info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
UnitedScreens GmbH |

Markus Spamer ist neuer Sales Director von UnitedScreens

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 1)


München, 7. Dezember 2000. UnitedScreens, Medienunternehmen mit neuartigem digitalen Kommunikations- und Werbekonzept für den Out-of-Home-Bereich und Marktführer im Bereich Convenience-Shop-TV, hat Markus Spamer (33) zum Sales Director ernannt. Der Vertriebsprofi wird dem Ausbau der Salesorganisation maßgeblich vorstehen.

Nach dem Studium des Wirtschaftingenieurwesens an der FH Gießen-Friedberg startete Spamer seinen beruflichen Werdegang 1993 bei der Agentur für
Konzert- und Eventmarketing, wo er für den organisatorischen Aufbau des Ticket-Sales-Bereichs verantwortlich zeichnete.

1997 wechselte er zur Giel Frankfurt GmbH als Sales Manager/Projektleiter. Sein dortiger Aufgabenschwerpunkt umfasste den Vertrieb redaktionell gestalteter Werbung in deutschlandweit führenden TV- und Printmedien(darunter n-tv und Focus). Später übernahm er bei Giel als Bereichsleiter den Aufbau und die Leitung des Unternehmensbereichs TV.

Von Mitte 1999 bis zuletzt war er Verkaufsleiter des am Neuen Markt notierten Mediavermarkters ARBOmedia.net, wo er die Bereiche klassischer
Medien, Sonderwerbeformen sowie Spezial- und Zielgruppenmedien betreute.

"Werbetreibende buchen keine Medien, sondern Nutzen, wie Reichweiten und Werbewirkung! Deshalb überzeugen mich die UnitedScreens Medien, weil sie
die strategische Lücke zwischen klassischem TV und klassischer Außenwerbung schliessen", äußerte sich Markus Spamer zu seinem neuen Aufgabenfeld.

UnitedScreens GmbH
Gegründet im September 1999 durch Dr. Ralf Klasen, Andreas Harting und Markus Teichmann, bietet das Medienunternehmen UnitedScreens ein
innovatives audiovisuelles Werbemedium für den 'Point of Wait'; Großbildschirme als Informationsquelle, zur Unterhaltung oder als
Werbeträger, die das Warten in der Schlange verkürzen. Das Programm bietet 24 Stunden Nachrichten über Ticker, Stau- und Wettermeldungen sowie Werbung und wird komplett über UnitedScreens vermarktet, installiert und
gewartet. Die flexible audiovisuelle Ansteuerung erfolgt via Satellitenübertragung, derzeit hat das Unternehmen ein Distributionspotenzial von etwa 1,2 Millionen Verbrauchern pro Tag. Zu den
Partnern zählen die Deutsche Shell GmbH und die Raststättenkette Tank & Rast. Ein Börsengang ist geplant. UnitedScreens hat seinen Sitz in
Unterföhring bei München.

Im Internet ist das Jungunternehmen unter www.unitedscreens.com zu finden.

Für weitere Informationen oder Bildunterlagen wenden Sie sich an:

Ansprechpartner für die Presse:
Dr. Ralf Klasen Jürgen Rast/Nadia Abou-El-Ela
UnitedScreens GmbH Harvard Public Relations GmbH
Zentrum für neue Medien Goethestraße 66
Betastr. 9a 80336 München
85774 Unterföhring Tel.: 089 / 53 29 57 0
Tel.: 089 / 99 52 96 60 Fax: 089 / 53 29 57 888
Fax: 089 / 99 52 96 69 jrast@harvard.de

ralf.klasen@unitedscreens.com
Nadia.Abou-El-Ela@harvard.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadia Abou-El-Ela, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 301 Wörter, 2563 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von UnitedScreens GmbH lesen:

UnitedScreens GmbH | 11.10.2001

Frank Goldberg neuer CIO bei UnitedScreens

Dr. Frank Goldberg ist neuer Geschäftsführer für Informationstechnologie (CIO) von UnitedScreens. Der promovierte Biochemiker und Wissenschaftler zeichnet für die Entwicklung und das Management der technologischen Plattform des Out-of-Home-TV - A...
UnitedScreens GmbH | 15.08.2001

Out-of-Home-TV debütiert auf der Telemesse 2001

UnitedScreens ist in 400 Convenience-Shops mit satellitengestützten Plasmabildschirmen - POPScreensTM - im Kassenbereich vertreten. Bis Jahresende werden weitere 250 Screens hinzukommen und eine Reichweite von insgesamt über 5,5 Millionen Kontakt...
UnitedScreens GmbH | 19.06.2001

Geballtes Know-how für UnitedScreens

Thies Korsmeier versteht etwas vom Verkaufen: Nach seinem Jurastudium begann er seine Karriere bei Shell im Verkauf in Hamburg. Von 1970 bis 1974 war er Verkaufsleiter in Deutschland bis er europäischen Boden bei Shell in Den Haag als Assistent für...