info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Supress |

Darmkrebs im fortgeschrittenen Stadium ist heilbar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Status des Tumors entscheidet über Therapie

sup.- Wird Darmkrebs in einem frühen, noch lokal begrenzten Stadium diagnostiziert, können rund 90 Prozent der Patienten von der Krankheit geheilt werden. Anders sah dies bislang bei Patienten mit bereits metastasiertem Darmkrebs aus, d. h. wenn auch schon die Lymphknoten oder weitere Organe wie Leber oder Lunge befallen waren. Dank neuer biologischer Behandlungsmethoden bestehen hingegen heute selbst bei Darmkrebs im fortgeschrittenen Stadium noch Heilungschancen. Das zeigt eine Metaanalyse der Studien CRYSTAL und OPUS. Ob Patienten von der neuen Behandlungsmethode mit so genannten EGFR-Antikörpern profitieren können, hängt allerdings von dem Gen-Status des Tumors ab. Nur wenn eine Gewebeprobe zeigt, dass das KRAS-Gen in einem unmutierten Status (Wildtyp) vorliegt, macht es Sinn, den Patienten zusätzlich zur Chemotherapie mit Antikörpern zu behandeln.
Laut der Metaanalyse reduziert die Antikörpertherapie mit dem Wirkstoff Cetuximab signifikant das Mortalitätsrisiko und verdoppelt die Ansprechrate auf die Chemotherapie. Die Antikörper wirken nicht nur einer weiteren Teilung von Krebszellen entgegen, sondern können auch eine Tumorrückbildung begünstigen. "Insgesamt können bis zu zehn Prozent mehr Patienten mit kurativer Intention sekundär operiert werden, von denen die Hälfte wiederum durch die Operation zu Langzeit-Überlebenden wird, so dass man bei ihnen von einer Heilung sprechen kann", bestätigt Prof. Carsten Bokemeyer vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Die Chance einer zielgerichteten Therapie mit EGFR-Antikörpern bei Patienten mit KRAS-Wildtyp-Tumoren in Kombination mit Standardchemotherapien wird von Experten als Quantensprung bei der Behandlung von metastasiertem Darmkrebs bezeichnet.
Bildzeile: Dank moderner Therapieoptionen haben heute auch Patienten mit Darmkrebs im fortgeschrittenen Stadium noch Heilungschancen.


Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549
Düsseldorf
redaktion@supress-redaktion.de
0211/555548
http://www.supress-redaktion.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ilona Kruchen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 243 Wörter, 2031 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Supress


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Supress lesen:

Supress | 24.10.2016

Online-Shopping mit Verantwortung

sup.- Online geht vieles, aber nicht alles. Das sollten sich Verbraucher während einer Shopping-Tour im Internet immer wieder ins Gedächtnis rufen. Persönliche Beratung durch kompetente Fachverkäufer, Hilfestellung bei ganz individuellen Auswahlp...
Supress | 10.10.2016
Supress | 29.09.2016

WOLF positioniert sich als Experte für gesundes Raumklima

Im Fokus steht der Wunsch der Menschen nach WohlgefühlWOLF positioniert sich als Experte für gesundes Raumklima Mainburg. Im Laufe seines Lebens verbringt ein Mensch in der westlichen Welt rund 90 Prozent seiner Zeit in geschlossenen Räumen. Die ...