info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fujitsu Softek |

Fujitsu Softek präsentiert Speicherressourcenmanagement-Lösung der zweiten Generation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Softek Storage Manager optimiert die Workflow-Automatisierung, liefert neue Funktionen zur Unterstützung von Plattform- und Datenbankapplikationen und bietet nahtlose Integration in andere Softek-Lösungen


Fujitsu Softek, führender Anbieter von Speichermanagement-Software, präsentiert die zweite Generation von Softek Storage Manager, der mehrfach ausgezeichneten herstellerunabhängigen Speicher-ressourcenmanagement-Lösung. Storage Manager 2.1 ist eine wichtige Komponente im Rahmen der langfristigen Softek-Strategie „Softek Automated Storage“. Kern dieser Strategie ist das Verknüpfen von Speicherressourcen mit Geschäftsanwendungen durch automatisierten Workflow und Speicher-Services – Mitarbeiter, Prozesse und Tools – zum Visualisieren, zum Bereitstellen sowie zum Schutz von Datenspeicher.

Softek Storage Manager 2.1 erweitert die Funktionalitäten von Softek Storage Manager 1.1, der von den US-Publikationen Storage und SearchStorage.com als Speichermanagement-Produkt des Jahres 2002 mit einer Goldmedallie ausgezeichnet wurde. Vom Fachmagazin eWeek erhielt das Produkt einen „Best IT Buy“-Award. Die Version 2.1 liefert einen besseren Einblick in die Speicherinfrastruktur eines Unternehmens, reduziert die Fehleranfälligkeit und minimiert die Ausfallzeiten durch regelbasierte Automatisierung von arbeitsintensiven Administrationsaufgaben.

„Softek stellt seine Speicherressourcenmanagement-Lösung der zweiten Generation zu einem Zeitpunkt vor, zu dem andere Anbieter immer noch Produkte der ersten Generation mit ausschließlich passiven Reportingfunktionalitäten ausliefern“, so Nick Tabellion, Chief Technical Officer bei Softek. „Mit Softek Storage Manager erhalten Unternehmen einen bedeutenden Return on Investment durch eine bessere Auslastung des Festplattenspeicherplatzes und eine erhöhte Produktivität. Storage Manager ist in unsere anderen automatisierten Speichermanagement-Lösungen fest integriert und dient ihnen als ein zentraler Hub. Mit diesem Ansatz können Unternehmen ihre wachsenden Speicheranforderungen effizienter managen und gleichzeitig ihre Total Cost of Ownership senken.“

„Softek Storage Manager 2.1 ermöglicht es uns, unseren Speicherplatz intelligenter zu managen und den ungenutzten Speicherplatz entscheidend zu reduzieren. Zudem wird die Software die Administrationskosten, die mit den Speicherbereitstellungsaufgaben verbunden sind, verringern“, erklärt Mary Diefendorf, Netzwerk- und Speicheradministratorin bei MapInfo, einem New Yorker Anbieter von Location-Intelligence-Lösungen für Unternehmen und Teilnehmer am Early-Support-Programm von Softek.

Softek Storage Manager 2.1 unterstützt alle gängigen Betriebssysteme in Unternehmen, darunter Microsoft Windows NT/2000/XP, Sun Solaris 2.6,7 und 8, Hewlett Packard UX 11 und 11i, IBM AIX 4.3.3 und 5.x, Linux sowie OS390 und zOS.

Softek Storage Manager ist ab 39.000 US-Dollar direkt bei Softek erhältlich, außerdem auch über das wachsende Lösungsanbieter-Netzwerk der Softek Synergy Partner.

Die neuen Features von Softek Storage Manager im Überblick:

 Integration in Softek Storage Provisioner: Softek Storage Manager 2.1 ist eng verzahnt mit dem neuen Produkt Softek Storage Provisioner. Er erlaubt, Applikationen Speicherplatz von direct-attached und network-attached Festplatten automatisch bereitzustellen. Damit sind Anwender in der Lage, die Ausfallzeiten von Anwendungen, deren Speicherplatz nicht ausreicht, zu vermeiden und Speicherressourcen effizient auszulasten – ohne dass Anwendungen zu viel Speicherplatz bereitgestellt wird oder Speicherkapazitäten ungenutzt brach liegen.

 Unterstützung von mehreren Plattformen und Anwendungen: Softek Storage Manager unterstützt jetzt auch das Betriebssystem Linux und Oracle- und SQL-Datenbankapplikationen sowie Backup/Recovery-Anwendungen inklusive IBM Tivoli TSM und Veritas NetBackup. Der neue Backup/Recovery-Support erweitert die bestehenden Funktionalitäten für Legato NetWorker.

