info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Comarch AG |

Whitepaper von PAC und Comarch zur neuen Generation von ERP-Anwendungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


München, 27. Januar 2010: Das Whitepaper "Eine neue Generation von ERP-Lösungen" soll IT- und Business-Entscheidern in kleinen und mittleren Unternehmen helfen, sich Klarheit zu verschaffen über die aktuellen Trends im Markt, die Anforderungen der Anwender und das Leistungsniveau der Anbieter. Eine zentrale Aussage des Whitepapers lautet, dass neue ERP-Systeme aktuellen Anforderungen wie der Integration von E-Commerce, Mobile Computing und Business Intelligence durch die intelligente Einbindung von entsprechenden Funktionalitäten gerecht werden und dadurch auch bei wachsender Komplexität flexibel, einfach bedienbar und preiswert bleiben können.

Das Whitepaper wurde vom unabhängigen Beratungs- und Marktforschungsunternehmen Pierre Audoin Consultants (PAC) im Auftrag des ERP-Anbieters Comarch AG, Dresden erstellt. Es zeigt auf, was heutige ERP-Lösungen leisten müssen, um auf der Höhe der Zeit zu sein.

Außerdem erläutert das Whitepaper, inwiefern das neue ERP-Produkt "Comarch Altum" den heutigen und sich künftig entwickelnden Anforderungen der Anwender gerecht wird und den Kriterien entspricht, die an zukunftssichere Business-Software-Lösungen angelegt werden.

Ihre Investitionen konzentrieren Anwender auf Lösungen, die zum einen die Produktivität weiter steigern, zum anderen aber die Komplexität der IT-Landschaft nicht erhöhen oder sogar reduzieren. Integrationsfähige, einfach bedienbare und flexible Lösungen sind gefragt, die dem schnellen Wandel der Geschäftsprozesse problemlos folgen sowie Business-Prozesse über Unternehmensgrenzen hinweg miteinander verbinden können.

Dabei decken monolithische Applikationen die Bedürfnisse von Mittelständlern in Sachen Flexibilität, Prozessorientierung, Usability, Personalisierbarkeit, Wartbarkeit und Kosten nicht mehr ab. Hinzu kommen relativ neue Anforderungen bezüglich der Integration von E-Commerce-Lösungen, der Einbindung mobiler Endgeräte sowie eingebetteter Business-Intelligence-Fähigkeiten. Neue ERP-Lösungen werden diesen Anforderungen durch die intelligente Einbindung von entsprechenden Funktionalitäten gerecht, die die Systeme trotzdem flexibel, einfach bedienbar und - gemessen an ihren Vorläufern - in punkto Investitions- und Betriebskosten preiswert halten.

Zusammenfassen lassen sich die Anforderungen so: Auf der einen Seite geht es darum, mehr Mitarbeiter schneller und einfacher mit relevanten Informationen zu versorgen, auf deren Basis sie besser entscheiden können. Auf der anderen Seite werden die ERP-Lösungen zunehmend so flexibel gestaltet, dass sie sich den veränderten Anforderungen der Geschäftsseite schneller, einfacher und preiswerter anpassen lassen. Dabei sollten Anwender vor allem auf folgende Kriterien achten:

- Usability/Bedienerfreundlichkeit: Nur einfach zu bedienende Systeme werden heute von den Endbenutzern akzeptiert.
- Business Performance Management: Entscheidungsprozesse sollten von der Planung bis hin zum Controlling, am besten mit Zugriff auf ein integriertes Datawarehouse, unterstützt werden.
- Business Process Management: Best-Practices sollten in verschiedenen vordefinierten Prozessen umgesetzt sein; gleichzeitig sollte die Möglichkeit bestehen, Geschäftsprozesse selbst zu definieren.
- Einbindung mobiler Geräte: Mobile Clients sollten Daten aus dem ERP-System abrufen und an dieses übermitteln können.
- E-Commerce-Fähigkeiten: Webshops sollten sich einfach an das ERP-Backend anbinden lassen, inklusive automatischem Datenabgleich zwischen E-Commerce-Anwendungen und ERP-System.

