info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bentley Systems |

Bentley Systems und ESRI starten Initiative für Kompatibilität von AEC- und GIS-Applikationen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Raumbezogene Daten in Zukunft anwendungsübergreifend einsetzen

Bentley Systems und ESRI haben eine Initiative für mehr Kompatibilität zwischen Bentleys AEC-Lösungen (Architektur, Entwicklung, Konstruktion) und Geoinformationssystemen (GIS) von ESRI ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser strategisch-technologischen Zusammenarbeit wollen Bentley Systems und ESRI künftig den optimalen Datenaustausch zwischen den unterschiedlichen Systemen sicherstellen. So ermöglichen die beiden Unternehmen ihren Kunden, die häufig sowohl mit Lösungen von Bentley Systems als auch von ESRI arbeiten, raumorientierte Informationen wie Vermessungsdaten künftig anwendungsübergreifend zu verwenden.

Zu den Unternehmen, die von der neuen Kompatibilität der Produkte von Bentley Systems und ESRI profitieren werden, gehören beispielsweise kommunale Verwaltungen, Verkehrsbehörden und Ministerien, Versorgungsunternehmen oder Kommunikationsanbieter.

Hintergrund der Partnerschaft zwischen Bentley Systems und ESRI ist, dass GIS-Experten und Ingenieure bei ihrer Arbeit trotz unterschiedlicher Funktionen und Aufgabenstellungen hochgradig voneinander abhängig sind: GIS-Anwender benötigen Daten, die so genau sind, als wäre das Objekt schon gebaut. Ingenieure und Architekten dagegen brauchen den Kontext der Planungen, um ihre Entwürfe zu erstellen. Die mit operativen Aufgaben betrauten Mitarbeiter wiederum müssen auf alle diese Informationen zugreifen können. Der Arbeitsprozess ist also nicht statisch, sondern synergistisch, dynamisch integriert und rekursiv.

Weil die Anwendungen von Bentley Systems und ESRI Daten generieren, die dasselbe Koordinatensystem verwenden, ist für Ingenieure und GIS-Experten die Kompatibilität der Applikationen enorm wichtig, um die alltäglichen Arbeitsprozesse zu unterstützen und die Zusammenarbeit möglichst effizient zu gestalten. Dafür ist es sinnvoll, dass die einzelnen Anwendungen immer nur die Informationen extrahieren, die für einen bestimmten Arbeitsschritt notwendig sind, und sie dann in einer Form präsentieren, die der Nutzer verarbeiten kann. Deshalb bietet Bentley Schnittstellen zu ESRI-Lösungen und umgekehrt.

Die Kooperation von Bentley und ESRI ermöglicht die Kompatibilität von AEC und GIS, so dass

- MicroStation ArcGIS-Datenbanken und ArcGIS-Clients DGN- und DWG-Daten lesen können.

- Support für ArcGIS-Daten – Geodaten, SHP, Coverage – innerhalb der Content-Management- und Publishing-Umgebung von Bentley garantiert ist.

- ein „Enterprise connector“ mit ArcSDE relevante AEC-Inhalte mit der ArcGIS-Geodatenbank synchronisieren und GIS-Informationen aus der ArcGIS-Datenbank abrufen kann.

„Wir sind davon überzeugt, dass Kompatibilität eine fokussierte und koordinierte Zusammenarbeit von Anbietern erfordert“, erklärt Carey Mann, Vice President of Industry and Product Marketing bei Bentley. „Unsere gemeinsame Initiative wird ungehinderte Arbeitsprozesse, den freien Fluss von Informationen und die effiziente Zusammenarbeit von AEC- und GIS-Experten ermöglichen.“

„Das Zusammenfügen von Informationen ist eine der zentralen Aufgaben von GIS“, so David Maguire, Director of Products bei ESRI. „Deshalb wird die gemeinsame Initiative von unseren jeweiligen Nutzern sehr begrüßt.“

circa 3.150 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: www.haffapartner.de.