 Nutzerdefinierte Speicherressourcen: Administratoren können die Merkmale der Speicheranforderungen für bestimmte Applikationen definieren und Speicher automatisch zuweisen – von dem Speicherpool, der am ehesten zu ihren Standard-Spezifikationen passt.

 Regelbasierte Script-Ausführung: Die regelbasierte Automatisierung ist jetzt so erweitert, dass die meisten Befehle durch ein Command Line Interface (CLI) oder User Script übermittelt werden. Wenn bestimmte Schwellenwerte erreicht sind, wendet der Softek Storage Manager die bestehenden Regeln und Handlungsvorgaben des Unternehmens an und führt vordefinierte Scripts aus.

 Kostenrückverrechnung: Der Storage Manager ermöglicht ein genaues Reporting, indem er nutzerdefinierte Kosten mit den nutzerdefinierten Kriterien verknüpft. Reports lassen sich direkt im Storage Manager erstellen oder direkt in ein Abrechnungssystem überführen.

Nachdem das Beta-Programm erfolgreich abgeschlossen wurde, liefert Softek jetzt Production Copies des Softek Storage Manager als Teil eines Early-Support-Programms aus. Der Softek Storage Manager wird voraussichtlich ab Mai allgemein verfügbar sein.

circa 4.900 Zeichen

Diesen Text und einen Screenshot von Storage Manager 2.1 können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: http://www.haffapartner.de.

Über Fujitsu Software Technology Corporation (Softek)
Softek ist Spezialist für automatisierte Storage-Area-Management (SAM)-Lösungen. Die Softek-Software arbeitet mit mehr Hardware und Plattformen zusammen als jede andere SAM-Lösung. Mit Softek können Unternehmen das Management von komplexen, heterogenen Speicherinfrastrukturen durch aktionsbasiertes und automatisiertes Ressourcenmanagement optimieren und vereinfachen. Zur Softek-Produktfamilie gehören Lösungen für Space Management, Storage Provisioning, Datenreplikation, Datenmigration, Performance Monitoring, Service Level Management, Data Recovery und Backup. Die Vorteile: eine besser ausgelastete Speicherumgebung, produktivere Mitarbeiter und eine höhere Anwendungsverfügbarkeit. Hinter Softek steht die Finanzstärke von Fujitsu Limited. Softek vertreibt seine Lösungen weltweit und bietet Support rund um die Uhr für mehr als 700 Kunden auf der ganzen Welt. www.softek.fujitsu.com

Weitere Informationen:

Fujitsu Software Technology
(Deutschland) GmbH
Jürgen Wickenhäuser
Marketing Specialist CEU
Balanstraße 55
D-81541 München

Fon +49 (0)89 / 490 58-131
Fax +49 (0)89 / 490 58-225
kontakt@softek.fujitsu.com
http://www.softek.fujitsu.com

Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner
Public Relations GmbH

Ulrike Siegle
Account Manager
Burgauerstraße 117
D-81929 München

Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0
Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99
fujitsu@haffapartner.de
http://www.haffapartner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Siegle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 744 Wörter, 6705 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fujitsu Softek lesen:

Fujitsu Softek | 23.04.2003

AIB Bank setzt auf Fujitsu Softek

Die Allied Irish Bank (AIB) setzt erfolgreich Softek EnView von Fujitsu Softek ein, dem führenden Anbieter von Storage Management Software. EnView, eine Quality-of-Service (QoS)-Lösung, stellt kontinuierlich die hohe Verfügbarkeit, Geschwindigkeit...
Fujitsu Softek | 16.04.2003

Fujitsu Softek entwickelt erste SAN-Fabric-Management-Lösung für 10-Gigabit-SAN-Switch „Datacenter-Class Director“ von Sanera

Fujitsu Softek, Spezialist für Speichermanagement-Software, hat eine Partnerschaft mit Sanera Systems, einem Anbieter für hochskalierbare Speichernetzwerk-Lösungen, geschlossen. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird die Storage-Area-Network (SAN)-Soft...
Fujitsu Softek | 31.03.2003

Fujitsu Softek bietet neue Lösung für das automatisierte Bereitstellen von Speicher für Anwendungen

Fujitsu Softek, führender Anbieter von Speichermanagement-Software, stellt den Softek Storage Provisioner 2.1 vor: Diese neue Lösung weist Anwendungen bei Bedarf automatisch Festplatten-Speicherplatz zu und sichert so deren maximale Verfügbarkeit....