemon neuen VersaPOD-Schrank auf dem Markt

Troisdorf, 8. März 2010 - Siemon, Experte für die Netzwerk-Infrastruktur, hat mit dem VersaPOD VP2 eine Schrankversion mit größerer Tiefe entwickelt. Dieser insbesondere für die extrem hohen Ansprüche von Rechenzentren geeignete Verteilerschran...
Siemon | 18.02.2010

3.000 Euro Prämie von Fluke Networks

Kassel, 18. Februar 2010: Fluke Networks, führender Anbieter von Testgeräten für Verkabelungssysteme, startet gemeinsam mit dem Experten für Netzwerkinfrastruktur Siemon die Kampagne "Die beste Lösung". Mit diesem Angebot können sich alle Netzw...
Siemon | 17.12.2009

Neu: Zero-U Patchen an der Schrankaußenseite bei Siemons VersaPOD Schranksystem

Troisdorf, 17. Dezember 2009. Siemon hat jetzt eine neue, zusätzliche Zero-U Patchmöglichkeit am Ende der Schrankreihe für sein VersaPOD Schranksystem geschaffen und weitere Optionen zum Kabelmanagement ergänzt. Dieses besonders für Rechenzentre...