info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unister Media GmbH |

Betriebskostenabrechnung darf fotokopiert werden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Belegeinsicht rechtfertigt Vervielfältigung der Belege


Wenn die Betriebskostenabrechnung im Briefkasten landet, müssen sich die Mieter häufig durch mehrere Seiten kämpfen und genau lesen, um die einzelnen Posten nachvollziehen zu können. Nicht selten treten dann beim Mieter Zweifel auf, sodass er um eine Einsicht in die Abrechnungen beim Vermieter bittet. Welche Rechte er dann bei solch einem Gespräch hat, erklärt das Immobilienportal www.myimmo.de.

Im konkreten Fall war ein Mieter mit seinem Fotoapparat zu einem Gespräch mit dem Vermieter gekommen, bei dem die aktuelle Betriebskostenabrechnung besprochen werden sollte. Der Mieter wollte die Belege der Betriebskostenabrechnung fotografieren, um anhand der Bilder in Ruhe daheim die Unterlagen durchzugehen und zu überprüfen, ob für seine Wohnung (http://www.myimmo.de/ratgeber/lexikon/wohnung) die richtigen Beträge verbucht wurden. Der Hauseigentümer wiederum verwehrte ihm diesen Wunsch, woraufhin der Mieter seinen Anspruch auf Belegeinsicht verletzt sah.

Der Fall wurde im Amtsgericht München verhandelt, welches dem Kläger recht gab. Demnach entspräche das Fotografieren der Belege lediglich einer modernen Art der Mitschrift. Da es erlaubt sei, Notizen während eines solchen Gespräches zu machen, sei es ebenso erlaubt, sich dabei moderner und üblicher Technik zu bedienen. So dürften Belege problemlos kopiert, gescannt oder fotografiert werden, da bei einer derartigen Vervielfältigung weder Schäden an den Dokumenten noch Kosten für den Vermieter entstehen.

Weitere Informationen:
http://news.myimmo.de/fotokopien-von-betriebskostenabrechnungen-rechtens/3271.html



Kontakt:
Lisa Neumann

Unister GmbH
Barfußgässchen 12
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-240
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister-gmbh.de



Die Unister GmbH betreibt mit www.myimmo.de ein erfolgreiches deutschsprachiges Immobilienportal. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit www.kredit.de, www.geld.de, Versicherungen mit www.private-krankenversicherung.de und www.versicherungen.de, sowie Verbraucherinformation mit www.preisvergleich.de angeboten. Häuser und Grundstücke können auch beim kostenlosen Online-Auktionshaus www.auvito.de ersteigert werden.

Web: http://news.myimmo.de/fotokopien-von-betriebskostenabrechnungen-rechtens/3271.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 248 Wörter, 2241 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Unister Media GmbH lesen:

Unister Media GmbH | 11.06.2010

Gold als Rettung vor der Krise

Das Wort Krise taucht noch immer in den Berichterstattungen der Medien auf und so langsam wird der ein oder andere Sparer unruhig. Ist sein Geld bald nichts mehr wert? Sollte er auf den so viel besprochenen Trend setzen und ebenfalls in Gold investie...
Unister Media GmbH | 11.06.2010

Neues von Nokia

Der weltgrößte Mobiltelefonhersteller Nokia bringt sein neuestes Werk auf den Markt: Das Nokia N8. Das neue High-End-Gerät soll mit allerlei technischen Rafinessen die Konkurrenz ausstechen. Das Online-Kaufhaus www.shopping.de hat es sich genauer ...
Unister Media GmbH | 11.06.2010

Luxusmotoren von Mercedes

Zwar bietet Mercedes jetzt auch kompaktere Autos an, welche die Small Luxury Nische erobern sollen, hält aber gleichzeitig an den bewährten geräumigen Modellen fest. In den letzten Jahren hat sich der Automobilhersteller besonders durch seine spa...