info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GFOS mbH |

Verstärkt Ressourcen optimieren für morgen - Unternehmen stellen sich bewusst zukunftsorientiert auf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


CeBIT 2010 - Die Ressourcen der Unternehmen im Blick, geht die GFOS mbH in diesem Jahr zur CeBIT nach Hannover. "Unsere bewährte Software X/TIME® unterstützt die Unternehmen dabei, ihre Ressourcen besser zu nutzen. Immer mehr Unternehmen konzentrieren sich im leicht verbesserten Investitionsklima darauf, sich mit der gezielten Steuerung ihrer Ressourcen zu beschäftigen. Hier bieten wir mit unserer Lösung X/TIME® eine umfassende und effiziente Lösung, die sich eng an den jeweiligen Ressourcen orientieren", erläutert Burkhard Röhrig, geschäftsführender Mehrheitsgesellschafter der GFOS mbH. In diesem Bereich gehört die GFOS mit ihrer modularen Software X/TIME® zu den Marktführern.
Nachdem die Nachfrage 2009 eher verhalten war, zieht sie seit dem 4. Quartal wieder deutlich an. Verstärkt nachgefragt werden eben jene Lösungen, bei denen die gezielte Nutzung der Ressourcen im Fokus steht. "Ressourcenoptimierung ist heute wichtiger denn je", verlautbaren die Verantwortlichen in den Unternehmen.
Die Erfahrung des letzten Jahres hat gezeigt, dass sich die Unternehmen erst dann wieder mit der IT-Struktur beschäftigen, wenn sich die gesamtwirtschaftliche Stimmung aufhellt. Erst dann haben sie den Kopf wieder frei für das, was eine bessere Zukunft verspricht. Unter diesem Gesichtspunkt rüsten sich die Essener und setzen dabei auf eine gut ausgebildete Beratermannschaft.

CeBIT, 02. - 06.03.2010 in Hannover
Halle 6, Stand E.16


Ansprechpartner für Rückfragen:
Dr. Christine Lötters
Frau Julia Deuker
Cathostr. 5
45356 Essen
Tel. +49 (0)201 / 61 300 -750 / -710
Fax +49 (0)201 / 61 93 17
E-Mail: presse@gfos.com

Amtsgericht Essen - HRB 7600
Geschäftsführer: Burkhard Röhrig

Weitere Informationen zur GFOS finden Sie unter www.gfos.com.


GFOS mbH
Christine Lötters
Cathostraße 5
45356
Essen
loetters.christine@gfos.com
0201613000
http://www.gfos.com


Web: http://www.gfos.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Lötters, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 242 Wörter, 1925 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: GFOS mbH

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zutrittskontrolle, Workforce Management, Manufacturing Execution System (MES) und Zeiterfassung aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit weltweit über 3000 Installationen bietet die Softwarefamilie gfos für jede Branche und jedes Unternehmen die richtige Lösung.

Die Produktfamilie gfos ist modular aufgebaut und visualisiert, kontrolliert und steuert alle zentralen Bereiche eines Unternehmens: Die Produkte der GFOS sind kompatibel zu allen gängigen Systemplattformen und relationalen Datenbanken.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GFOS mbH lesen:

GFOS mbH | 03.08.2015

Industrie 4.0 meets IT&Business

2015 findet die IT&Business vom 29. September bis zum 1. Oktober in Stuttgart statt – und natürlich ist die GFOS wieder als Aussteller (Halle 1 Stand D40) dabei. Auch in diesem Jahr steht das Thema Industrie 4.0 im Vordergrund und Burkhard Rö...
GFOS mbH | 03.08.2015

Zukunft Personal 2015

2015 findet die Zukunft Personal vom 15. bis zum 17. September in Köln statt – und natürlich ist die GFOS wieder als Aussteller (Halle 3.2, Stand C.16) dabei. Themen wie der digitale Wandel, Industrie 4.0, HR 4.0 u. ä. rücken immer weiter in de...
GFOS mbH | 07.09.2011

Energieverbräuche im Blick durch GFOS-Production

Essen, 7. September 2011 - Bedingt durch die ständig steigenden Energiepreise müssen sich die Unternehmen verstärkt auf das Controlling der Energieverbräuche konzentrieren. "Im Fokus steht hier ganz klar die verursacherbezogene Ermittlung der Ene...