info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Eprise |

ATG und Eprise schließen Allianz zur Integration von E-Business-Plattformen und Lösungen für Strategic Content Management

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Zusammenarbeit bei Verwaltung kompletter Content-Lebenszyklen


München, 16. Mai 2001 – ATG (Art Technology Group, Inc., Nasdaq: ARTG), Entwickler der ATG Dynamo E-Business-Plattform für Online-Kundenverwaltung, und die Eprise Corporation (Nasdaq: EPRS), Anbieter von Lösungen für Strategic Content Management, geben den Beginn einer Technologie-Allianz bekannt. Ziel der Zusammenarbeit ist die Optimierung von Web Content. Die Unternehmen wollen den Eprise Participant Server, als Basis für strategisches Content-Management, mit der E-Business-Plattform ATG Dynamo kombinieren. Damit wird den Kunden eine nahtlose Integration von kompletten Web-Content- und Kundenverwaltungs-Lebenszyklen in einer einzigen Lösung ermöglicht.

Die Verbindung von Lösungen für Strategic Content Management von Eprise mit der Kundenverwaltungs- und E-Business-Technologie von ATG bietet Unternehmen die unkomplizierte Verwaltung von Content-Erstellung, -Customization, -Asset-Management, -Einsatz und -Lieferung. Beide Unternehmen werden gemeinsame Werbe- und Marketingaktionen durchführen.

„Die Internet-Aktivitäten im Business-Bereich sind dynamisch und extrem individuell. Die Lieferung maßgeschneiderter Inhalte ist eng mit einem effizienten Content Management verbunden“, so Ken Volpe, Vice President Product Management bei ATG. „Unsere Zusammenarbeit mit Eprise komplettiert unsere E-Business-Plattform mit einer robusten Content-Management-Funktion.“

Die Allianz von Eprise und ATG ist eine konsequente Erweiterung ihrer bisherigen Partnerschaften: Beide Unternehmen sind strategische Partner im Patricia Seybold Group Customers.com Partnership Program und verfolgen kundenbezogene Ansätze.

„Durch diese Allianz sind Eprise und ATG in der Lage, eine Content-Management-Lösung anzubieten, die mit einem hoch-skalierbaren und zuverlässigen Application Server und Scenario-bestimmten, individuellen Applikationen verbunden ist“, kommentiert Tim Feldman, Vice President Business Development bei Eprise. „Die Zusammenarbeit mit einem Branchenführer wie ATG gestattet es uns, eine unternehmensweite Lösung anzubieten, die selbst extremste Anforderungen, wie sie durch sehr umfangreiche, dynamische und weit verzweigte Websites entstehen, erfüllt.“

Zu den ersten Kunden, die von der kombinierten Lösung profitieren werden, gehören u.a. APW Ltd. sowie die American Heart Association.

„Millionen Menschen, sowohl Mediziner als auch Öffentlichkeit, vertrauen der American Heart Association im Zusammenhang mit wichtigen Informationen zum Thema Herzforschung“, so David Neal, Senior Manager Web Operations bei der American Heart Association. „Viele von ihnen nutzen jetzt unsere Website als wertvolle Informationsquelle. Daher sind für unsere Site korrekte Inhalte von enormer Bedeutung. Die ständige Weiterentwicklung der Medizintechnik erfordert das permanente Aktualisieren unseres Web-Auftritts. Die Eprise-ATG-Lösung hilft uns, diesen Prozess zu optimieren. Damit sind wir in der Lage, ständig und rechtzeitig relevante Informationen zur Verfügung zu stellen.“

Über ATG

ATG ist ein führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Online-Kunden-Kontaktverwaltung und E-Commerce. ATG bietet eine Reihe von Application-Server-Produkten auf Java-Basis, sowie Entwicklung, Integration und Supportleistungen für diese Anwendungen. Die E-Business-Plattform ATG Dynamo ermöglicht es Global-2000-Firmen und Unternehmen der New Economy, das Internet als hauptsächliches Kommunikationsmedium zu nutzen, ihre Online-Kundenbeziehungen zu verstehen, zu verwalten und aufzubauen, sowie ihre Produkte und Leistungen effektiver über das Internet zu vermarkten, zu verkaufen und zu betreuen.

Mit einem Netzwerk von mehr als 250 Partnern belieferte ATG bereits über 670 Firmen weltweit mit E-Business-Lösungen, darunter u.a. Aetna Services, Inc., American Airlines, Blockbuster, BMG Direct, eChips, Eastman Kodak, HSBC, Herman Miller, J. Crew und Sun Microsystems.
Der Haupsitz des Unternehmens befindet sich in Cambridge, Massachusetts, USA. Weitere Standorte gibt es in ganz Nordamerika, Europa, Asien und Australien.

