info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
d.velop AG |

d.velop mit neuer Version der ECM-Lösung d.3 auf der CeBIT 2010

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Gescher, 28. Januar 2010. Zur CeBIT 2010 präsentiert die d.velop AG Version 7 ihrer ECM-Lösung d.3. „Einfach und effizient“ hieß das Credo bei der Weiterentwicklung der Software: Release 7 präsentiert sich mit neuen Clients, lässt sich intuitiv bedienen und ermöglicht das einfache Gestalten von Workflows. Die d.velop AG zeigt das neue Release sowie darauf basierende Enterprise-Content-Management Lösungen auf der CeBIT in Hannover in Halle 3 am Stand H 20.

Die d.velop AG wird mit der Veröffentlichung der Version 7 der ECM-Lösung d.3 ihrer Rolle als Technologieführer einmal mehr gerecht und setzt konsequent auf moderne, zukunftsorientierte Strategien. Neue, übersichtliche Anwenderoberflächen machen die Arbeit mit d.3 einfach und effizient. In der brandneuen d.3 Smart Suite sind alle anwendungsorientierten Clients – smart start, smart desktop, smart web und smart office – zusammengefasst. Basis für diese Anwendungen bilden aktuelle Technologien wie Java mit Web 2.0 Komponenten und Microsoft .NET - was eine verbesserte Unterstützung der Microsoft Produktpalette mit sich bringt.

Mit der Version 7 hält auch ein neuer Workflow Designer Einzug in das d.3-System. Mit dem neuen Designer können Workflows ganz einfach, ohne besondere Programmierkenntnisse, erstellt werden. Damit werden Arbeitsabläufe in Unternehmen vereinfacht und beschleunigt. Bei der grundlegenden Überarbeitung wurde besonderes Augenmerk auf die Erhöhung der Ergonomie gelegt, sodass bei der Workflowgestaltung intuitiv die richtigen Arbeitsschritte zusammenfügen werden. Damit können selbst komplexe Geschäftsprozesse strukturiert, modular und transparent dargestellt werden. Ebenso können bestehende Workflows mit minimalem Zeitaufwand geändert werden, sollten sich im Unternehmen die Anforderungen und Arbeitsabläufe ändern.

Eines der Highlights von Version 7: Das Wiederfinden archivierter Inhalte steuert die neu entwickelte „iTrieve-Dokumentensuche“. Sie beinhaltet eine moderne Volltext-Suchroutine und führt zu maßgeschneiderten Treffermengen. Bereits während der Eingabe des Suchbegriffes schlägt die Software genau die archivierten Inhalte vor, die am ehesten zur Eingabe passen – ein Prinzip, das jeder vom Googeln kennt. Je detaillierter der Suchbegriff, desto feiner und konkreter die Ergebnisvorschläge von iTrieve.

Mit einem einfachen Update stehen die d.3 smart suite, die iTrieve-Suchtechnologie und alle weiteren Neuerungen der Version 7 auch d.3-Bestandskunden zur Verfügung. Dabei bietet die d.velop AG ihren Kunden Investitionsschutz durch Abwärtskompatibilität: Trotz neuer Technologie sind bestehende Installationen, Workflows und Erweiterungen weiterhin einsatzfähig. Damit sind die Nutzer von d.3 auf der sicheren Seite.

Sicherheit auch auf Seiten der Betriebssysteme. Die d.3 smart suite ist Windows 7 kompatibel! Das sorgt für Zukunftssicherheit und die freie Auswahl von Client-Betriebssystemen. Windows Vista und auch Windows XP sind auch weiterhin als bewährte Betriebssysteme mit d.3 Version 7 nutzbar.

Die d.3 Version 7 sowie darauf basierende ECM-Lösungen wie Vertragsmanagement, E-Mail Management, automatische Eingangspost- und Eingangsrechnungsverarbeitung oder die Digitale Personalakte, präsentiert die d.velop auf der CeBIT in Halle 3 am Stand H20. Dort sind selbstverständlich auch branchenspezifische ECM-Lösungen zum Beispiel für Industrie, Handel, Logistik, Finanzdienstleister, Versicherungen, Energieversorger, Kammern, Medien oder soziale Einrichtungen zu sehen.


Über die d.velop AG:

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Sitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software, die dokumentenbasierte Geschäfts- und Entscheidungsprozesse in Unternehmen/Organisationen optimiert. Neben der strategischen Plattform d.3 – einer modularen Enterprise Content Management (ECM) Lösung – entwickelt die d.velop AG mit der Produktlinie ECSpand Services und Lösungen für Microsoft SharePoint, die dort die Funktionsbereiche ECM und DMS vervollständigen.

Kernfunktionen beinhalten eine automatisierte Posteingangsbearbeitung mit selbstlernender Dokumentenklassifizierung, eine effiziente Dokumentenverwaltung und -archivierung sowie die komplette Ablaufsteuerung der Prozesse. So beschleunigt d.3 Abläufe, vereinfacht Entscheidungen und verbessert nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit.

Die hohe Qualität der Projekte resultiert aus der Kompetenz der mehr als 300 Mitarbeiter der d.velop Gruppe (d.velop AG und d.velop competence center) sowie der weltweit rund 140 Partnerunternehmen im d.velop competence network. Das überzeugte bisher über 660.000 Anwender bei mehr als 2.200 Kunden wie ESPRIT, Werder Bremen, Tupperware Deutschland, EMSA, HRS Hotel Reservation Service, die Stadt München, die Deutsche BKK, die Basler Versicherung, die Universal-Investment-Gesellschaft oder das Universitätsklinikum Tübingen.

Vorstand der d.velop AG ist Christoph Pliete.

Das Unternehmen pflegt eine enge Partnerschaft mit dem Digital Art Museum [DAM] in Berlin und ist Stifter des seit 2005 vergebenen ddaa (d.velop digital art award).


Ihre Ansprechpartner

d.velop AG
Frank Schnittker
Schildarpstr. 6 - 8
D-48712 Gescher
Telefon: +49 2542 9307-0
Telefax: +49 2542 9307-20
Frank.Schnittker@d-velop.de
http://www.d-velop.de

PR-Agentur
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Solvey Kaiwesch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 613 Wörter, 5067 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: d.velop AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von d.velop AG lesen:

d.velop ag | 10.11.2016

Wer fühlt sich in Handelsunternehmen für den digitalen Wandel verantwortlich?

Die Vertriebs- und Marketingabteilungen sind derzeit die hauptsächlichen Treiber der Digitalisierung in den Handelsunternehmen, sie sind auch engagierter beim digitalen Wandel als die Vermarktungsorganisationen in den anderen Branchen. Zu diesem Erg...
d.velop ag | 03.11.2016

Vertrieb und Logistik sind die Treiber der Digitalisierung in den Unternehmen

Die Vertriebs- und Marketingabteilungen sind derzeit die hauptsächlichen Treiber der Digitalisierung in den Unternehmen, auch die Bereiche für Logistik und Materialwirtschaft setzen verstärkt auf moderne Technologien. Die meisten anderen Organisat...
d.velop ag | 26.10.2016

Platin-Award für d.velop in der Kategorie Cloud ECM

Die d.velop AG hat den Hauptpreis Platinum in der Kategorie Cloud ECM der "Readers' Choice Awards 2016" gewonnen. Er wurde am 20. Oktober 2016 vom Vogel IT-Medien Verlag in einer festlichen Abendgala in Augsburg verliehen. Die Auszeichnung resultiert...