info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trend Micro Deutschland GmbH |

Wipro und Trend Micro liefern gemeinsam modernste Virtualisierungs-Sicherheitslösungen für dynamische Rechenzentren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


In Kooperation entwickeln die beiden marktführenden Unternehmen in neu geschaffenen Kompetenzzentren Sicherheits-Produkte und -Lösungen für private und öffentliche Cloud-Umgebungen.

Trend Micro, einer der weltweit führenden Anbieter von Internet Content-Security und Sicherheitslösungen für dynamische Rechenzentren, gibt seine Partnerschaft mit Wipro Technologies, Tochterunternehmen und global agierender IT-Dienstleister von Wipro Limited (NYSE:WIT) bekannt. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen eine völlig neue Generation von Virtualisierungs-Sicherheitslösungen für dynamische Datencenter anbieten. Ziel der Kooperation ist die Entwicklung von Lösungen, die den Schutz öffentlicher und privater Cloud Computing-Umgebungen sicherstellen. Damit soll die Herausforderung für diese Umgebungen gemeistert werden, für Einsparungen bei den Betriebskosten zu sorgen und gleichzeitig die Sicherheit und Compliance unternehmenskritischer IT-Ressourcen zu gewährleisten.

Als Teil ihrer strategischen Zusammenarbeit werden Wipro und Trend Micro gemeinsam Kompetenzzentren errichten, die auf die neuen Herausforderungen heutiger virtualisierter Rechenzentren in den Bereichen Datenschutz, Sicherheit und Compliance, aber auch auf die wachsende Nachfrage des Marktes nach Server-Konsolidierung ausgerichtet sind. Gemeinsame Kunden können die Vorteile der Trend Micro Enterprise Security-Angebote durch Wipros Ansatz einer beschleunigten und kostengünstigeren Implementierung zukünftig in vollem Umfang ausschöpfen. Durch den Zugriff auf die kombinierten Fachkenntnisse beider Unternehmen in diesen rund um den Erdball verteilten Kompetenzzentren (einschließlich den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Australien und Japan) können die Unternehmen sich zukünftig stärker auf ihre geschäftlichen Kernkompetenzen konzentrieren. Gleichzeitig helfen ihnen Branchenführer bei der effektiven Implementierung innovativer Sicherheitslösungen, mit denen sich Risiken und Kosten senken lassen.

Wipro und Trend Micro werden gemeinsam sowohl Sicherheitslösungen für virtualisierte Rechenzentren als auch Lösungen zur Konsolidierung von Rechenzentren liefern. Dabei kommen die neuesten Sicherheitsprodukte von Trend Micro und anderen gemeinsamen Partnern zum Einsatz. Diese Initiative reiht sich nahtlos in das Portfolio der aktuellen Wipro-Dienstleistungen ein. Dazu gehören unter anderem Managed Security Monitoring, Management und Betrieb von Sicherheitslösungen in Network- und Host-Infrastrukturen sowie Dienste für Unified Threat- und Schwachstellenmanagement.

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung wird Wipro ein weltweiter Vertriebspartner von Trend Micro-Produkten, die Threat Management, Web-, Messaging-, Server- und Endpunkt-Sicherheit umfassen. Das vertikal ausgerichtete Geschäftsmodell von Wipro gibt dem Unternehmen ein tiefes Verständnis für die Geschäftsfelder seiner Kunden. Dadurch kann Wipro branchen- und kundenspezifische Lösungen in seinen mehr als 55 Forschungs- und Kompetenzzentren entwickeln.

Neben Trend Micro hat Wipro die größten Kompetenzzentren für Hewlett-Packard/Mercury, EMC und Cisco. Trend Micro verfolgt einen ähnlichen Ansatz mit seinen eigenen multinationalen Forschungs-, Entwicklungs- und Supportzentren, den TrendLabs. Diese sind darauf spezialisiert, rund um die Uhr Bedrohungen zu überwachen, Angriffen vorzubeugen sowie zeitnah und störungsfrei Lösungen bereitzustellen.

