info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GLI-Micram AG |

GLI-MICRAM bietet Online-Zollsoftware skally für jeden Bedarf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Hannover, 7. April 2003. "Einfach grenzenlos" - unter diese Leitlinie hat die GLI-MICRAM AG ihren neuen Unternehmensauftritt gestellt. "Einfach" ist nach Erfahrung des Bochumer Anbieters für ATLAS-konforme Zollabwicklung die Einführung von skally in den Unternehmen. "Zahlreiche Referenzanwendungen in kleineren und großen Unternehmen belegen, dass die ATLAS-Thematik inzwischen keine unbekannte Größe mehr ist", sagt Heinrich Zurhausen, Vorstand Vertrieb von GLI-MICRAM. "Grenzenlos" ist die Vielfalt an Möglichkeiten und die Skalierbarkeit der skally-Produktfamilie, die das Herzstück des Angebotes von GLI-MICRAM darstellt.
Das Unternehmen präsentiert sich seit der CeBIT im neuen Corporate Design und gleichzeitig als erfahrener Dienstleister im Thema Zollabwicklung, der Handel, Industrie und Logistik-Unternehmen mit Spezial-Know-how bedient. Mit skally bietet GLI-MICRAM Online-Zollbearbeitungslösungen für jeden Anspruch und Bedarf. So wird ein Unternehmen, dass nur gelegentliche Verzollungen vornehmen muss, bei den skally-Modulen ebenso fündig wie ein Konzern, der unternehmensweit und standortübergreifend das Thema Zollwesen abdecken muss. Mit "skally on demand" stellt GLI-MICRAM zur CeBIT auch eine ASP-basierte Lösung (ASP = Application Service Providing) vor, so dass der Anwender keine eigenen Systeme installieren muss. Die Zollabwicklung erfolgt hierbei über das Rechenzentrum der GLI-MICRAM AG.

"ATLAS sollte für unsere Kunden im besten Sinne ein Randthema werden - oder bleiben", philosophiert Heinrich Zurhausen. Gemeint ist: Wer ATLAS als lästige Pflicht versteht, für den wird die Software diese Pflicht im Hintergrund übernehmen, so dass man sich wieder auf seine eigentlichen Aufgaben konzentrieren kann. Aber auch derjenige, der ATLAS zum Anlass nimmt, seine Zollsachbearbeitung unternehmens- oder konzernweit auszuschöpfen, wird mit skally hervorragend bedient, so dass die Umstellung auf ATLAS schnell wieder ein Randthema wird.

Die skally-Produkte sind bereits seit 2001 ATLAS-zertifiziert. Mehr als 60 Kunden mit teilweise extremen Anforderungen nutzen die Optimierungspotenziale schon lange vor der offiziellen Umstellungs-Deadline (Ende 2003).

"Seitdem wir die Zollabwicklung im ATLAS-Verfahren online durchführen, geht es schneller und vor allem reibungslos. Insbesondere müssen wir keine Papierdokumente mehr zum Zollamt schicken und sparen somit Zeit beim Monatsabschluss", so Anwender Dieter Bockelmann, Leiter Materiallogistik/Versand bei STN Atlas im Mai 2002.

Bei der Hydro Aluminium Deutschland lobt Siegfried Weitz, Leiter Zollabteilung, die Software skally: "Schon in der Pilotphase ließen sich alle Zollfälle anwenderfreundlich umsetzen. Die Software überzeugte durch eine gute Benutzerführung. Mit unseren bestehenden Zollkenntnissen konnten wir die Lösung nach kurzer Einweisung sofort bedienen." (Juli 2002)

Franz Brüderle, Leiter Außenwirtschaft, Präferenzen und Zollrecht bei der MAN Nutzfahrzeuge AG: "ATLAS kommt ohnehin. Für größere Unternehmen gibt es keine vernünftige Alternative. Daher wollten wir die Umstellung so früh wie möglich bewerkstelligen." (Juli 2002)

Beim Großhändler Bunzl Verpackungen in Gelsenkirchen spielten andere Gründe eine wesentliche Rolle: "Wir müssen sehr schnell über die Ware verfügen können, um eine prompte und zuverlässige Belieferung unserer Kunden sicher zu stellen", informiert der dortige Zollbeauftragte Kai Pees (November 2002).


Zur GLI-MICRAM AG:
Die GLI-MICRAM AG entstand im September 2002 aus dem Zusammenschluss der früheren GLI MICRAM GmbH und der MICRAM AG. Im Januar 2001 wurde die GLI-MICRAM GmbH als Joint Venture der GLI Schütte und Zurhausen - Gesellschaft für Logistik und Informationstechnik GmbH, Gelsenkirchen - und der MICRAM AG, Bochum, unter Beteiligung der West KB, Düsseldorf gegründet. Die heutige GLI-MICRAM AG vereinigt die Kernkompetenzen und langjährige Erfahrung beider Unternehmen, nämlich rechnergestützte Zollabwicklung und innovative Kommunikationstechnologien.
Ansprechpartner für die Presse:

GLI-MICRAM AG
Herr Raimund Backes
Konrad-Zuse-Str. 10
44801 Bochum

Tel.: 0234 / 9708-500
Fax: 0234 / 9708-301

info@zoll.de
http://www.zoll.de

PR-Agentur:

Walter Visuelle PR GmbH
Frau Leonie Walter
Adolfstraße 4
65185 Wiesbaden

Tel.: 06 11 / 23 878-0
Fax: 06 11 / 23 878-23

L.Walter@pressearbeit.de



Web: http://www.presselounge.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 566 Wörter, 4452 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GLI-Micram AG lesen:

GLI-MICRAM AG | 04.10.2004

GLI-MICRAM AG und dbh AG kooperieren zur Fortführung der ATLAS-Lösungen skally und Vera/Zolas

Bochum und Bremen am 04.10.2004 - Die Atlas/NCTS-Lösung skally der insolventen Bochumer GLI-MICRAM AG wird ab heute, also schon sechs Wochen nach der Insolvenzanmeldung und damit zwei Wochen vor dem veröffentlichten Zeitplan, unter neuer Firmierung...
GLI-MICRAM AG | 02.06.2004

GLI-MICRAM schreitet mit 7.0-Meilenstiefeln voran

Bochum, 2. Juni 2004. Die GLI-MICRAM AG erweitert ihre Software zur elektronischen Zollabwicklung mit ATLAS1 gemäß der fachlichen Anforderungen der deutschen Zollverwaltung an Release 7.0. Der Bochumer Anbieter von Zollsoftware gibt einen Ausblick ...
GLI-MICRAM AG | 24.05.2004

GLI-MICRAM gründet 1. skally Zollrechenzentrum GmbH

Bochum, 24. Mai 2004. Ihre bewährten skally-Produkte zur elektronischen Zollabwicklung mit ATLAS1 bietet die GLI-MICRAM AG seit kurzem als Outsourcing-Lösungen unter dem Dach der 1. skally Zollrechenzentrum GmbH an. Mit Gründung der Gesellschaft r...