info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mount10 |

Größtes SAN-Projekt Europas: Mount10 (vormals COPE) gewinnt Systemintegrator DeTeCSM für SANs bei der Deutschen Telekom AG

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Mount10 (Neuer Markt Frankfurt: Mont), international führender Application Infrastructure Provider (AIP), gibt eine weitere Zusammenarbeit mit DeTeCSM bekannt. Mount10 gewinnt damit einen Systemintegrator-Rahmenvertrag für die Planung und Realisierung von SANs (Storage Area Networks). DeTeCSM plant derzeit die Einführung von SAN in einer ersten Stufe für ca. 75 TeraByte für die Deutsche Telekom AG.


Der RZ-Verbund von DeTeCSM hat eine CPU-Leistung von knapp 30.000 MIPS und eine Plattenspeicherkapazität von knapp 600 Terabyte. Das Unternehmen betreut Großrechner, über 8000 Server und 177.000 PCs, die über das Corporate Network der Deutschen Telekom vernetzt sind.


Severin Weiss, Geschäftsführer der Mount10 GmbH, zum Vertragsabschluss: Innerhalb der nächsten Jahre plant DeTeCSM, die vorhandenen Speicher-Ressourcen weitestgehend untereinander mit einem SAN zu verbinden, um diese besser und effizienter nutzen zu können. Der Abschluss der Rahmenvereinbarung ist der Startschuss für das momentan größte SAN-Projekt in Europa, wenn nicht weltweit.


Auf der Betreiberseite hat die SAN-Lösung viele Vorteile. So lassen sich die bestehenden Speicher-Ressourcen einfacher aufteilen und können von den verschiedensten Systemen gemeinsam genutzt werden. Die Kosten für benötigte Speichersysteme fallen deutlich geringer aus, da ein durchschnittlich höherer Nutzungsgrad der Ressourcen erreicht werden kann. Insbesondere können erhebliche Einsparungen im Bereich von Ressourcen-Management und -Verwaltung realisiert werden.


Wir sind stolz darauf, dass unsere Erfahrungen als Data Storage Consultants und unsere SAN-Expertise das Projektteam überzeugt haben, erklärte Severin Weiss. Ausschlaggebend war dabei nicht nur der ausgewiesene SAN-Erfahrungsnachweis, sondern auch unser ausgewogenes Preis-Leistungs-Angebot.


Bereits in den nächsten Wochen werden die ersten SAN-Projekte bei der Deutschen Telekom AG zur Realisierung kommen. In Zusammenarbeit mit einem dedizierten Projektteam, bestehend aus Spezialisten von Brocade, Mount10 und DeTeCSM, wird in den nächsten Jahren ein technologisch einmaliges SAN-Projekt realisiert werden.


Web: http://www.harvard.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Rast, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 269 Wörter, 2195 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mount10 lesen:

Mount10 | 16.11.2005

Akquisition von NovaStor - Mount10 beruft Generalversammlung ein

Rotkreuz, Schweiz, den 16. November 2005 - Mount10, führender europäischer Anbieter von Softwarelösungen und Dienstleistungen für Datenverfügbarkeit und -sicherheit, beruft am 7. Dezember 2005 eine Generalversammlung ein, in der über die notwen...
Mount10 | 09.05.2005

Neue Software HiFreezer(TM) von Mount10 lagert Daten gesetzeskonform ein

Rotkreuz (Schweiz), 9. Mai 2005 - Der Datensicherheitsspezialist Mount10 präsentiert mit HiFreezer(TM) 1.0 eine neue Software-Lösung zur langfristigen Dateneinlagerung gemäß gesetzlicher Vorgaben, wie der Regelung des Bundes­ministeriums für Fi...
Mount10 | 21.02.2002

Mount10 gibt Zahlen für das 4. Quartal sowie das abgelaufene Geschäftsjahr 2001 bekannt

Rotkreuz (Schweiz), 21. Februar 2002 - Die Neuausrichtung von Mount10, unterstützt mit konsequenten Kostensenkungsmaßnahmen, haben dazu geführt, dass das EBITDA Ergebnis im 4. Quartal 2001 bei EUR -0.3 Mio. lag. Dies nach EBITDA Verlusten von jew...