Beim ERP-System Comarch Altum werden eine hohe Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität sowie ein breites Funktionsspektrum hervorgehoben, das Fähigkeiten für Business Intelligence, Mobile Computing und E-Commerce mit einschließt.

Ausführliche Informationen finden Sie im Whitepaper "Eine neue Generation von ERP-Lösungen", das Sie unter http://www.comarch.de/erp/whitepaper_kurz herunterladen können.


Über Pierre Audoin Consultants (PAC): PAC ist weltweit tätig als Marktanalyse- und Strategieberatungsgesellschaft für die Software- und IT-Services-Branche. PAC unterstützt IT-Anbieter, CIOs, Unternehmensberatungen und Investment-Firmen durch Analysen und Beratungsleistungen. Unsere Schwerpunkte liegen dabei für IT-Anbieter in den Bereichen Unternehmenswachstum und planung sowie strategisches und operatives Marketing. IT-Anwendern und Investment-Firmen stehen wir bei Investitionsentscheidungen zur Seite.
Wir stützen uns auf über 30 Jahre Erfahrung in Europa. Zusammen mit unserer Präsenz auf dem US-Markt sowie weiteren globalen Ressourcen aus unserem Partnernetzwerk in Asien-Pazifik, Lateinamerika und Afrika verfügen wir über eine solide Basis, um unseren Kunden rund um den Globus fundiertes Wissen über die lokalen IT-Märkte zur Verfügung zu stellen. Mit Hilfe einer strukturierten Methodik, in deren Rahmen wir jedes Jahr Tausende von Face-to-Face-Interviews sowohl mit Anbietern als auch Anwendern führen und Marktbewegungen zunächst lokal und dann global interpretieren, garantieren wir den maximalen Kundennutzen unserer Analysen.
PAC veröffentlicht eine breite Palette an standardisierten sowie kundenspezifischen Marktstudien, darunter unser erfolgreiches SITSI®-Programm. Daneben bieten wir eine Reihe von Beratungsleistungen zu Strategie- und Planungsfragen. 16 Niederlassungen auf sämtlichen Kontinenten liefern unseren Kunden Einblicke in verschiedenste Märkte und verhelfen ihnen so zu entscheidenden Wettbewerbsvorteilen.
Nähere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter http://www.pac-online.de.




Comarch AG
Magdalena Duda
Chemnitzer Str. 50
01187 Dresden
0351 3201 3224

www.comarch.de



Pressekontakt:
SoftM AG
Friedrich Koopmann
Messerschmittstraße 4
80992
München
friedrich.koopmann@comarch.com
0049 89 14329 1199
http://www.comarch.de


Web: http://www.comarch.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Friedrich Koopmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 591 Wörter, 5274 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Comarch AG lesen:

Comarch AG | 20.09.2010

Neues Release Comarch Altum 5.2: Innovative ERP-Lösung mit vielen ergonomischen und funktionalen Erweiterungen

Die einfache und intuitive Benutzung einer Lösung hat besondere Priorität bei einer Software, die den Arbeitsalltag der Benutzer stark prägt. Von einer ERP-Software erwarten die Anwender, dass diese sich an die speziellen Anforderungen ihres Aufga...
Comarch AG | 14.09.2010

Comarch auf dem M2M-Summit in Köln mit Beitrag zu E-Mobilität

Der M2M-Summit ist ein jährlicher Kongress, der Informationen zu den neuesten Trends und Entwicklungen im M2M-Markt bietet (M2M steht für Machine-to-Machine und bezeichnet den automatisierten Informationsaustausch zwischen Endgeräten). Auf dem Kon...
Comarch AG | 07.09.2010

Mobile-Banking-Lösung fördert strategische Kundenbindung: Comarch bringt Bankgeschäfte auf das Smartphone

Gemessen am Tempo der technologischen Entwicklung des Internets sind marktfähige Anwendungen für das Web meist erst mit deutlicher Verzögerung verfügbar. Das gilt auch für das Mobile Banking, das seit einigen Jahren zwar möglich ist, aber erst ...