info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
INTERFACE FACTORS GmbH |

hakromedia auf den M-Days 2010 in der Innovation Area

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mit lokalisierten Mobile Marketingkampagnen ausländische Zielgruppen ansprechen


München, 7. Januar 2010 – hakromedia, Spezialist für Multimedialokalisierung, stellt vom 28. bis 29. Januar 2010 auf den „M-Days – The home of MOBILE” aus. Das Unternehmen informiert in der Innovation Area über aktuelle Trends und Aspekte, die für Medien- und Werbeentscheider bei der Lokalisierung von Mobile Marketingkampagnen entscheidend sind. Veranstaltungsort der Kongress-Messe ist die BMW Welt München, Am Olympiapark 1.

Auf den M-Days können sich Messebesucher vom 28. bis 29. Januar 2010 in der Innovation Area bei hakromedia über die Lokalisierung von Mobile Marketingkampagnen und Mobile Apps informieren. In einem persönlichen Gespräch erfahren Interessierte, welches Potenzial in lokalisierten Mobile Marketingkampagnen steckt und wie sie es ausschöpfen können. Als Spezialist für Multimedialokalisierung passt hakromedia Mobile Marketingkampagnen an die Anforderungen ausländischer Zielmärkte, hinsichtlich sprachlicher, kultureller und technologischer Aspekte an.

„Die Übersetzung von Text in andere Sprachen ist nur ein Teilbereich im Lokalisierungsprozess. Damit Werbebotschaften ankommen, sollten die Inhalte für das Zielpublikum angepasst und die unterschiedlichen technischen Anforderungen anderer Länder berücksichtigt werden. Bei all diesen Änderungen muss die Performance auf die mobilen Endgeräte des jeweiligen Zielmarktes abgestimmt werden, denn auch das tollste Video wird zur Peinlichkeit, wenn es vor Ort nicht läuft“, sagt Michael Hamm, Gründer und Geschäftsführer von hakromedia.

„Hat ein Unternehmen beschlossen, Mobile Marketingkampagnen im Ausland oder international durchzuführen, sollte es einen Dienstleister für Multimedialokalisierung so früh wie möglich einbinden. So kann das Marketingbudget geschont und auch Zeit gespart werden, da der Lokalisierungsaufwand nach Kampagnen-Fertigstellung wesentlich höher ist – Die M-Days sind für uns eine ideale Plattform, um über diese und andere wichtige Punkte zu informieren und sich über Trends auszutauschen“, erläutert Harald Krohmer, Gründer und Geschäftsführer von hakromedia.

Mobile Trends
Auf der Kongress-Messe sorgen aktuelle Trends im Bereich „Mobile“ für Gesprächs- und Diskussionsstoff: Nach Angaben des Marktforschungsinstituts comScore stieg im Vergleich zum Vorjahr die Nutzung von Social-Networking-Angeboten durch Mobile-User um knapp 140 Prozent an. Ferner legte der digitale Medienkonsum auf mobilen Endgeräten europaweit um 17 Prozent zu. Gleichzeitig hat der Abruf von News und Informationen via Apps um 101 Prozent zugenommen.

Über die M-Days
Die „M-Days – The home of MOBILE“ ist mit etwa 1.400 Kongress- und Messebesuchern aus ganz Europa die größte Kongress-Messe für mobile Kommunikations-, Vertriebs- und Contentlösungen im zentraleuropäischen Raum. Die Veranstaltung findet auf einer Kongress- und Ausstellungsfläche von mehr als 6.000 qm mit 70 Ausstellern und 120 Sprechern in der BMW Welt München statt.

Über hakromedia GmbH
Im Jahr 2008 gegründet von Michael Hamm und Harald Krohmer, ist hakromedia ein innovativer Serviceprovider für qualitativ hochwertige Multimedialokalisierungen in mehr als 40 Sprachen. Dabei stützt sich das Münchner Unternehmen auf ein globales Netzwerk, zu dem Sprachexperten, Tonstudios und Mediaspezialisten in den jeweiligen Zielländern gehören. Ein erfahrenes Team von Media-Editoren und Projektmanagern in München sorgt gleichzeitig für ein kostenoptimiertes und beschleunigtes Prozessmanagement mit termin-, qualitäts- und budgettreuer Projektabwicklung.
Spezialisiert auf audio-visuelle Lokalisierungsprojekte und Produktion aus einer Hand, werden neben allen gängigen Textformaten Softwarebearbeitungen und -adaptionen in Flash, After Effects, Premiere, Final Cut Pro, Illustrator, Acrobat, Freehand, sowie Silverlight, Maya oder Cinema 4D im vollen Sprachumfang angeboten. Die Palette der mehrsprachigen Medienprojekte für Unternehmen umfasst beispielsweise
- internationales Marketingmaterial, Produktanimationen, Filme, Software-Demos, Werbe Trailer, DVDs, Microsites
- eLearning & Trainingmaterial zur Mitarbeiter oder Vertriebsschulung
- elektronische Gebrauchsanweisungen, verkettete Sprachausgaben (z.B. Navigation)
- Software Anwendungen, Games, Edutainment, Infografik, Layout und DTP

Zu den Kunden, die auf die hakromedia Expertise setzen, gehören Weltmarktführer wie Adobe, Eli Lilly, BMW oder Nokia. Nähere Informationen erhalten Sie unter http://www.hakromedia.com/.


hakromedia GmbH
Harald Krohmer
Adalbertstraße 16
80799 München
Tel.: +49 (0) 89 55 27 333-0
Fax: +49 (0) 89 55 27 333-33
E-Mail: info@hakromedia.com

INTERFACE FACTORS GmbH
Dr. Ralph Klöwer
Landshuter Allee 12
80637 München
Tel.: +49 (0) 89 55 26 88-66
Fax: +49 (0) 89 55 26 88-30
E-Mail: hakromedia@interface-factors.de


Web: http://www.hakromedia.com/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Brigitte Basilio, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 535 Wörter, 4445 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: INTERFACE FACTORS GmbH

INTERFACE FACTORS ist ein Beratungs- und Implementierungs-Unternehmen mit Sitz in München.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von INTERFACE FACTORS GmbH lesen:

Interface Factors GmbH | 06.02.2014

Noha Salama und Christoph Engelhardt verstärken das Sales-Team bei Virtualstock

Nach erfolgreichem Start in die DACH-Region (2013) will Virtualstock dieses Jahr deutlich wachsen und setzt dabei auf die Sales-Kompetenz von Noha Salama (Senior Key Account Manager) und Christoph Engel-hardt (Vertriebsrepräsentant DACH). Ziel ist e...
INTERFACE FACTORS GmbH | 27.01.2014

Buchvorstellung: „Angst als Chance“

Gesundheit beginnt im Kopf – das wussten schon die alten Römer- und es wird heute von den Neurowissenschaften bestätigt. Auch die modernste Medizin kann die natürlichen Selbstheilungskräfte von Körper und Psyche nicht ersetzen. In ihrem Buch „...
Interface Factors GmbH | 29.10.2013

„Null Toleranz“ für Wirtschaftskriminalität im eigenen Unternehmen

Risikomanagement ist gut, Risikovermeidung besser Die Implementierung eines Risikomanagementsystems ist ein erster, wichtiger Schritt. Sicherheit entsteht aber erst, wenn die Erkenntnisse direkt umgesetzt, Schwachstellen vor Ort beseitigt und Rechts...