Ein englischsprachiges White Paper mit weiteren Informationen können Sie einfach per E-Mail anfordern unter bentley@haffapartner.de

Die Environmental Systems Research Institute (ESRI) Inc. in Redlands, Kalifornien (USA), ist die weltweit erfolgreichste Firmengruppe auf dem Gebiet der Geografischen Informationssysteme (GIS) und in mehr als 90 Ländern der Erde tätig. Seit über 30 Jahren auf dem Markt, wird die GIS-Technik von ESRI heute von über einer Million Anwendern branchenübergreifend bei Behörden, Unternehmen, Universitäten und Verbänden eingesetzt. Das weite Anwendungsspektrum reicht von einfachen Auskunftssystemen im Internet bis zu komplexen raumbezogenen Spezialanwendungen im Simulationsbereich. In Deutschland wird ESRI Inc. durch die 1979 gegründete ESRI Geoinformatik GmbH in Kranzberg bei München als exklusivem Distributor vertreten. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 120 Mitarbeiter an den Standorten Kranzberg, Bonn, Hannover, Leipzig, Nyon bei Genf sowie Zürich. Geschäftsführende Gesellschafter sind Dr. Gerhard Haude und Michael Sittard.

Bentley Systems, Incorporated wurde 1984 gegründet. Das Unternehmen ist heute ein weltweit tätiger Softwareanbieter für die Planung, Konstruktion und den Betrieb von Gebäuden, Straßen, Fabrikanlagen sowie Energieversorgungs- und Telekommunika-tionsnetzwerken. Die Lösungen und Technologien von Bentley Systems werden von Architekten, Ingenieuren, Vermessungsingenieuren, Geologen, Baufirmen sowie Bau-herren und Betreibern von Gebäuden und Anlagen eingesetzt.
Im Jahr 2002 erzielte Bentley Systems einen Umsatz von 230 Millionen US-Dollar. Software von Bentley Systems kommt bei mehr als zwei Dritteln der von der Zeitschrift „Engineering News Record“ identifizierten Top-500-Ingenieurbüros in missionskriti-scher Größenordnung zum Einsatz.
Mehr Informationen zu Bentley Systems finden Sie im Web unter www.bentley.de

Weitere Informationen:

Bentley Systems
Germany GmbH
Katharina Stein
Carl-Zeiss-Ring 3
D-85737 Ismaning

Fon +49 (0)89 / 96 24 32-0
Fax +49 (0)89 / 96 24 32-20
katharina.stein@bentley.nl
http://www.bentley.de

Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner
Public Relations GmbH


Sebastian Pauls
Burgauerstraße 117
D-81929 München

Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0
Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99
bentley@haffapartner.de
http://www.haffapartner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sebastian Pauls, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 673 Wörter, 5772 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bentley Systems lesen:

Bentley Systems | 07.04.2003

DaimlerChrysler realisiert sein Projekt DMU Factory mit MicroStation V8 von Bentley Systems

Als einer der ersten deutschen Automobilhersteller setzt DaimlerChrysler die Idee der Digitalen Fabrik in die Tat um – und baut dafür auf MicroStation von Bentley Systems: Mit der führenden 3D-Engineering-Plattform wird der Konzern künftig alle F...
Bentley Systems | 19.03.2003

Anlagenbauer Dürr setzt bei CAD-Harmonisierungsprojekt auf Lösungen von Bentley Systems

Der Unternehmensbereich Paint Systems des Technologiekonzerns Dürr baut seine globale CAD-Struktur mit Lösungen von Bentley Systems aus. Der weltweit führende Hersteller von Lackieranlagen für die Automobilindustrie vereinheitlicht seine CAD-Appl...
Bentley Systems | 12.03.2003

Bentley Systems bringt die V8 Generation auf den Markt: Neue Versionen von mehr als 100 Produkten

Bentley Systems hat sein komplettes Produktportfolio überarbeitet und bringt gleichzeitig neue Versionen von über 100 Produkten auf den Markt – darunter auch die neue Version 8.1 seiner Engineering-Plattform MicroStation. Mit dieser so genannten V...