info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unister Media GmbH |

Preise für Strom bleiben Kostentreiber

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Anteil an Nebenkosten steigt weiter


Die neuen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen: Der Trend der Strompreiserhöhungen der letzten Jahre setzt sich unvermindert fort. Wie das Immobilienportal www.myimmo.de informiert, summierten sich die Forderungen der Energiekonzerne im Jahr 2008 auf den höchsten Stand aller Zeiten.

Im Vergleich zu gewerblichen Stromkunden hielten sich die Preissteigerungen für Privatkunden jedoch in Grenzen. Im Durchschnitt mussten Großunternehmen und Industriekonzerne 9,07 Cent pro Kilowattstunde an die Versorger bezahlen – und damit 5,8 Prozent mehr als im Vergleichsjahr 2007. Privatkunden zahlten für die Versorgung ihrer Wohnung (http://www.myimmo.de/ratgeber/lexikon/wohnung) im Schnitt 16,49 Cent pro Kilowattstunde und wurden dadurch mit einer Preissteigerung von 2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr belastet.

Dieser Trend wird sich 2010 fortsetzen. Bereits im November haben die Energieversorger EWE und Vattenfall Preiserhöhungen angekündigt. Die Anhebung des Kostenniveaus soll sich bei EWE auf bis zu 14 Prozent belaufen. Wie der Konzern verlauten ließ, sind die höheren Kosten Folge gestiegener Netzentgelte und einem größeren Anteils erneuerbarer Energien im Strommix geschuldet. Auch Vattenfall begründet seine Preissteigerungen mit einem Verweis auf das Gesetz für erneuerbare Energien (EEG). Privatkunden werden demzufolge in Berlin zukünftig 5,9 Prozent und in Hamburg 4,4 Prozent mehr für ihre Grundversorgung zahlen müssen. Für Gewerbekunden beläuft sich die Erhöhung der Preise in Berlin wie auch in Hamburg auf etwa 8,9 Prozent. Einzig RWE, immerhin Nummer zwei unter den Energiekonzernen in Deutschland, hat zunächst noch keine Preissteigerung angekündigt.

Weitere Informationen:
http://news.myimmo.de/strompreise-steigen-kontinuierlich/2916.html


Kontakt:
Lisa Neumann

Unister GmbH
Barfußgässchen 12
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-240
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister-gmbh.de



Die Unister GmbH betreibt mit www.myimmo.de ein erfolgreiches deutschsprachiges Immobilienportal. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit www.kredit.de, www.geld.de, Versicherungen mit www.private-krankenversicherung.de und www.versicherungen.de, sowie Verbraucherinformation mit www.preisvergleich.de angeboten. Häuser und Grundstücke können auch beim kostenlosen Online-Auktionshaus www.auvito.de ersteigert werden.

Web: http://news.myimmo.de/strompreise-steigen-kontinuierlich/2916.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 272 Wörter, 2430 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Unister Media GmbH lesen:

Unister Media GmbH | 11.06.2010

Gold als Rettung vor der Krise

Das Wort Krise taucht noch immer in den Berichterstattungen der Medien auf und so langsam wird der ein oder andere Sparer unruhig. Ist sein Geld bald nichts mehr wert? Sollte er auf den so viel besprochenen Trend setzen und ebenfalls in Gold investie...
Unister Media GmbH | 11.06.2010

Neues von Nokia

Der weltgrößte Mobiltelefonhersteller Nokia bringt sein neuestes Werk auf den Markt: Das Nokia N8. Das neue High-End-Gerät soll mit allerlei technischen Rafinessen die Konkurrenz ausstechen. Das Online-Kaufhaus www.shopping.de hat es sich genauer ...
Unister Media GmbH | 11.06.2010

Luxusmotoren von Mercedes

Zwar bietet Mercedes jetzt auch kompaktere Autos an, welche die Small Luxury Nische erobern sollen, hält aber gleichzeitig an den bewährten geräumigen Modellen fest. In den letzten Jahren hat sich der Automobilhersteller besonders durch seine spa...