info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DataCore |

Virtualisierungsspezialist DataCore gewinnt immer mehr Kunden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


PAPSTAR entscheidet sich für SANsymphony


München, 27. März 2003. DataCore Software, führender Anbieter offener Speichernetzwerkplattformen der Unternehmensklasse, hat mit dem bedeutenden Vertriebs- und Dienstleistungsexperten PAPSTAR einen weiteren Kunden gewonnen. Der europaweit tätige Anbieter von Papeterie-, Einweggeschirr-, Dekorations-, Verpackungs- und Hygieneartikeln entschied sich mit Unterstützung des Systemhauses Schelle für ein Storage Area Network (SAN) auf Basis von DataCores Virtualisierungslösung. Durch die Zentralisierung und Virtualisierung des Speichers profitiert die Vertriebsgesellschaft von einer vereinfachten Administration und nachhaltigen Senkung der IT-Betriebskosten.

SANsymphony ist Teil einer unternehmensweiten Komplettspeicherlösung, die aus allen Speicherkapazitäten im Netz einen zentralen, einfach und kosteneffektiv zu verwaltenden Speicherpool bildet. Neben hoher Leistungsfähigkeit und modernsten Datensicherungstechnologien gewährleistet SANsymphony die optimale Ausnutzung vorhandener und die problemlose Einbindung neuer Speicherkapazitäten. Sowohl die leistungsstarken Tools zum vereinfachten Aktualisieren von System- und Anwendungssoftware als auch die Erhöhung der Zugriffsgeschwindigkeit auf gespeicherte Daten waren für PAPSTAR weitere mitentscheidende Gründe für DataCores Speicherlösung.

„Durch die Einführung der hochverfügbaren SAN-Speicherlösung ergeben sich für uns neben sicherheitsrelevanten Aspekten vor allem administrative Vorteile“, so Dietmar Hensch, Systemverantwortlicher bei der PAPSTAR Vertriebsgesellschaft. „Darüber hinaus profitieren wir von einer mittelfristigen Senkung der IT-Kosten und Investitionsschutz für getätigte und zukünftige Anschaffungen, da die vorhandene Speicherinfrastruktur integriert und unabhängig von herstellerspezifischen Restriktionen erweitert werden kann.“

Im Rechenzentrum von PAPSTAR läuft SANsymphony auf zwei dedizierten und redundant ausgelegten Storage Domain FSC Primergy P250 Controllern, über die sämtliche Daten in das SAN laufen. Die Daten werden auf performante Storage Systeme „FibreCat S80“ von Fujitsu Siemens Computer und einem vorhandenen Clarion-Systems abgelegt. Die SAN-Switches stammen von Brocade. Die mit SANsymphony ermöglichte redundante Datenhaltung und die Einrichtung eines zweiten Serverstandortes gewährleisten bei Ausfall oder Störungen des Hauptrechenzentrums jederzeit einen unterbrechungsfreien Zugriff auf alle wichtigen Daten. Auch der Ausfall einzelner Systeme wird hierdurch aufgefangen. SANsymphony stellt den unternehmenskritischen Applikationen Speicherkapazitäten zentral und weitgehend automatisch aus dem SAN zur Verfügung. Die bei PAPSTAR installierten Applikationsserver, laufen in einer heterogenen Betriebssystemumgebung unter Novell Netware, Linux und Windows NT/2000. Außerdem in das Speichernetzwerk integriert sind AIX Server mit Oracle Datenbank, Exchange Server sowie Veritas Netbackup Server.

„In Zeiten schrumpfender IT-Budgets und stetig wachsender Datenmengen fordern unsere Kunden mehr denn je eine Speicherlösung, die sowohl ein optimales Preis-/ Leistungsverhältnis als auch hohe Performance und Ausfallsicherheit bietet“, meint Uwe Kramer, Geschäftsführer bei Schelle GmbH. „Die Entscheidung PAPSTAR’s für SANsymphony zeigt, daß DataCores Virtualisierungslösung diesen Anforderungen voll und ganz gerecht wird!“



Über PAPSTAR Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
Die Zentrale und das Logistikzentrum der 1979 gegründeten, europaweit tätigen Vertriebsgesellschaft befindet sich in Kall in der Eifel. Der Name PAPSTAR steht beim Lebensmittelhandel, bei den Endverbrauchern und der Industrie gleichermaßen für Sortiments- und Dienstleistungskompetenz. Zu den Basis-Produkt-Kategorien zählen Einweggeschirr- und artikel, Verpackungsmittel, Hygieneprodukte, Haushaltshelfer und Dekorationsartikel.