Trend Micros koordinierter Ansatz hinsichtlich Virtualisierungs-Sicherheit bietet umfassenden Schutz unter Beibehaltung der optimalen Leistung, Mobilität und Skalierbarkeit virtueller Maschinen. Durch die Kombination ihrer jeweiligen Expertise helfen Trend Micro und Wipro den Unternehmen, höhere Konsolidierungsraten zu erreichen und ihre Investitionen in Virtualisierung in größerem Umfang und sicher zu nutzen.

"Durch die enge Zusammenarbeit mit Trend Micro können wir die operativen Sicherheitsanforderungen unserer Rechenzentrums-Kunden und deren geschäftliche Anforderungen hinsichtlich Effizienz und Kosteneinsparungen besser erfüllen", sagt Prasenjit Saha, Vice President und Global Head of Enterprise Security-Löungen bei Wipro.

"Wipros Führungsrolle bei der Bereitstellung von End-to-End Security Services, kombiniert mit Trend Micros Advanced Host- und Virtualisierungs-Security-Lösungen für die Sicherheitsanforderungen von Rechenzentren, werden den Kunden dabei helfen, ihre kritischen Daten besser zu schützen sowie die Erfüllung aller Compliance-Anforderungen im Hinblick auf PCI und andere Regularien sicherzustellen", so Saha.

"Die meisten Rechenzentren setzen heute Virtualisierungstechnologie ein. Ohne eine entsprechende Sicherheitsstrategie jedoch sind diese dynamischen Rechenzentren weniger sicher als ihre physischen Pendants", sagt Wael Mohamed, Senior Vice President of Business Development bei Trend Micro. "Wir sind diese strategische Partnerschaft mit Wipro wegen der globalen Expertise des Unternehmens im Bereich technologischer Dienstleistungen eingegangen. Diese Vereinbarung ermöglicht es uns, passgenaue Sicherheit anzubieten - individuell anpassbare, skalierbare Lösungen, mit denen Unternehmen ihre vertraulichen Daten schützen und die Vorteile von Virtualisierung und Cloud Computing nutzen können, ohne Kompromisse bei der Sicherheit ihrer dynamischen Rechenzentren eingehen zu müssen."



Trend Micro Deutschland GmbH
Hana Göllnitz
Zeppelinstraße 1
85399 Hallbergmoos
+49 (0) 811 88 99 0 ? 863

www.trendmicro.de



Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Max-von-Laue-Straße 9
86156
Augsburg
info@phronesis.de
0821-444800
http://www.phronesis.de


Web: http://www.trendmicro.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcus Ehrenwirth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 613 Wörter, 5528 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Trend Micro Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Trend Micro Deutschland GmbH lesen:

TREND MICRO Deutschland GmbH | 06.12.2016

Die schlechten Vorsätze fürs neue Jahr: Was Cyberkriminelle 2017 vorhaben

Hallbergmoos, 06.12.2016 - Nachdem 2016 als das Jahr der Online-Erpressung in die Geschichte eingehen wird, wird sich Ransomware im kommenden Jahr in mehrere Richtungen weiterentwickeln. Zu den neuen Varianten zählt „Business Email Compromise“, ...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 22.11.2016

IT-Entscheider und Ransomware: Fast ein Viertel unterschätzt noch immer die Gefahr

Hallbergmoos, 22.11.2016 - Fast ein Viertel (23 Prozent) der IT-Entscheider in deutschen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern unterschätzt noch immer die Gefahr, die von Erpressersoftware ausgeht. Das hat eine vom japanischen IT-Sicherheitsan...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 08.11.2016

Deutschland im Visier: Neues Exploit Kit verbreitet Erpressersoftware

Hallbergmoos, 08.11.2016 - Der japanische IT-Sicherheitsanbieter Trend Micro warnt vor einem neuen Exploit Kit, das die Erpressersoftware „Locky“ verbreitet: „Bizarro Sundown“. Mit fast zehn Prozent der Opfer rangiert Deutschland im internati...