info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SEEBURGER AG |

SEEBURGER und IONA vereinbaren strategische Partnerschaft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Gebündeltes Know-how ermöglicht umfassende Integration heterogener IT-Landschaften über Unternehmensgrenzen hinaus


Die SEEBURGER AG in Bretten, führender europäischer Anbieter von branchenspezifischen Business-Integration-Lösungen, gibt heute die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags mit der IONA Technologies GmbH (NASDAQ: IONA) bekannt. Die beiden Unternehmen kooperieren künftig verstärkt im Bereich Rapid Integration (EAI und Web Services), einschließlich der nahtlosen Integration von IBM Mainframe Systemen. Während IONA die Backend-Anbindung übernimmt, sorgen die branchenspezifischen B-to-Bi-Standards von SEEBURGER für die konsequente Fortsetzung der Integra-tionslösung über die Unternehmensgrenzen hinweg. Auf der diesjährigen CeBIT können sich Unternehmen am Messestand der SEEBURGER AG in Halle 4, Stand F57 von den Vorteilen der aufeinander abgestimmten, Standard-basierten Best-of-Breed-Lösungen von SEEBURGER und IONA überzeugen.

Häufig sind geschäftskritische Daten auf mehrere, historisch gewachsene Systeme verteilt, so dass beispielsweise der Zugriff auf Kundendaten, Verträge oder Preislisten unnötig kompliziert wird. Reibungslose und kosteneffiziente Geschäftsabläufe werden somit praktisch unmöglich. Eine solche IT-Infrastruktur ist mit hohem Personal- und Kostenaufwand für die Instandhaltung verbunden und erstickt jede Initiative zur sinnvollen Anbindung von Geschäftspartnern im Keim. Prozess-orientierte Business-to-Business Integration (B-to-Bi) erfordert daher eine durchgängige Integration der unternehmensinternen Anwendungen.


Gemeinsam stark für unternehmensübergreifende Integrationslösungen

SEEBURGER und IONA schaffen diesen Brückenschlag. IONA hat sich auf die Service-orientierte Anwendungsintegration – vom IBM Mainframe bis hin zum Handheld – spezialisiert und legt somit den Grundstein für die erfolgreiche Anbindung von Geschäftspartnern. Hier setzen die B-to-B-Integrationsprodukte von SEEBURGER an. Gebündeltes Know-how und die konsequente Unterstützung von allgemeinen wie branchenspezifischen Standards gewährleistet reibungslose Abläufe – vom Backend bis zum Geschäftspartner.

„SEEBURGER zeichnet sich vor allen Dingen durch ausgezeichnete Lösungen im Bereich der branchenspezifischen, prozessorientierten B-to-B-Integration aus“, kommentiert Uwe Lehr, Geschäftsführer der IONA Technologies GmbH. „Erfolgreiche Integration im Bankensektor kann beispielsweise nicht ohne die Einhaltung von Standards wie EDI/EDIFACT oder SWIFT funktionieren. Unsere Lösungen ergänzen sich also perfekt: IONA sorgt für die skalierbare Anbindung von Backend-Anwendungen, während SEEBURGER die Grundlagen für die unternehmensübergreifende Kommunikation schafft.“

„IONAs Philosophie passt hervorragend zu uns: Offene Standards, nahtlose Integration, Investitionsschutz, schneller Return on Investment“, so Bernd SEEBURGER, Vorstandsvorsitzender der SEEBURGER AG. „Besonders in großen Unternehmen oder auch im Bankenbereich bilden Mainframes nach wie vor das Herzstück einer historisch gewachsenen IT-Infrastruktur. IONA verfügt nicht zuletzt in diesem Bereich über hervorragende Produkte, die sich nahtlos in unsere Strategie einbinden lassen.“


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Melanie Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 349 Wörter, 3140 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SEEBURGER AG

Die SEEBURGER AG ist ein weltweiter Spezialist für die Integration von internen und externen Geschäftsprozessen. On-Premise oder als Service/Cloud-Lösung. Die Basis bildet dabei immer die SEEBURGER Business Integration Suite, eine zentrale und unternehmensweite Datendrehscheibe für sämtliche Integrationsaufgaben sowie für den sicheren Datentransfer. Als langjähriger zertifizierter SAP-Partner bietet SEEBURGER überdies Werkzeuge sowie fertige Softwarelösungen zur Abbildung, Steuerung und Kontrolle von SAP-Prozessen. SEEBURGER-Kunden profitieren von einer 30-jährigen Branchenexpertise und dem Prozess-Know-how aus Projekten bei mehr als 10.000 Unternehmen wie Bosch, EMMI, EnBW, E.ON, Hapag-Lloyd, Heidelberger Druckmaschinen, LichtBlick, Lidl, Linde, OSRAM, Ritter Sport, RWE, SCHIESSER, SEW-EURODRIVE, s.Oliver, SupplyOn, Volkswagen u.a. Seit der Gründung 1986 ist Bretten Hauptsitz des Unternehmens. Zudem unterhält SEEBURGER 11 Landesgesellschaften in Europa, Asien und Nordamerika. Weitere Informationen unter: www.seeburger.de.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SEEBURGER AG lesen:

SEEBURGER AG | 08.12.2016

Kooperation SEEBURGER und TCG

 Die SAP-Lösungen von SEEBURGER Für die konkrete Zusammenarbeit mit TCG im SAP-Umfeld kommen in der ersten Phase der Zusammenarbeit insbesondere die SEEBURGER-Lösungen Purchase-to-Pay, OmniChannel-to-Cash und Order E-Response zum Tragen. Weitere ...
SEEBURGER AG | 02.12.2016

SEEBURGER Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht

    SEEBURGER - Motor der digitalen Transformation: Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht. Das 30-jährige Bestehen von SEEBURGER bildete für den global agierenden Integrationsanbieter den Anlass, Kunden und Interessenten zur Hausmesse i...
SEEBURGER AG | 27.09.2016

3. FeRD-Konferenz in Berlin

  Das Ausgangsszenario bei dem SEEBURGER-Kunden CLAAS   Best-Practise CLAAS Service and Parts GmbH, Christine Flick, Head of International Order Service   Der bisherige kostenintensive Hauptprozess „Versand von Papierrechnungen“ bindet Ressou...