Über Eprise Corporation

Die Eprise Corporation (Nasdaq: EPRS) bietet Lösungen für Strategic Content Management an, die Unternehmen bedeutende Wettbewerbsvorteile verschaffen. Die Software-Lösungen von Eprise umfassen Produkte und Services, die den Einsatz von Best Practices für das Management von Content über dessen gesamten Lebenszyklus hinweg unterstützen. Die Eprise Professional Services helfen Unternehmen bei der Verbesserung ihrer Content-Inititativen, indem sie ihre Sites flexibler, strategisch ausgereifter und effektiver gestalten.

Im Zuge seiner ‚Best-of-Breed’-Philosophie geht Eprise strategische Allianzen mit Technologiefirmen ein, von denen sowohl die Funktionalität des Eprise Participant Server als auch die Angebote seiner Partner profitieren. Durch die Integration seiner Produkte mit Technologien von Unternehmen wie Microsoft, Inktomi, Net Perceptions und Screaming Media bietet Eprise eine äußerst robuste Umgebung an, die es Unternehmen ermöglicht, die Effektivität ihrer Websites zu erhöhen und ihren Erfolg im E-Business voranzutreiben.

Neben seinem Hauptsitz in Framingham, Massachusets, verfügt Eprise über Regionalbüros in ganz USA sowie in Kanada, Deutschland und Großbritannien. Der weltweite Vertrieb des Eprise Participant Server umfasst Kanada, Europa und die Asien-Pazifik-Region. Außer der englischen Version ist der Eprise Participant Server auch in einer deutschen und einer japanischen Fassung erhältlich.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Harvard Public Relations
Florian Gersbach / Lisa Ostermaier
Telefon: +49-(0)89-532957-0
E-Mail: florian.gersbach@harvard.de lisa.ostermaier@harvard.de
http://www.harvard.de
Diese Pressemitteilung ist auch als Online-Version unter www.harvard.de auf der Seite "Pressebüro" verfügbar.

Diese Pressemitteilung enthält „in die Zukunft gerichtete Aussagen“ (entsprechend dem Begriff im amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995), die mit Unwägbarkeiten und Risiken verbunden sind. In diesem Zusammenhang sind insbesondere folgende Faktoren zu nennen: Veränderungen des Geschäfts, der Produktakzeptanz oder der Kundennachfrage. Diese und andere Unwägbarkeiten werden von Eprise von Zeit zu Zeit in den bei der amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) eingereichten Akten aufgeführt. Insbesondere könnte eine weitere Verschlechterung der wirtschaftlichen Gesamtlage dazu führen, dass potenzielle Käufer unserer Produkte ihre Bestellungen auf unbegrenzte Zeit verschieben, wodurch sich eine negative Auswirkung auf unsere zukünftigen Umsätze ergeben könnte. Die Eprise Corporation verweist die Leser auf Faktoren, die im endgültigen Börsenprospekt vom 24. März 2000 sowie im am 14. November 2000 eingereichten Formular 10Q für das am 30. September 2000 abgelaufene Quartal unter „Risk Factors“ aufgeführt sind. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen beziehen sich lediglich auf den Zeitpunkt, zu dem diese Aussagen gemacht wurden. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die Ergebnisse von Änderungen dieser in die Zukunft gerichteten Aussagen zu veröffentlichen oder diese Ankündigung oder die hierin genannten Risikofaktoren in anderer Form zu aktualisieren bzw. zu ergänzen.
Eprise und Eprise Participant Server sind eingetragene Warenzeichen der Eprise Corporation. Alle anderen in dieser Meldung erwähnten Produkt- und Firmennamen sind Warenzeichen ihrer jeweiligen Inhaber.

Web: http://www.harvard.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Eckart, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 828 Wörter, 6951 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Eprise lesen:

Eprise | 06.12.2001

divine schließt Verhandlungen über Akquisition der Eprise Corporation ab

„Für divine Europe ist Eprise eine ideale Ergänzung unseres expandierenden europäischen Geschäfts. Mit dieses Akquisition bauen wir unsere Content-Management-Strategie weiter aus, die wir bereits durch die Übernahme von Open Market vorangetrieb...
Eprise | 03.12.2001

Eprise gibt Kooperation mit der Artis Group bekannt

Ausschlaggebend bei der Entscheidung der Artis Group für Eprise als Lösungspartner war die Tatsache, dass der Eprise Participant Server (EPS) in Studien im Vergleich zu Konkurrenzprodukten äußerst erfolgreich abschneidet, was die Entwickler im Un...
Eprise | 29.11.2001

Babcock Borsig AG gewinnt mit dbc als Integrator und Eprise als Lösungspartner den CMS Award der NewMediaSales.com für die beste Intranet-Lösung

Der Wettbewerb wurde von dem Düsseldorfer Fachverlag NewMediaSales.com zusammen mit Cap Gemini Ernst & Young, Siemens Business Services und der Avinci AG ausgeschrieben. Der erste internationale CMS-Award sorgte für großes Interess...