info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rockwell Automation |

Business Intelligence für die Fertigung: Rockwell Automation präsentiert FactoryTalk VantagePoint EMI

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Software integriert zahlreiche Datenquellen aus Fertigung und Business und liefert wertvolle Informationen über den Fertigungsprozess

Haan-Gruiten, 11. Januar 2010 - Mit FactoryTalk VantagePoint EMI stellt Rockwell Automation seine Business Intelligence Software für die Fertigung vor. Das Programm versorgt Anwender auf allen Unternehmensebenen mit Informationen aus Web-gestützten Dashboards sowie Reports zu Leistungs-indikatoren aus unterschiedlichen Fertigungs- und Business-Systemen. Hersteller können damit ihre Produktivität besser und ohne Zeitverlust überwachen und steuern sowie fundierte Entscheidungen zu geschäftlichen Aspekten wie
Produktqualität, Anlagennutzung und Supply Chain Management treffen. Diese wiederum ermöglichen Kostensenkungen, und die sind im aktuellen, hart umkämpften Wirtschaftsklima für produzierende Unternehmen lebenswichtig.
FactoryTalk VantagePoint EMI erstellt Verbindungen zu den unterschiedlichsten Datenquellen im Fertigungsbetrieb - zu Echtzeit-Informationen, historischen, relationalen sowie Transaktionsdaten. Damit fungiert die Software als einheitliche Ressource, um Informationen über einen Web-Browser abzurufen, zusammenzustellen und zu verknüpfen. Die neue Anwendung beruht auf einem Produktionsmodell (Unified Production Model - UPM), das eine vereinheitlichte Sicht auf scheinbar unzusammenhängende Fertigungsdaten bietet und einen Kontext für Beziehungen zwischen Geräten, Produkten, Materialien und Menschen im Betrieb herstellt. Das UPM organisiert unterschiedliche Fertigungs- und Unternehmensdaten anhand allgemein gültiger Geschäftsbegriffe wie "Geräte", "Chargen" oder "Fertigungslose". Der Zugriff auf diese Informationen verbessert Entscheidungsprozesse für die Fertigungsumgebung - von der Lagerhaltung bis zur Wartung, vom Qualitätsmanagement bis zur Produktion, und das in allen Bereichen eines Unternehmens, einschließlich der Zulieferkette.
"Innovationen im IT-Bereich haben bei vielen Herstellern verborgene Goldadern offen gelegt. Der Zugriff auf die Daten ist oft nicht das Problem, sondern die schiere Fülle an Informationen", sagt Uwe Küppers, Director Software EMEA bei Rockwell Automation. "FactoryTalk VantagePoint EMI findet Informationen, stellt sie übersichtlich zusammen und verteilt sie im Unternehmen, sodass Führungskräfte trotz der allgegenwärtigen Informationsüberlastung kompetente Entscheidungen treffen können."
Mit FactoryTalk VantagePoint EMI können Anwender Daten unter Verwendung der unterschiedlichsten Werkzeuge wie Microsoft Excel, Trend und dem Business Objects Dashboard Builder von SAP zu Berichten zusammenstellen und diese anschließend mit FactoryTalk VantagePoint, mit Microsoft SharePoint oder anderen Portalen betrachten.
Die neue Anwendung eignet sich zur Lösung eines oder mehrerer Fertigungsprobleme; gleichermaßen kann man sie für eine einzige Fertigungslinie oder übergreifend für das ganze Unternehmen einsetzen. Darüber hinaus kann man FactoryTalk VantagePoint EMI für bestimmte Fertigungsanforderungen nutzen, wie zum Beispiel für die Berichterstellung über Stillstandszeiten, die Statusverfolgung oder für Betriebsberichte über mehrere Steuerungssysteme. Die Software lässt sich weiterhin auch mit Dienstleistungen kombinieren und ermöglicht so Komplettlösungen für die speziellen Anforderungen vertikaler Märkte.
FactoryTalk VantagePoint EMI ist die zweite Anwendung von Rockwell Automation auf Basis der Technologie von Incuity Software. Die erste Edition - FactoryTalk VantagePoint - wurde Ende 2008 vorgestellt. Hersteller haben nun die Wahl zwischen zwei FactoryTalk VantagePoint-Editionen und können den für sie passenden Funktionsumfang für ihre Anforderungen auswählen.

Weitere Informationen zu FactoryTalk VantagePoint EMI finden Sie unter http://www.discover.rockwellautomation.com/mi.



Rockwell Automation
Ruth Neumann
Düsselberger Straße 15
42781 Haan-Gruiten
49 (0) 2104 960 0
+49 (0) 2104 960 283
http://www.rockwellautomation.de



Pressekontakt:
HBI GmbH
Christian Weber
Stefan-George-Ring 2
81929
München
christian_weber@hbi.de
+ 49 (0) 89 99 38 87 25
http://www.hbi.de


Web: http://www.rockwellautomation.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Weber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 450 Wörter, 4057 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Rockwell Automation


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Rockwell Automation lesen:

Rockwell Automation | 01.09.2011

Life Sciences-Maschinenbauer setzt auf Automatisierungsinfrastruktur von Rockwell Automation

Haan-Gruiten, 01. September 2011 - Was tun, wenn das Auslandsgeschäft erfolgreich ausgebaut werden soll? Die Hecht Automatisierungs-Systeme GmbH entwickelte für einen rumänischen Endanwender aus der Pharmabranche erstmals eine Maschine mit einheit...
Rockwell Automation | 11.08.2011

Rockwell Automation gibt Quartalszahlen 03/2011 bekannt

Haan-Gruiten, 11. August 2011 - Rockwell Automation, Inc (NYSE: ROK) hat seine Quartalszahlen mit Rekordumsatzergebnissen vorgelegt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stiegen die Umsätze im dritten Quartal 2011 um 20 Prozent von 1.268,1 Millionen U...
Rockwell Automation | 09.08.2011

SMART Automation 2011: Rockwell Automation präsentiert Automatisierung zum Anfassen

Sicherheitssteuerungsbereich in einer offenen Glasvitrine zum Anfassen und selbst Erleben. Somit gibt es hinsichtlich Produktneuheiten für die Fachbesucher am Stand von Rockwell Automation jede Menge zu erleben. Grundlegende Themenschwerpunkte de...