info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge |

Das Fichtelgebirge ist absolut lebenswert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Neujahrstreffen der Wirtschaftsjunioren

"Unser Projekt Fichtelgebirge 2050 nimmt immer mehr konkrete Formen an, zahlreiche Schulen aus der Region nehmen daran teil. Und am 8. Mai wird es bei der Wunsiedler Kultnacht in allen Details vorgestellt" Philipp Pirmanschegg präsentierte kürzlich beim gut besuchten Neujahrsempfang der Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge im Rosenthal Casino eine Erfolgsmeldung zum aktuellen Wettbewerb der Junioren. Wie berichtet haben er und Gerd Schmidt in wochenlanger Teamarbeit ein stimmiges Konzept für einen spannenden Wettbewerb unter den regionalen Schulen ausgearbeitet. Dabei werden die Teilnehmer mit den besten Ideen und Vorschläge zur Umsetzung eines neuen Infoportals prämiert. Grundgedanke dazu ist eine positive Präsentation des Fichtelgebirges, dies kann über klassische Printmedien, aber auch über Internet, Webseiten, Twitter, Facebook oder ähnliches geschehen. "Welche Möglichkeiten haben wir in unserer Region, wie können wir der Bevölkerung zeigen, daß es bei uns absolut lebenswert ist, oder bremsen wir uns mit einer Blockadehaltung letztendlich selbst aus? soll dabei unser Leitfaden sein." so Philipp Pirmanschegg abschließend. "Wir haben intensiv an unserem Jahresprogramm gearbeitet, und sind stolz darauf, es heute präsentieren zu können." Das war die zentrale Botschaft des Wirtschaftsjunioren-Vorstands, verkörpert durch Vorsitzenden Philipp Riedel sowie Saskia Metz, Angelika Grimm und Ferdinand Mühlhans. Als Ehrengäste konnten unter anderem Landrat Dr. Karl Döhler, Landtagsabgeordneten Martin Schöffel und Oberbürgermeister Wolfgang Kreil begrüßt werden. In ihren Grußworten lobten sie die
den Einsatz der Wirtschaftsjunioren für die Region und die überaus erfolgreiche Landeskonferenz im vergangenen Jahr. "Wirtschaft und Politik lieben sich zwar nicht, aber
brauchen einander." kommentierte Wolfgang Kreil abschließend. Heiko Faltenbacher dokumentierte das Ergebnis einer kleinen Umfrage zum Thema "Was halten Sie von den Wirtschaftsjunioren?". Humorvoll zitierte er dabei Antworten wie "die haben viele Stammtische und feiern gerne." Er versprach, mit seinem Arbeitskreis eine Kampagne zugunsten eines positiven Image der regionalen Wirtschaft auszuarbeiten.
Und es sei gleich vorweggenommen: Auch 2010 können die WJ-Fichtelgebirge wieder einen prall gefüllten Aktivitäten- und Veranstaltungskalender für alle Interessierten vorweisen. Bereits am 10. Februar wird zum Kamingespräch ins Kurhotel Weißenstadt eingeladen, Bauunternehmer Peter Dechant wird dabei aus seinem Leben erzählen. Und für die kommunikationstechnische Weiterbildung wird gleich an drei Terminen etwas getan: Sonnja Helfrecht-Riedel und Philipp Pirmanschegg bieten am 26.4. einen Seminarabend rund um die richtige Gesprächsführung im Helfrecht Unternehmerzentrum an, Heiko Faltenbacher lädt am 21.5. zum Thema Pressearbeit ins neue BASF Bildungs-Informations-Tagungs-Zentrum (BITZ) ein und Christoph Beck gibt am 30.9. im Helfrecht Unternehmerzentrum Anregungen für ein funktionierendes Zeit- und Selbstmanagement. Gleich zwei Betriebsbesichtigungen stehen auf dem Terminplan: Am 9.3. gibt es eine Betriebsbesichtigung beim Logistik-Projekthaus "IGZ" in Falkenberg und am 9.6. geht es zu den Farbenwerken Wunsiedel. Erfolgreich beschrittene Pfade werden am 2. Oktober fortgesetzt, denn hier steht die 9. Ausbildungsmesse in der Marktredwitzer Fichtelgebirgs-Realschule an. Wie das Team der Wirtschaftsjunioren versicherte, liegen bereits über 40 Anmeldungen für diese Erfolgsgeschichte vor. Und von 12. bis 14.11 wird zur Berlinfahrt mit Bundestagsbesichtigung eingeladen. Zusätzlich treffen sich die Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge regelmäßig an ihren beliebten Stammtischen. Die Termine sind hierbei 3.3., 14.4, 7.7., 3.8., 1.11 und 2.12. Zu den Veranstaltungen sind grundsätzlich alle Interessierten willkommen, in ungezwungener und gemütlicher Atmosphäre kann dabei über "Dieses und Jenes" gesprochen werden. Weitere Informationen zum Veranstaltungsprogramm gibt es im Internet unter www.wj-fichtelgebirge.de oder Telefon 0177-3192083 (Philipp Riedel).



Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge
Heiko Faltenbacher
Thölauer Straße 25
95615 Marktredwitz
09231-802500

www.wj-fichtelgebirge.de



Pressekontakt:
BASF Wall Systems GmbH & Co. KG
Heiko Faltenbacher
Thölauer Straße 25
95615
Marktredwitz
heiko.faltenbacher@basf.com
09231-802500
http://www.wj-fichtelgebirge.de


Web: http://www.wj-fichtelgebirge.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heiko Faltenbacher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 532 Wörter, 4429 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge lesen:

Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge | 13.07.2011

Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge laufen für einen guten Zweck

Bei der 11. Auflage des traditionellen Fichtelgebirgsmarathon durften die Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge natürlich nicht fehlen. Die Wirtschaftsjunioren starteten mit insgesamt 6 Teilnehmer für einen guten Zweck auf der anspruchsvolle Strecke. ...
Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge | 27.09.2010

Damit die Berufswahl klappt!

Marktredwitz - Jedes Jahr stehen tausende Schulabsolventen vor der Frage: Was will ich später einmal werden? Welcher Beruf passt am besten zu mir? Wo kann ich meine Fähigkeiten voll zum Tragen bringen? Eine Entscheidungshilfe möchte hier die Ausbi...
Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge | 12.05.2010

Presseseminar in Marktredwitz

Gerade bei kleineren und mittleren Unternehmen nimmt Öffentlichkeitsarbeit oft nicht den Stellenwert ein, den sie verdient. Die IHK für Oberfranken, die Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge und die Akademie für neue Medien in Kulmbach laden in Koope...