info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fujitsu Softek |

Fujitsu Softek entwickelt erste SAN-Fabric-Management-Lösung für 10-Gigabit-SAN-Switch „Datacenter-Class Director“ von Sanera

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Softek SANView-Funktionalitäten für Saneras DS10000 / Partnerschaft beweist aufs Neue Softeks Engagement, eine umfangreiche Palette heterogener SAN-Geräte zu unterstützen

Fujitsu Softek, Spezialist für Speichermanagement-Software, hat eine Partnerschaft mit Sanera Systems, einem Anbieter für hochskalierbare Speichernetzwerk-Lösungen, geschlossen. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird die Storage-Area-Network (SAN)-Software Softek SANView als erste Fabric-Management-Lösung die neue 6-Terabit/sek-Switch-Plattform „Datacenter Class DS10000“ unterstützen. Mit Softek SANView können Anwender des Sanera-Switchs DS10000 von einem Kontrollpunkt aus alle heterogenen SAN-Geräte in jedem Fabric mit DS10000-Host automatisch erkennen, überwachen und proaktiv managen.

Softek SANView lokalisiert automatisch die physikalischen Geräte – Switche, Host Bus Adapter, Speicher-Arrays – und die Verbindungen für jeden partitionierten heterogenen SAN-Fabric, der durch einen Sanera-Switch gemanagt wird. Die Software gibt Aufschluss über den allgemeinen Zustand und die Gesamt-Performance jedes partitionierten Fabric. Softek SANView zeigt die Topologie von bis zu 1.500 oder 2.000 Ports inklusive Sanera-Switche auf, überwacht und managt sie. Die Software identifiziert fehlerhafte Geräte oder Verbindungen und ist in der Lage, diese sofort zu beheben. Darüber hinaus versendet das Programm proaktiv E-Mail-Benachrichtigungen über potenzielle Probleme – je nach nutzerdefiniertem Fabric-Schwellwert. All diese Features zusammen ermöglichen eine größere SAN-Verfügbarkeit sowie einen höheren Datendurchsatz.

„Die Speichermanagement-Lösung von Softek eignet sich hervorragend für SAN Fabric Management. Sie hat leistungsfähige Features zur dynamischen Partitionierung für die Konsolidierung von SAN-Inseln sowie die Einrichtung großer Unternehmens-Fabrics in heterogenen Umgebungen“, so Patrick Harr, Vice President of Marketing and Business Development von Sanera. „Mit unseren beiden Produkten Softek SANView und DS10000 lassen sich Speicherressourcen erheblich effizienter und kostengünstiger managen.“

„Dank unserer Partnerschaft mit Sanera können DS10000-Anwender jetzt Softek SANView nutzen und so Kosten und Komplexität der SAN-Administration reduzieren. Gleichzeitig können sie ihre Speicherprobleme beheben, bevor diese die Anwendungsverfügbarkeit entscheidend beeinflussen“, so Scott Shimomura, Director of Product Marketing bei Softek. „SANView bietet leistungsfähige Management-Funktionalitäten, ist leicht zu installieren und unterstützt eine umfangreiche Palette von SAN-Geräten. Die Software arbeitet zudem mit unserem neuen Softek Storage Manager zusammen und erlaubt damit, Speicherinfrastrukturen automatisiert zu verwalten.“

Mit Softek SANView können Sanera-DS10000-Anwender:

- unabhängige Partitionen erkennen, konfigurieren und managen
- heterogene Fabrics erkennen, konfigurieren und überwachen
- SAN-Zonen konfigurieren – Konfigurationen erstellen, löschen, hinzufügen, entfernen, aktivieren, speichern und wiederherstellen
- Performance-Daten abrufen und darstellen – entweder in Echtzeit-Diagrammen auf Basis von Statistiken oder in historischen Diagrammen, die über eine bestimmte Zeitperiode erstellt worden sind
- Performance-Daten anzeigen, darunter aggregierte Statistiken per Port, Port-Durchsatz in Bytes pro Sekunde und Frames pro Sekunde, Port-Fehlerhäufigkeit, Bandbreitennutzung und Partitions-Bandbreitennutzung

„Die Kombination aus der robusten Fabric-Management-Lösung und dem schnellen Speicher-Switch verringert den Aufwand für die Administration deutlich. Die Lösung weist frühzeitig auf mögliche Probleme hin und ermöglicht so, dass sie sofort gelöst werden können – entweder in einem einzelnen, partitionierten Fabric oder über den gesamten Fabric hinweg“, so Nancy Marrone bei der Enterprise Storage Group. „Softek SANView ist einfach zu implementieren und hilft Unternehmen dabei, alle Arten von SAN-Geräten von einer einzigen Management-Konsole aus zu managen.“

