info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Verfuß GmbH |

Nachhaltiges Bauen „hautnah“ – Verfuß präsentiert des Musterhaus Villa Futura

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Musterhaus am 23. und 24.1.2010 in Iserlohn-Sümmern eröffnet


Hemer / Iserlohn. Klimaschutz und langfristige Kostenersparnisse sind heute vorrangige Themen im Wohnungsbau. Was nachhaltiges Bauen in der Praxis bedeutet, veranschaulicht das Musterhaus in Iserlohn-Sümmern, das die ausführende Bauunternehmung Verfuß zur Fertigstellung der Öffentlichkeit präsentiert. Am 23. und 24. Januar ist das Energie-Effizienz-Haus im Baugebiet „Kirschblüte“ jeweils von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr für alle Interessierten geöffnet.

Pünktlich im vereinbarten Zeitrahmen und schlüsselfertig wird Verfuß das Musterhaus nach einer Bauzeit von weniger als acht Monaten eröffnen. Im diesem BAUMEISTER-Haus sind viele Technologien zur Optimierung des Energie-Einsatzes integriert. Modernste Dämmung und innovative Lüftungssysteme sorgen für höchste Effizienz und entlasten auf lange Sicht sowohl die Umwelt als auch die Finanzen der Bauherren.
Regenerative Energien kommen ebenfalls sehr effektiv zum Einsatz: Erdwärme liefert hier umweltfreundliche Kühl- und Heizenergie, indem eine Absorberflüssigkeit durch ein Rohrsystem in erdberührten Betonteilen zirkuliert. Temperatur¬unterschiede im Erdreich werden so als Energiequelle „angezapft“. Das Fundament fungiert dabei als Wärmetauscher – neben der Gebäudebeheizung im Winter kann diese Energie auch zur Gebäudekühlung im Sommer genutzt werden.
Zu allen Fragen rund um das energieeffiziente Bauen stehen an beiden Tagen kompetente Ansprechpartner bereit. Für die Bauunternehmung Verfuß erläutert Dipl.-Ing. Tobias Latton, Projektleiter bei den Hemeranern und erfahrener Gebäude-Energie-Berater, das Konzept des BAUMEISTER-Hauses. „Viele Bauwillige haben noch immer Vorbehalte gegenüber ökologisch ausgerichteten Bauverfahren. Wir wollen hier zeigen, dass die ökonomischen und ökologischen Vorteile langfristig wirken. Dabei muss ein Energie-Effizienz-Haus keineswegs auf Komfort oder eine ansprechende Architektur verzichten. Das Musterhaus ist in Anlehnung an den Bauhaus-Stil konzipiert, der die elegante Gradlinigkeit konsequent umsetzt. Dieses Haus muss man live erleben.“, erklärt Herr Latton.
Wer am 23. und 24. Januar 2010 nicht in das Baugebiet Kirschblüte in Iserlohn-Sümmern kommen kann, hat noch bis Ende April 2010 die Möglichkeit, einen Besichtigungstermin zu vereinbaren. Projektleiter Tobias Latton ist dafür unter 02372 / 9271-14 zu erreichen.
Weitere Infos:
www.verfuss.de
www.baumeister-haus.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frank Beushausen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 241 Wörter, 1972 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Verfuß GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Verfuß GmbH lesen:

Verfuß GmbH | 15.03.2016

LambertusEins: Neoromanischer Charme wird in Düsseldorfer Altstadt wiederbelebt

Düsseldorf / Hemer. Unter strengen Denkmalschutz-Auflagen wird eines der ältesten und schönsten Gebäude Düsseldorfs im neoromanischen Stil zurzeit für den Bau von 14 Eigentumswohnungen saniert: Ab Herbst 2016 zieht modernes, komfortables Wohnen...
Verfuß GmbH | 01.02.2016

"Gesund Bauen und Wohnen" - Aktionstag der Bauunternehmung Verfuß klärt über schadstofffreie Häuser auf

Hemer. Wohngesundheit in den eigenen vier Wänden hängt von verschiedenen Faktoren ab: Die Auswahl der Baustoffe, die richtige Lüftung und Klimatisierung sowie die fachgerechte Sanierung - zum Beispiel bei Auftreten von Schimmel - spielt für das W...
Verfuß GmbH | 12.01.2015

"Noch ganz dicht?" - Aktionstag zur Haussanierung klärt über nachhaltige Dämmung, Abdichtung und Wohngesundhei

Hemer. Hohe Energieeffizienz einerseits und ausreichende Belüftung andererseits stellen für viele Bauherren, Eigenheimbesitzer, Architekten und Planer auf den ersten Blick einen Gegensatz dar. Wie viel Dämmung muss sein, ohne das "Mikroklima im Wo...