info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Monarchis Grundbesitzgesellschaft mbH |

Monarchis gibt praktische Tipps zum sparsamen Umgang mit der Ressource Wasser

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Fast 50 Euro pro Jahr und Person Wasserkosten sparen und den wertvollen Rohstoff Wasser bewahren

Neu-Ulm, 23.12.2009 - Die Monarchis Grundbesitzgesellschaft mbH mit Firmensitz in Neu-Ulm verwaltet bundesweit 670 Wohnungen in attraktiven Wohnanlagen; ausschließlich in dynamischen Ballungsräumen mit optimaler Infrastruktur. Der erfahrene und professionelle Immobilien-Dienstleister legt großen Wert auf ein gutes Verhältnis zu den Mietern und gibt regelmäßig nützliche Tipps zur Schonung von Umwelt und Geldbeutel. Diese Hinweise sind auch geeignet, die Mietnebenkosten nachhaltig zu senken.

Wasser ist der wichtigste Rohstoff auf der Erde. Jedoch ist nur ein sehr geringer Teil für den Menschen genießbar. Und rund 80 Prozent des Trinkwassers werden weltweit auf den Feldern der Landwirtschaft verbraucht. Die Wasserreserven sind begrenzt. Es gibt Stimmen die sagen, dass Wasser teurer als Öl werden wird. Von den sechs Milliarden Menschen auf der Erde verfügt rund eine Milliarde über kein sauberes Trinkwasser. Gründe genug, um mit dieser wertvollen und wichtigen Ressource bewusst und sparsam umzugehen.

Im Durchschnitt liegt der Wasserverbrauch in deutschen Haushalten je Person bei 127 Litern Trinkwasser pro Tag. Wobei zum Kochen und Trinken nur vier Liter oder drei Prozent davon verwendet werden. Der größte Teil mit 123 Litern verschwindet in der Kanalisation. Im Jahr sind das 45 Kubikmeter! Es ist eine Tatsache, dass dieser gewaltige Trinkwasserverbrauch um mehr als die Hälfte reduziert werden kann, ohne dass die Lebensqualität darunter leidet. Angenehmer Nebeneffekt: Die Wasserrechnung halbiert sich.

35 Prozent des im durchschnittlichen Privathaushalt verbrauchten Wassers wird zum Baden, Duschen und zur Körperpflege verwendet und 31 Prozent werden die Toilette hinunter gespült. Um Wäsche zu waschen, zu spülen sowie die Wohnung zu reinigen und Sonstiges werden weitere 31 Prozent des kostbaren Nass eingesetzt.

Wie ist die dramatische Verschwendung wertvollen Trinkwassers einzudämmen? Zahlreiche kleine Maßnahmen zeigen große Wirkung. Wenn man beim Händewaschen, Zähne putzen oder Rasieren das Wasser laufen lässt, gehen bis zu 20 Liter je Minute verloren. Gespart wird durch Abdrehen des Wassers zwischendurch, die Benutzung eines Zahnputzbechers und indem man etwas Wasser, dass man zum Rasieren benötigt, ins Becken einlaufen lässt. Eine tropfende Armatur kann pro Jahr mehrere Tausend Liter Wasser zusätzlich verbrauchen. Also, tropfende Armaturen schnell abdichten lassen. Ein Einhebelmischer lässt sich schneller und einfacher einstellen; damit wird Wasser und zusätzlich die Energie zur Erwärmung des Wassers eingespart. Grundsätzlich können bei allen Armaturen auch nachträglich preiswerte Luftsprudler eingesetzt werden, die das Wasser mit Luft anreichern und den Wasserverbrauch bei gleichem Komfort um 50 Prozent senken können. Ein Wannenbad nimmt etwa 140 Liter Wasser in Anspruch. Ein dreiminütiges Duschbad dagegen verbraucht gerade mal 18 Liter Wasser; und das bei vollem Duschvergnügen. Der Einbau einer Spül-Stopp-Taste am WC lohnt sich besonders fürs "kleine Geschäft", da hier drei Liter für eine Spülung gewöhnlich ausreichen. Pro Jahr kann so pro Person bis zu 10.000 Liter Wasser gespart werden. Wichtig sind auch Waschmaschine und Geschirrspüler. Bei der Neuanschaffung dieser Geräte sollte man sich für Produkte der Klasse A bzw. A+ oder A++ entscheiden, die wassersparend sind.

Und die Moral von der Geschicht? Wenn eine Person im deutschen Privathaushalt im Durchschnitt am Tag 127 Liter Wasser verbraucht, sind das im Jahr gut 46 Kubikmeter und bei einem Durchschnittswasserpreis von 1,71 Euro fast 80 Euro. Bei Ausschöpfung aller - oben genannten - Einsparmöglichkeiten kann der effektive Verbrauch auf gut 28 Kubikmeter vermindert werden, was die Wasserrechnung auf gut 31 Euro reduziert. Das entspricht einer Einsparung von etwa 48 Euro pro Jahr für eine Person.
Weitere Informationen unter: www.monarchis.de



Monarchis Grundbesitzgesellschaft mbH
Wolf-Dieter Guip
Edisonallee 1-3
89231
Neu-Ulm
presse@monarchis.de
0731 - 98099659
http://www.monarchis.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wolf-Dieter Guip, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 549 Wörter, 4092 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Monarchis Grundbesitzgesellschaft mbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Monarchis Grundbesitzgesellschaft mbH lesen:

Monarchis Grundbesitzgesellschaft mbH | 07.09.2011

MONARCHIS punktet bei Champions-League-Auftakt

Das Auftaktspiel der Tischtennis-Champions League für die TTF Liebherr Ochsenhausen hatte viele neugierige Fans in die Biberacher BSZ-Sporthalle gelockt. Die MONARCHIS-Gruppe unterstützte die Saisonpremiere der Zelluloidball-Artisten mit einem ...
Monarchis Grundbesitzgesellschaft mbH | 24.08.2011

Wesseling freut sich auf Monarchis-Residenz

Die Senioren-CDU von Wesseling hatte zu einem Informations-Nachmittag eingeladen, um über den aktuellen Projekt-Stand der MONARCHIS-Residenz im Blauen Garn unterrichtet zu werden. Die Resonanz unter den Wesselinger Senioren war überwältigend...
Monarchis Grundbesitzgesellschaft mbH | 25.02.2011

Erfolgreicher Rückblick und interessanter Ausblick bei der Monarchis

24.02.2011, Neu-Ulm Am Sonntag, den 20. Februar fand in der Edisonallee 1-3 die feierliche Jahresauftaktveranstaltung der Monarchis Grundbesitzgesellschaft statt. Geschäftsführerin Frau Schneider begrüßte die zahlreich erschienenen Mitarbeite...