Der Sanera Systems DS10000, Datacenter-Class Director

Der Sanera DS10000 Datacenter-Class Director ist das einzige Produkt auf dem Markt, mit dem Unternehmen ihre SAN-Inseln konsolidieren und intelligente Speichernutzungsdienste auf einer Plattform integrieren können. Dies reduziert die Kosten und vereinfacht das SAN-Management. Der Datacenter-Class Director ist ein hochskalierbarer High-Performance-Switch mit bis zu 256 non-blocking 2-Gigabit/sek-Ports oder bis zu 64 10-Gigabit/sek-Ports pro Gehäuse. Er ist ideal für SAN-Konsolidierungen, große Fabric-Implementierungen und die Integration von Speicherdiensten innerhalb des Netzwerks. Seine dynamischen Partitionierungs-Funktionalitäten erlauben Unternehmen, ihre SANs in einem einzigen System zu konsolideren. Dabei bleibt die administrative Autonomie und Sicherheit der unabhängigen SAN-Inseln beibehalten. Das Produkt liefert eine nahezu hundertprozentige Verfügbarkeit – 99,999 Prozent – mit kompletter Hardware-Redundanz und unterbrechungsfreiem Laden und Aktivieren der Codes. Der DS10000 enthält native Muliprotokoll-Unterstützung für Fibre Channel, Ethernet/iSCSI und FICON.

circa 4.900 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: http://www.haffapartner.de.

Über Sanera Systems, Inc.

Sanera Systems setzt Standards bei der Speichervernetzung in Rechenzentren. Saneras intelligente Produkte im Bereich Datacenter-Class Storage Networking erlauben Rechenzentren, sowohl SAN-Inseln zu konsolidieren als auch eine einfach administrierbare SAN-Infrastruktur über das ganze Unternehmen hinweg zu implementieren. Mit Sanera können Unternehmen ihre Speichervernetzungskosten deutlich verringern und die SAN-Komplexität reduzieren. Sanera wurde im August 2000 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien. Sanera wird unterstützt von CMEA, Storm Ventures, Enterprise Partners Venture Capital, Greylock Ventures, Acorn Ventures, E*Trade Ventures und Goldman Sachs. Mehr Informationen erhalten sie unter www.sanera.net.

Über Fujitsu Software Technology
Corporation (Softek)

Softek ist Spezialist für automatisierte Storage-Area-Management (SAM)-Lösungen. Die Softek-Software arbeitet mit mehr Hardware und Plattformen zusammen als jede andere SAM-Lösung. Mit Softek können Unternehmen das Management von komplexen, heterogenen Speicherinfrastrukturen durch aktionsbasiertes und automatisiertes Ressourcenmanagement optimieren und vereinfachen. Zur Softek-Produktfamilie gehören Lösungen für Space Management, Storage Provisioning, Datenreplikation, Datenmigration, Performance Monitoring, Service Level Management, Data Recovery und Backup. Die Vorteile: eine besser ausgelastete Speicherumgebung, produktivere Mitarbeiter und eine höhere Anwendungsverfügbarkeit. Hinter Softek steht die Finanzstärke von Fujitsu Limited. Softek vertreibt seine Lösungen weltweit und bietet Support rund um die Uhr für mehr als 700 Kunden auf der ganzen Welt. www.softek.fujitsu.com

Weitere Informationen:

Fujitsu Software Technology
(Deutschland) GmbH
Jürgen Wickenhäuser
Marketing Specialist CEU
Balanstraße 55
D-81541 München
Fon +49 (0)89 / 490 58-131
Fax +49 (0)89 / 490 58-225
kontakt@softek.fujitsu.com
http://www.softek.fujitsu.com

Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner
Public Relations GmbH
Ulrike Siegle
Account Manager
Burgauerstraße 117
D-81929 München
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0
Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99
fujitsu@haffapartner.de
http://www.haffapartner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Siegle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 828 Wörter, 7502 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fujitsu Softek lesen:

Fujitsu Softek | 23.04.2003

AIB Bank setzt auf Fujitsu Softek

Die Allied Irish Bank (AIB) setzt erfolgreich Softek EnView von Fujitsu Softek ein, dem führenden Anbieter von Storage Management Software. EnView, eine Quality-of-Service (QoS)-Lösung, stellt kontinuierlich die hohe Verfügbarkeit, Geschwindigkeit...
Fujitsu Softek | 31.03.2003

Fujitsu Softek präsentiert Speicherressourcenmanagement-Lösung der zweiten Generation

Fujitsu Softek, führender Anbieter von Speichermanagement-Software, präsentiert die zweite Generation von Softek Storage Manager, der mehrfach ausgezeichneten herstellerunabhängigen Speicher-ressourcenmanagement-Lösung. Storage Manager 2.1 ist ei...
Fujitsu Softek | 31.03.2003

Fujitsu Softek bietet neue Lösung für das automatisierte Bereitstellen von Speicher für Anwendungen

Fujitsu Softek, führender Anbieter von Speichermanagement-Software, stellt den Softek Storage Provisioner 2.1 vor: Diese neue Lösung weist Anwendungen bei Bedarf automatisch Festplatten-Speicherplatz zu und sichert so deren maximale Verfügbarkeit....