info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Netegrity |

Netegrity unterstützt mit seinen Produkten die neuen Spezifikationen der Liberty Alliance

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Weniger Kosten und Komplexität bei gemeinschaftlich abgesicherten Partner-Sites


Neu-Isenburg, 15. April 2003 – Die Produkte von Netegrity, Hersteller von Softwarelösun-gen für Benutzerverwaltung und Zugangskontrolle (Identity und Access Management), werden auch künftig die Spezifikationen der Liberty Alliance unterstützen. Das Industrie-konsortium geht mit seinen Spezifikationsentwürfen jetzt in die zweite Phase. Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung einer offenen und allgemein akzeptierten Plattform für Un-ternehmen und andere Organisationen, auf deren Basis interaktionsfähige, identitätsba-sierte Web Services etabliert werden können.

Unternehmen kooperieren heutzutage immer häufiger mit Partnern, um Kosten zu senken und ihren Kunden und Angestellten bessere Produkte und Serviceleistungen anbieten zu können. Durch die gemeinschaftliche Verwaltung der Benutzeridentitäten lassen sich nahtlose Partner-strukturen schaffen: So können beteiligte Firmen notwendige Anwenderinformationen in Echt-zeit untereinander austauschen und auf diese Weise durchgängig interagieren, ohne dass die vorhandene Sicherheitsinfrastruktur angepasst werden muss.

SiteMinder, Sicherheitslösung und Kernprodukt von Netegrity, bietet bereits eine weitreichende Unterstützung sogenannter Federated Services für die gemeinsame Verwaltung von Anwender-informationen. Die Produkte von Netegrity liefern umfassende Funktionen für Authentifizierung, Single Sign-On, Autorisierung und Auditing. Basierend auf Standards wie SAML bilden diese die Grundlage für den sicheren Austausch von Benutzeridentitäten zwischen Partner-Sites. Kosten und Aufwand für die Bereitstellung sicherer Zugriffsmöglichkeiten bei Unternehmens-partnerschaften lassen sich so erheblich reduzieren.

Das föderative Identitäts- und Sicherheitsmodell von Netegrity findet auf Kundenseite hohe Ak-zeptanz. So nutzt beispielsweise ein Unternehmen aus der Medizinbranche die Lösungen von Netegrity zum sicheren Austausch von Anwenderinformationen mit einem Partnerunternehmen, um dessen Ärzten auf kostengünstige Weise spezielle Services zur Verfügung stellen zu kön-nen. Ein Versicherungsunternehmen setzt die Produkte von Netegrity ein, um seinen Kunden einen sicheren Zugriff auf deren Konten zu ermöglichen. Diese können ihre Konten nun vom Intranet ihrer Firmen aus einsehen, ohne sich mehrfach anmelden zu müssen.

Das Spezifikationen-Konzept der Liberty Alliance
Die Liberty Alliance verfolgt das Ziel, Kommunikationsprozesse privater Anwender und Unter-nehmen zu vereinfachen und zugleich die Privatsphäre sowie die Sicherheit sensibler Identitäts-informationen zu schützen.

Folgende Entwürfe für eine homogene Netzwerkidentität wurden bislang vorgestellt:

· Identity Web Services Framework (ID-WSF) – Das ID-WSF bildet die technische Grundlage für identitätsbasierte Web Services. Diese lassen sich den spezifischen An-forderungen von Unternehmen anpassen und gewährleisten dabei höchstmöglichen Schutz persönlicher Daten und ausgetauschter Benutzerinformationen.
· Identity Services Interface Specifications (ID-SIS) – Dank ID-SIS können Unterneh-men standardbasiert vernetzte Dienste wie beispielsweise Anmeldeprofile, Gästebücher oder Kalender sowie verschiedene Lokalisierungs- oder Benachrichtigungs-Services zur Verfügung stellen.
· Identity Federation Framework (ID-FF) – Die im ID-FF festgelegten Spezifikationen vereinfachen die Anmeldung sowie die Verknüpfung verschiedener, innerhalb einer Gruppe von Partnerunternehmen verteilter Konten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.projectliberty.org.

Über Netegrity
Netegrity ist ein Hersteller von Softwarelösungen für Benutzerverwaltung und Zugangskontrolle (Identity und Access Management). Mit seinen Produkten bietet Netegrity umfassende Funktionen für die Authentifizierung, Autorisierung sowie die Verwaltung von Benutzerprofilen – und das unabhängig davon, ob sich ein Teilneh-mer innerhalb oder außerhalb der Firmengrenzen befindet. Der gesamte Anwender-Zyklus vom Erstellen einer neuen Benutzeridentität, der Zuweisung von Rollen und Berechtigungen bis zum Löschen eines verfal-lenen Accounts lässt sich auf diese Weise zuverlässig abwickeln. Der kontrollierte Zugang zu Applikationen sowie der besondere Schutz sensibler Informationen garantieren Unternehmen ein hohes Maß an Informati-onssicherheit.
Unterstützt von mehr als 200 Technologiepartnern setzen mehr als 700 Kunden weltweit mit insgesamt mehr als 250 Millionen Anwender-Lizenzen auf die E-Business-Lösungen von Netegrity, darunter Unternehmen wie Alte Leipziger, American Express, Axa, Bayer, BNP Paribas, British Telecom, Commerce One, Credit Suisse First Boston, Decathlon, E*Trade, France Télécom, General Electric, Kone, Motorola, Telecom Italia Lab, T-Info, Visa und Volvo. Der internationale Hauptsitz von Netegrity ist in Waltham, Massachusetts, USA. Darüber hinaus hat das Unternehmen zahlreiche Niederlassungen in Europa und Asien. Weitere Informationen finden Sie unter www.netegrity.com.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Herald Communications
Robert Belle / Almut Burkhardt
Tel.: 089 - 230 31 627
Fax: 089 - 230 31 631
Email: rbelle@heraldcommunications.com
Internet: www.heraldcommunications.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Robert Belle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 521 Wörter, 4661 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Netegrity lesen:

Netegrity | 02.11.2004

Access Management im Praxistest: SiteMinder von Netegrity auf bis zu 100 Millionen Anwender skalierbar

Access Management-Lösungen bilden einen wesentlichen Grundbestandteil umfassender IT-Sicherheits-Infrastrukturen. Ziel der über einen Zeitraum von drei Monaten durchgeführten Testreihe war es, Unternehmen Empfehlungen für die optimale Auslegung u...
Netegrity | 04.10.2004

Neue Version von Netegrity TransactionMinder unterstützt WS-Security 1.0

München, 4. Oktober 2004 - Netegrity, Hersteller von Softwarelösungen für Identity und Access Management, bietet Unternehmen mit der neuen Version 6.0 von TransactionMinder erweiterte Funktionen für die Zugriffskontrolle bei Web Services. D...
Netegrity | 09.08.2004

British Telecom entscheidet sich für Identity und Access Management-Lösungen von Netegrity

München, 9. August 2004 – British Telecom BT, ein weltweit führender Anbieter von Telekommunikationsdienstleistungen, setzt unternehmensweit auf Identity und Access Management-Lösungen von Netegrity. Auf Grundlage der Softwareprodukte SiteMinder,...