Über Schelle GmbH
Das 1992 gegründete Systemhaus Schelle GmbH mit Sitz in Köln bietet umfassendes IT-Know-How vor allem für Mittelstandsunternehmen. Die Kunden stammen aus den verschiedensten Zweigen von Industrie über Handel und Versicherung bis hin zu Behörden und Dienstleistungsunternehmen. Durch die langjährige Erfahrung hat Schelle bereits in unterschiedlichsten Umgebungen bewiesen, wie wichtig eine hohe „Kompetenz aus einer Hand“ speziell in den Bereichen Storage Area Network, Server-based Computing sowie Netzwerken-Technologien ist. DV-Konzeptionen, professionelles Consulting und zeitnahe Umsetzung durch fundierte Projekterfahrung garantieren einen hohen Grad an Praxisorientierung und Kostenoptimierung. Im partnerschaftlichen Dialog mit seinen Kunden beweist sich seit über einem Jahrzehnt das seriöse und wirkungsvolle Erfolgskonzept des Unternehmens.

Über DataCore Software
Die preisgekrönte Software der DataCore Software Corporation automatisiert und konsolidiert die Speicherverwaltung von Unternehmenskunden weltweit, die dadurch beträchtliche Kostensenkungen erzielen und die Rentabilität speicherbezogener Investitionen signifikant steigern können. Die Software SANsymphony (TM) setzt den Standard für das Management offener Speichernetze und unterstützt Speicherressourcen und Betriebssysteme aller führenden Hersteller. Die Software ist über OEMs, Systemintegratoren und Reseller erhältlich, die auch die gewünschten Supportleistungen anbieten. DataCore befindet sich in Privatbesitz und hat seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen über unsere internationalen Niederlassungen sowie unsere Produkte erhalten Sie unter www.datacore.com.

DataCare, DataCore, das DataCore-Logo, Powered by DataCore, Network-Powered Storage, ROI Street Smarts, SANsymphony, SANcentral, SANcollege und SANvantage sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier erwähnte DataCore-Produkt- oder Servicenamen sowie Logos sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Alle anderen hier erwähnten Produkte, Dienste und Firmennamen sind die Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.

DataCore Software
DataCore Software GmbH, Leopoldstr. 244, 80807 München, Tel.: 089-24445-2151, Fax: 089-24445-5049,
E-mail: info@datacore.com

Pressekontakt
KONZEPT PR GmbH, Karolinenstrasse 21, 86150 Augsburg
Michael Baumann, Tel. +49-(0)821-3430016, Fax: +49-(0)821-3430077, E-mail: m.baumann@konzept-pr.de
Sabine Hensold, Tel. +49-(0)821-3430026, Fax: +49-(0)821-3430077, Email: s.hensold@konzept-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Baumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 644 Wörter, 5852 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DataCore lesen:

DataCore | 03.12.2013

DataCore realisiert Storage-Projekt des Jahres

„Leser und Jury haben den nachhaltigen geschäftlichen Nutzen für den Anwender anerkannt. Die Installation zeigt, wie man den Mehrwert von Software-definiertem Storage für virtualisierte Infrastrukturen nutzt und effizient für eigene Wettbewerbs...
DataCore | 15.10.2013

DataCore stellt Weiterentwicklungen für SANsymphony-V vor

DataCore SANsymphony-V ist eine Hardware-unabhängige, Software-definierte Speicherplattform für Hochverfügbarkeits- und Performance-Anforderungen in virtuellen Infrastrukturen. Die Hardware-agnostische Speichervirtualisierungs-Software integriert ...
DataCore | 13.02.2013

DataCore erweitert Leistungsspektrum von SANsymphony-V

Bis zu 8 Knoten - Skalierbarkeit für Enterprise- und Cloud-Anwender In großen Systemumgebungen ist es entscheidend, die Leistungsfähigkeit einfach zu skalieren. DataCoreTM verdoppelt deshalb die maximale Anzahl von Speichervirtualisierungsknoten ...