info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aldata |

Danone Deutschland setzt auf Regal- und Flächenoptimierung von Aldata

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Wechsel von manueller zu automatisierter Regaloptimierung stärkt Zusammenarbeit des Marktführers für Milchfrischeprodukte mit dem Handel


Köln, 05. Februar 2010 – Die Danone Deutschland GmbH, Hersteller führender Milchfrischeprodukte wie Actimel und Activia, hat sich für die Regal- und Flächenoptimierungssoftware Apollo Space Optimization von Aldata entschieden. Ab sofort setzt das Unternehmen die Software zur Förderung des Abverkaufs seiner Marken im Handel ein. Danone ist zudem der erste deutsche Hersteller, der das Modul Apollo Designer Workstation nutzt. Sie ermöglicht die automatisierte Erstellung von Planogrammen.

Apollo Space Optimization ist eine Produktfamilie flexibel skalierbarer und anwenderfreundlicher Softwarelösungen. Sie ermöglicht eine konsistente und genaue Umsetzung von Warengruppenplänen und Produkteinführungen auf allen Planungsebenen vom Regal über die Abteilung bis zur gesamten Filiale. Mit dem Modul Apollo Designer Workstation lassen sich detaillierte Planogramme automatisch in Minuten statt Tagen erstellen. Dabei berücksichtigt die Lösung vorinstallierte Platzierungsregeln, Sortimente, Performance-Kriterien und Flächenvorgaben. Händler und Hersteller profitieren durch den Einsatz von Apollo Space Optimization von einem Rückgang von Umsatzausfällen sowie einem hohen Grad an Kundenzufriedenheit durch ein speziell zugeschnittenes Warensortiment und eine hohe Warenverfügbarkeit. Zudem sorgt die Software für die Einhaltung der Verkaufsstrategien.

„Durch ein bedarfsgerechtes Regal schaffen wir eine Win-win-win-Situation“, kommentiert das Danone Category Management. „Dank der automatisierten Planogramm-Erstellung von Aldata können wir unseren Handelspartnern nun Strategien zur Verkaufssteigerung in jeder Filialgröße empfehlen. Ein Händler, mit dem Wissen über die optimale Nutzung der Platzierungsfläche jeder einzelnen Filiale, kann den Verkaufsprozess weiter optimieren. Die Zusammenarbeit zwischen Danone und unseren Händlern erreicht damit eine neue Stufe. Somit können wir gezielt auf den Käufer eingehen und seinen Einkaufsprozess am Regal darstellen.“

„Wir haben in den vergangenen Monaten intensiv am Ausbau des Deutschlandgeschäfts gearbeitet und freuen uns über diesen frühen Erfolg“, ergänzt Udo Preuss, Sales Director Aldata Apollo DACH. „Mit dem Wechsel zur automatisierten Raumplanung setzt Danone einen neuen Trend im Handel. Denn gegenüber manuellen Systemen lassen sich automatisierte Lösungen schnell und kostengünstig implementieren und ermöglichen durch eine Verschlankung der Prozesse eine schnelle Rentabilität.“

Aldata stellt Apollo Space Optimization auf der EuroCIS 2010, die vom 2. bis 4. März in Düsseldorf stattfindet, erstmalig auf einer deutschen Messe vor. Am Stand D47 in Halle 14 präsentiert das Unternehmen zudem Lösungen rund um Supply Chain Management. Deutsche Premiere haben auf der EuroCIS auch die Lösungen für Loyalty und Customer Relationship Management (CRM) im Handel.

Web: http://www.psmw.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Viermann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 359 Wörter, 2887 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aldata lesen:

Aldata | 16.02.2010

Studie: Keine Rezession bei den IT-Budgets im Einzelhandel

Stuttgart, 16. Februar 2010 – Die IT-Budgets im Einzelhandel steigen wieder an. Nach dem rezessionsbedingten Abschwung Anfang 2009 steigern die Einzelhandelsunternehmen ihre IT-Ausgaben 2010 gegenüber dem Vorjahr durchschnittlich von 1,0 auf 1,3 Pr...